Teatro d‘Amore

17.05.2017 - 10:35 | a3redaktion

Das Ensemble L‘Arpeggiata eröffnet am 19. Mai im Parktheater das Deutsche Mozartfest 2017.

Dass Mozart von Komponisten und Musikern bis heute als Ausgangspunkt ihres eigenen Schaffens betrachtet wird, ist kein Geheimnis. Aber worauf basieren seine Tonsprache und seine Art zu komponieren, wen nahm er sich selbst zum Vorbild? Das Mozartfest 2017 begibt sich vom 19. bis 28. Mai auf Spurensuche. Das Festival spürt den musikalischen Wurzeln und Linien nach und widmet sich insbesondere den Wegbereitern Claudio Monteverdi im Jahr seines 450. Geburtstags und Georg Philipp Telemann, dessen Todestag sich 2017 zum 250. Mal jährt. Die Spuren führen über die Romantik und Komponisten wie Mendelssohn und Brahms hin zur zeitgenössischen Musik, die neben ganz eigenen Formen und Kompositionstechniken auch die Mozart’schen Vorbilder wiederentdeckt und sich damit auseinandersetzt.

Eröffnet wird das Mozartfest am 19. Mai im Parktheater. Das international hochdekorierte Ensemble L‘Arpeggiata präsentiert in ihrem Programm »Teatro d‘Amore« Werke von Claudio Monteverdi und Zeitgenossen. Unter der Leitung von Christina Pluhar (Foto: Marco Borggreve) an der Theorbe sind mit Nuria Rial (Sopran) und Vincenzo Capezzuto (Countertenor) zwei der großen Stimmen der Barockmusik zu hören. Der Beginn ist um 19:30 Uhr.

Weitere Informationen zum Programm des Deutschen Mozartfests 2017 und den Kartenvorverkauf finden Sie unter:
www.mozartstadt.de

Themen:

Weitere Nachrichten

23.04.2018 - 11:08 | a3redaktion

Franziska Müller stellt ihre Papierkunst in Brechts Bistro aus.

23.04.2018 - 10:14 | a3redaktion

In der Reihe »Neue Musik im Gespräch« hat die Augsburger Gesellschaft für Neue Musik am 27. April die jungen Komponisten Jakob Stillmark und Alexander Mathewson eingeladen.

23.04.2018 - 10:05 | Martin Schmidt

Das Augsburger Diözesanmuseum St. Afra wird für rund 2 Millionen Euro technisch und energetisch saniert. Die Arbeiten sollen bis Oktober 2018 andauern.

20.04.2018 - 10:56 | a3redaktion

Am 23. April kommt die experimentelle Musikerin Bebawinigi ins Jugendzentrum »villa«.

20.04.2018 - 10:40 | a3redaktion

Unter dem Motto »Aus meinem Leben« präsentiert das Duo Julius und Hyun-Jung Berger in Aystetten Werke von Boccherini bis Pergolesi.

18.04.2018 - 09:43 | a3redaktion

Der 100. Geburtstag des US-amerikanischen Komponisten, Dirigenten und Pianisten Leonard Bernstein wird am 25. April um 19:30 Uhr im Kleinen Goldenen Saal begangen.

17.04.2018 - 09:16 | a3redaktion

Mozart trifft moderne Chorsymphonik: Der Mozartchor und das Internationale Mozartorchester Augsburg verarbeiten die fünf Elemente.

16.04.2018 - 09:37 | Martin Schmidt

18 Klöster im Bistum Augsburg laden für Samstag, 21. April, zum Besuch ein. Ein Begegnungsprogramm mit Gesprächsmöglichkeit, Klosterführungen, Musik- und Kunstvorträgen.

15.04.2018 - 08:01 | a3redaktion

Am 20. April präsentiert der AStA der Uni Augsburg in Zusammenarbeit mit dem Kinodreieck das Dokumentarische Theater »Die NSU-Monologe« mit anschließender Podiumsdiskussion im Mephisto.

13.04.2018 - 09:55 | Martin Schmidt

Drei große Buchstaben, jeweils groß wie ein Hotelturm, nämlich P, O und noch mal ein P wachsen am Freitag, 13. April, aus dem Königsplatz in himmlische Höhen.