Go West

28.08.2017 - 12:40 | Patrick Bellgardt

Die Volkshochschule Augsburg startet mit dem Schwerpunkt »Westen« ins Herbst-/Wintersemester 2017/18.

Im Westen nichts Neues? Von wegen! Nach den Semesterschwerpunkten Süden, Norden und Osten vollendet die vhs den Kompass und widmet sich programmatisch der letzten verbliebenen Himmelsrichtung. Im Bereich Gesellschaft nehmen sich zahlreiche Kurse den großen politischen Diskursen unserer Zeit an – von der Zukunft Europas über das transatlantische Verhältnis bis zur Rolle der USA unter Trump. Neu ist die Vortragsreihe im Rahmen des Studium generale: »Kontroversen«. In Kooperation mit der Universität Augsburg gastieren zwischen Oktober und Februar namhafte Experten unterschiedlichster Wissenschaftsdisziplinen im Filmsaal des Zeughauses. Den Auftakt macht Stephan Ruß-Mohl am 5. Oktober um 17 Uhr. Der Journalistik-Professor referiert unter dem Titel »Aufklärung versus Gefühl« zu Fake News, Halbwahrheiten und Verschwörungstheorien.

Auch wenn solche Veranstaltungen im Kontext der politischen Bildung häufig keine Publikumsmagneten sind, sieht die Volkshochschule Augsburg hier nach wie vor einen unverzichtbaren Auftrag, wie Direkor Stefan Glocker bei der Programmpräsentation Ende August betonte. Nicht zu unterschätzen sei die Rolle der vhs im Bereich der Integration: Deutsch bleibt auch weiterhin die meistgelernte Fremdsprache. »In unseren Kursen kommen Menschen zusammen, wie sie nirgendwo sonst in Augsburg aufeinander treffen«, erklärt Glocker die Rolle seines Hauses in der Stadtgesellschaft.

»Erst schnuppern, dann anmelden« heißt es bei der Gesundheitswoche vom 11. bis 15. September. Zahlreiche Veranstaltungen von Yoga über Pilates und Qigong bis hin zu Zumba können in diesem Zeitraum kostenlos besucht werden. Ganz im Zeichen von Kunst und Kulinarik steht die »Lange Nacht« der vhs am 18. November. Kurse zu Wein, Schokolade, Fotografie, Malerei, Zaubern, Zeichnen und vielem stehen auf dem Programm. Zum Abschluss dürfen sich die Nachtschwärmer auf ein gemeinsames Mitternachtsbuffet freuen.

Mit der Reihe »Theater unter der Lupe« bietet die Volkshochschule ab dem 5. Oktober einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Theaters Augsburg. Armin Frauenschuh (Manager der Ballettkompanie) stellt die Neuerungen unter dem neuen Intendanten André Bücker vor, führt durch die Interimsspielstätten und erklärt die Hintergründe der Inszenierungen. Erstmals kann auch ein eigenes vhs-Theater-Abo für insgesamt sechs Aufführungen erworben werden.

Das Programm für das Herbst-/Wintersemester mit über 2.000 Kursen aus den Bereichen Gesellschaft, Kunst und Kultur, Gesundheit, Sprachen, Lebensart und berufliche Bildung liegt ab sofort zur kostenlosen Mitnahme aus (Foto: Titelmotiv). Alle Angebote sind auch online bequem per Suchfunktion zu finden:
www.vhs-augsburg.de

Weitere Nachrichten

20.09.2017 - 08:04 | a3redaktion

Mit einem Theaterfest startet das Theater Augsburg am 24. September ab 11 Uhr im martini-Park die neue Spielzeit.

20.09.2017 - 08:04 | a3redaktion

Der Kunstverein Bobingen widmet seine erste Ausstellung nach den Sommerferien einer vielseitigen Künstlerin: Brigitte Heintze.

19.09.2017 - 08:52 | Bettina Kohlen

Im Rahmen des Festprogramms »500 Jahre Reformation« widmet sich das H2 – Zentrum für Gegenwartskunst der Frage der Bilder.

19.09.2017 - 08:35 | a3redaktion

Mit gleich drei Terminen wird Ende September die Reihe »Fugger und die Musik« fortgesetzt.

18.09.2017 - 08:00 | a3redaktion

Am Freitag, den 22. September, steigt in der Soho Stage der Rap-Slam.

17.09.2017 - 08:04 | a3redaktion

Am 25. September ist im Jungen Theater Augsburg Schnuppertag für die Kinder- und Jugend-Spielclubs.

cordofdesires_tim_foto_bettina_kohlen.jpg
15.09.2017 - 13:49 | Bettina Kohlen

Im Textil- und Industriemuseum wird ein Projekt vorbereitet, das den Modekonsum auf Kosten von Menschenleben thematisiert.

15.09.2017 - 12:58 | a3redaktion

Der Augsburger Fantasy-Autor Benjamin Vogt veröffentlichte in diesen Tagen sein neues Buch »Wayan II – Das Orakel«.

15.09.2017 - 08:08 | a3redaktion

»Bilder eines Lebens«: Das Haus Tobias zeigt Werke des Augsburger Künstlers Gerhard Mittel.

14.09.2017 - 13:27 | a3redaktion

Dr. Peter Wolf spricht am 21. September um 18:30 Uhr in der Staats- und Stadtbibliothek zur Bayerischen Landesausstellung zum Reformationsjubiläum.