Arabisch-orientalisches Jazzuniversum

15.02.2017 - 13:39 | a3redaktion

Das Harrycane Orchestra spielt am 17. Februar um 20:30 Uhr zum Release ihrer neuen Platte in der Kresslesmühle.

Die Liebe zu arabisch-orientalischer Melodieführung und der Rhythmik moderner Jazzmusik liegt den Kompositionen dieses Ensembles zu Grunde. Das klingt in manchen Momenten fast volksliedhaft, an anderer Stelle kommt das Ganze eher weltmusikalisch daher. Mal steht der türkische Gesang, mal die pure Imrovisationsfreude aller Musiker im Vordergrund. Gegründet wurde das Harrycane Orchestra 2015 von Harry Alt, nun erscheint die CD »Phosphorus«.

www.kresslesmuehle.de
www.harrycane-orchestra.de

Themen:

Weitere Nachrichten

24.06.2017 - 08:54 | a3redaktion

Eine kleine Sonderschau im Diözesanmuseum St. Afra zeigt vom 22. Juni bis 10. September die Welt der Miniatur-Marterl.

24.06.2017 - 08:32 | a3redaktion

Star-Geigerin Isabelle Faust gastiert am 1. Juli in Augsburg.

23.06.2017 - 10:59 | a3redaktion

In der Western-City Dasing gehen zum 13. Mal die Süddeutschen Karl May-Festspiele über die Bühne.

23.06.2017 - 10:55 | a3redaktion

Das Projekt »In Gottes Namen« des Theaters Augsburg, das mit den Premieren von »Unruhe im Paradies« und »Simplicius Simplicissimus« begonnen hat, kommt mit einem Festival vom 23. bis zum 25. Juni zu seinem Höhepunkt:

21.06.2017 - 14:00 | a3redaktion

Karman e.V. holt Doctor Krapula am 22. Juni in die Augsburger Ballonfabrik.

21.06.2017 - 11:56 | a3redaktion

Die Open-Air-Kino-Saison startet auf zwei Leinwänden am 21. Juni im Familienbad am Plärrer.

20.06.2017 - 13:19 | a3redaktion

Am Mittwoch, 21. Juni, findet in Friedberg bereits zum dritten Mal das Fest der Musik – Fête de la Musique statt.

19.06.2017 - 08:48 | a3redaktion

»Garten <–> Gan«: Esther Glück präsentiert eine Installation in der ehemaligen Synagoge Kriegshaber.

18.06.2017 - 08:50 | Martin Schmidt

Ein ganztägiges Symposion am Donnerstag, 22. Juni, widmet sich dem Thema »Reformation in der Reichsstadt Augsburg«

17.06.2017 - 08:05 | a3redaktion

Vor dem Hintergrund des Reformationsjubiläums 2017 begibt sich die Lange Kunstnacht am 24. Juni auf eine Spurensuche zur Basis glücklichen Lebens: der Freiheit.