Audiokunst im Abraxas

26. November 2017 - 12:13 | Gast

In einem neuen Podcast von Radio Reese geht es um den Kulturhausleiter Gerald Fiebig.

Wir haben von ihm erfahren, mit welchen Augen er das Lab30 sieht, wie er ganzjährig mit Loop30 Klangkunst in das Haus bringt, wie er seinen Beruf erlebt und was ihn daran besonders stolz macht. Im Podcast ist ein Auszug der aktuellen Loop30-Klanginstallation »Grasslands Dream of Electric Sheep« zu hören. Das Stück ist eine atmosphärisch dichte Ambient-Klangskulptur von Robin Storey (UK) in Kooperation mit Mystified (USA). Durch die Kontrastierung harmonischer Flächenklänge mit einem verrauschten, gewissermaßen „verschmutzten“ Sound entwirft Grasslands Dream of Electric Sheep das Klang-Bild einer Naturlandschaft, die durch Industrialisierung, Bebauung und Umweltverschmutzung allmählich verschwindet bzw. unkenntlich gemacht wird. Der Hör-Raum im Kulturhaus Abraxas bietet sich für diese Meditation über die Veränderung an: Bis in die 1930er-Jahre hinein befand sich an der Stelle des heutigen Kulturhauses ebenfalls nur Grasland, bis diese sogenannte „Große Unebene“ der faschistischen Kasernenbebauung weichen musste.

zum Podcast

About: Junge Menschen sind als Jugendreporter*innen in den Stadtteilen Kriegshaber, Oberhausen und Pfersee unterwegs. Ein Podcast als Radio des Stadtteils entsteht. Mit dem Projekt knüpfen sie Kontakte zwischen Menschen aus unterschiedlichen sozialen, kulturellen oder religiösen Milieus und bauen Brücken zwischen ihren Lebenswelten und der Nachbarschaft. Träger des Projektes ist Pareaz e.V. – politische Bildung und soziale Projekte. Das Projekt wird gefördert von der Robert Bosch Stiftung, dem Amt für Soziales, dem Büro für Migration, Interkultur und Vielfalt der Stadt Augsburg und unterstützt von dem Programm »Flüchtlinge werden Freunde« und Sponsor*innen. Kooperationspartner sind: Stadtjugendring, Kulturpark West, Augsburger Flüchtlingsrat, Medienstelle Augsburg, a3kultur, Kulturhaus Abraxas. Für das Projektmanagement ist die »Werkstatt für urbane Intervention« zuständig. www.radio-reese.de

Verfasst von Naomi

Weitere Positionen

mit_dem_roller_zur_kunst_20180219_foto_bettina_kohlen.jpg
19. Februar 2018 - 19:59 | Bettina Kohlen

Man muss ja nicht mit dem Roller hin und alles auf einmal ist auch nicht nötig, aber zumindest einige dieser Ausstellungen sollte man sich gönnen. Sie lohnen alle einen Besuch.

19. Februar 2018 - 10:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere des Theatermonologs »Klavierkind« von Sebastian Seidel im Mozarthaus

14. Februar 2018 - 10:59 | Dieter Ferdinand

Die ehemalige Synagoge Kriegshaber zeigt bis zum 17. Juni die Ausstellung »Eine Erinnerung ist eine Erinnerung ist eine Erinnerung?«

Foto: a3kultur
14. Februar 2018 - 8:06 | Gino Chiellino

Für seine Kolumne »Deutsch richtig und gut« hat Gino Chiellino Begriffe gesucht, die er paarweise umschreibt, um zu zeigen, wie er sie anders versteht als seine Gesprächspartner. Teil 19.

12. Februar 2018 - 9:18 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere des neuen Ballettabends »Ballett? Rock It!« mit Choreografien von Riccardo De Nigris, Marguerite Donlon und Ricardo Fernando

8. Februar 2018 - 10:39 | Geoffrey Abbott

Das Theater Augsburg brachte Rufus Wainwrights erste Oper, »Prima Donna«, zur deutschen Erstaufführung im martini-Park.

5. Februar 2018 - 8:03 | Janina Kölbl

Freie Theater im Porträt: FaksTheater Augsburg

4. Februar 2018 - 21:11 | Iacov Grinberg

Im Münchener Haus der Kunst ist derzeit die Ausstellung »Procession« von Kiki Smith zu sehen.

3. Februar 2018 - 8:01 | Thomas Ferstl

Ein vielversprechender zweiter Monat des noch jungen Kinojahres 2018. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

1. Februar 2018 - 14:28 | Patrick Bellgardt

Sebastian Seidels »Lost in Transit« feierte seine Uraufführung in der neuen Studiobühne des Sensemble Theaters.