Kreativ die Stadt entdecken

29.08.2017 - 13:45 | Patrick Bellgardt

Lernen und erleben: Barbara Wolff präsentiert einen kreativen Stadtführer für Kinder und Familien.

Wussten Sie, dass das Kuhgäßchen nach dem Wappentier der Patrizierfamilie Rehm benannt ist? Wie hoch war noch gleich der Perlachturm? Und warum setzte man Konrad Hacker aka der »Stoinerne Ma« eigentlich ein Denkmal? Barbara Wolff gibt in ihrem Mitmachbuch »Augsburg – Kreativer Stadtführer für Kinder« Antworten auf diese und andere Fragen. In fünf kurzweiligen Touren (rund um: Rathaus, Dom, Kahnfahrt, Fuggerei und St. Ulrich) lernen Kinder ab acht Jahren – und ihre Familien – die Geschichte Augsburgs, ihre wichtigsten Protagonisten und Schauplätze kennen. Begleitet werden sie von der Zirbeleule Pyro (»pyr« bedeutet Zirbelnuss), die durch die rund 70 Seiten führt.

Die Autorin, selbst Kommunikationsdesignerin, setzt jedoch nicht nur auf die kindgerechte Aneinanderreihung historischer Fakten – durch seine Gestaltung lädt das im handlichen DIN-A5-Format gehaltene Buch zum Ausmalen und Kritzeln ein. Mit Ausnahme der Übersichtspläne präsentiert sich der Stadtführer in schwarz-weiß. Kinder können die zahlreichen Strichzeichnungen mit neuem Leben füllen. Ob die historischen Persönlichkeiten und Denkmäler dabei dem Original nachempfunden werden oder in einem gänzlich neuen Licht erscheinen, bleibt der eigenen Fantasie überlassen. Durch diesen Kniff wird das Buch zu einem persönlichen Erlebnistagebuch, das sich sowohl für Tagesausflüge und Kindergeburtstage als auch für schulische Exkursionen im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts eignet.

»Augsburg – Kreativer Stadtführer für Kinder« ist 2016 im Network Press Germany Verlag, Augsburg, erschienen. Das Mitmachbuch ist zu einem Preis von 12,90 Euro im lokalen Buchhandel, in vielen Augsburger Museumsshops und der Touristinfo am Rathausplatz erhältlich.

Themen:

Weitere Nachrichten

23.04.2018 - 11:08 | a3redaktion

Franziska Müller stellt ihre Papierkunst in Brechts Bistro aus.

23.04.2018 - 10:14 | a3redaktion

In der Reihe »Neue Musik im Gespräch« hat die Augsburger Gesellschaft für Neue Musik am 27. April die jungen Komponisten Jakob Stillmark und Alexander Mathewson eingeladen.

23.04.2018 - 10:05 | Martin Schmidt

Das Augsburger Diözesanmuseum St. Afra wird für rund 2 Millionen Euro technisch und energetisch saniert. Die Arbeiten sollen bis Oktober 2018 andauern.

20.04.2018 - 10:56 | a3redaktion

Am 23. April kommt die experimentelle Musikerin Bebawinigi ins Jugendzentrum »villa«.

20.04.2018 - 10:40 | a3redaktion

Unter dem Motto »Aus meinem Leben« präsentiert das Duo Julius und Hyun-Jung Berger in Aystetten Werke von Boccherini bis Pergolesi.

18.04.2018 - 09:43 | a3redaktion

Der 100. Geburtstag des US-amerikanischen Komponisten, Dirigenten und Pianisten Leonard Bernstein wird am 25. April um 19:30 Uhr im Kleinen Goldenen Saal begangen.

17.04.2018 - 09:16 | a3redaktion

Mozart trifft moderne Chorsymphonik: Der Mozartchor und das Internationale Mozartorchester Augsburg verarbeiten die fünf Elemente.

16.04.2018 - 09:37 | Martin Schmidt

18 Klöster im Bistum Augsburg laden für Samstag, 21. April, zum Besuch ein. Ein Begegnungsprogramm mit Gesprächsmöglichkeit, Klosterführungen, Musik- und Kunstvorträgen.

15.04.2018 - 08:01 | a3redaktion

Am 20. April präsentiert der AStA der Uni Augsburg in Zusammenarbeit mit dem Kinodreieck das Dokumentarische Theater »Die NSU-Monologe« mit anschließender Podiumsdiskussion im Mephisto.

13.04.2018 - 09:55 | Martin Schmidt

Drei große Buchstaben, jeweils groß wie ein Hotelturm, nämlich P, O und noch mal ein P wachsen am Freitag, 13. April, aus dem Königsplatz in himmlische Höhen.