150 Glanzlichter

16.06.2015 - 07:48 | a3redaktion

»Die Lange Nacht des Lichts« am 20. Juni erhellt die Stadt.

Seit jeher inspirierten die von der Natur gegebenen Kontraste von Tag und Nacht, Licht und Schatten, Sonne und Mond die Menschen und insbesondere die Kunstschaffenden aller Genres. Daher verwundert es nicht, dass die UNESCO das Jahr 2015 zum »Jahr des Lichts und der lichtaffinen Techniken« gemacht hat. Dem steht die »Lange Kunstnacht« am 20. Juni in nichts nach und widmet sich ab 19 Uhr mit über 150 Veranstaltungen an 50 Orten dem Thema Licht. Auf dem Programm stehen unter anderem Orchesterkonzerte, Kammermusik, Lesungen, Ballett, Führungen und Straßentheaterperformances. Nach Sonnenuntergang begleiten Lichtinstallationen, Klangwerke und Feuerbilder die Nacht. a3kultur hat seinen Lesern eine mögliche Kunstroute zusammengestellt. Wir empfehlen: Steigen Sie aufs Fahrrad! Denn auch der Weg zum tim oder Glaspalast lohnt sich.

19 Uhr, Goldener Saal: Den Auftakt bestreiten die Augsburger Philharmoniker und der Opernchor des Theaters mit »oszillierendem Lichterglanz am musikalischem Firmament«. Funkelnde und vibrierende Töne von Mozart bis Rossini läuten hier den Abend ein. 19 bis 24 Uhr, Perlachturm: Mittels Projektionen, Leuchtmitteln und dem eindringenden Sonnenlicht verwandeln die 38/40-Künstler des Kulturparks West im »Leucht- Turm-Projekt« jeden Abschnitt des Turms in einen eigenen Kunstraum. 21 Uhr, Heilig-Geist-Kapelle: Sänger und Sängerinnen der Musicalschule Young Stage und junge Flüchtlinge treffen sich in einer vom Jungen Theater initiierten Performance zum Weltflüchtlingstag: »... und man siehet die im Lichte – die im Dunkeln sieht man nicht«. 22 Uhr, Soho Stage: elektrojudas, EMERGE, Gerald Fiebig und If, Bwana machen in ihrer audiovisuellen Show »Light – Sound – Light« Licht in den unterschiedlichsten Formen für die Ohren wahrnehmbar. 22:45 Uhr, Mephisto Kino: Das AJE Kollektiv begleitet mit ihren experimentellen Klängen »Die Mumie«, Boris Karloffs Kassenschlager von 1932 – Lichtspiel trifft Livemusik. 23:15, Rathausplatz: Die zwölf Tänzer der Companie Salamandre aus Frankreich spielen in ihrer Platzinszenierung »Rêve« im wahrsten Sinne des Wortes mit dem Feuer. In fünf choreografierten Feuerbildern zeichnen sie eine mystische Welt der Assoziationen rund um die Traumwelt eines schlafwandelnden Künstlers in tiefster Nacht. 24 Uhr, Golden Glimmer Bar: Zwei DJanes unter 96 Glühbirnen: Die legendären CONAN DNS sorgen zum Ausklang für Disko und Funk vom Feinsten.
 
Für alle Veranstaltungen gilt ein einziges Ticket. Die Karten kosten im Vorverkauf 12 Euro (10 ermäßigt) und an der Abendkasse 14 Euro (12 ermäßigt). Für das Eröffnungskonzert ist ein Ticketaufschlag (2 Euro) erforderlich. Alle Programmpunkte im Überblick finden Sie unter: www.langekunstnacht.de

 

Foto: Im Glaspalast ist neben Landschaftsmalerei von Bernd Zimmer (Galerie Noah), der Sammlung Walter (Kunstmuseum Walter) und der Sammlung Neue Kunst VII (H2) auch eine Licht-Installation von Udo Rutschmann im Wasserturm zu sehen. (Foto: KW NEUN)

 

Weitere Nachrichten

20.04.2018 - 10:56 | a3redaktion

Am 23. April kommt die experimentelle Musikerin Bebawinigi ins Jugendzentrum »villa«.

20.04.2018 - 10:40 | a3redaktion

Unter dem Motto »Aus meinem Leben« präsentiert das Duo Julius und Hyun-Jung Berger in Aystetten Werke von Boccherini bis Pergolesi.

18.04.2018 - 09:43 | a3redaktion

Der 100. Geburtstag des US-amerikanischen Komponisten, Dirigenten und Pianisten Leonard Bernstein wird am 25. April um 19:30 Uhr im Kleinen Goldenen Saal begangen.

17.04.2018 - 09:16 | a3redaktion

Mozart trifft moderne Chorsymphonik: Der Mozartchor und das Internationale Mozartorchester Augsburg verarbeiten die fünf Elemente.

16.04.2018 - 09:37 | Martin Schmidt

18 Klöster im Bistum Augsburg laden für Samstag, 21. April, zum Besuch ein. Ein Begegnungsprogramm mit Gesprächsmöglichkeit, Klosterführungen, Musik- und Kunstvorträgen.

15.04.2018 - 08:01 | a3redaktion

Am 20. April präsentiert der AStA der Uni Augsburg in Zusammenarbeit mit dem Kinodreieck das Dokumentarische Theater »Die NSU-Monologe« mit anschließender Podiumsdiskussion im Mephisto.

13.04.2018 - 09:55 | Martin Schmidt

Drei große Buchstaben, jeweils groß wie ein Hotelturm, nämlich P, O und noch mal ein P wachsen am Freitag, 13. April, aus dem Königsplatz in himmlische Höhen.

12.04.2018 - 09:43 | a3redaktion

Unter dem Titel »kunst&gesund« veranstaltet Stadtkultur Netzwerk Bayerischer Städte e.V. vom 12. April bis 30. Juni ein Kunstfestival. Auch die Stadt Königsbrunn ist mit zahlreichen Programmpunkten beteiligt.

12.04.2018 - 08:01 | a3redaktion

Künstler*innen zeigen im Unteren Schlösschen Bobingen ihre Werke zum Thema »Wellness«

11.04.2018 - 09:04 | Martin Schmidt

Das Annahof-Programm widmet sich der 68er-Bewegung, aber auch Peutinger und seinem Verhältnis zur Reformation.