Bald ist die Million geknackt

23. November 2016 - 9:30 | Patrick Bellgardt

Der »Karitative Christkindlmarkt« in Friedberg sammelt seit 1972 Spenden für den guten Zweck. Heuer findet dieser vorweihnachtliche Fixstern vom 24. bis 27. November statt.

Als Fritz Krug den »Karitativen Christkindlmarkt« 1972 ins Leben rief, waren Weihnachtsmärkte längst nicht so verbreitet wie heute. Freilich, Augsburg lud schon damals zum adventlichen Treiben auf den Rathausplatz ein – in der Region und den umliegenden Gemeinden sah das jedoch ganz anders aus. Auch in Friedberg suchte man vergebens. Fritz Krug, damals Geschäftsführer des Verkehrsvereins, verband die Idee eines Christkindlmarkts mit einem konkreten karitativen Gedanken. So erfüllte der Markt von Anfang an den Zweck, die Indien-Mission der Pallottiner zu unterstützen. Später kam die Afrika-Hilfe der Mittelschule Friedberg als zweites begünstigtes Projekt hinzu.

Rund 865.000 Euro an Spendengeldern sammelte der »Karitative Christkindlmarkt« seit seiner Premiere. Heute wird die Friedberger Institution von Eberhard Krug organisiert, der diese Aufgabe vor inzwischen 25 Jahren von seinem Vater übernahm. Als Vorsitzender des 2003 gegründeten »Fördervereins für die karitativen Aufgaben des Verkehrsverein Friedberg« legen er und sein Team ein besonderes Augenmerk auf die Zusammensetzung des Markts. So spiegeln die rund 20 beteiligten Gruppen einen Querschnitt durch die Bevölkerung wider. Jugend- und Sportvereine sind ebenso vertreten wie Schulen und Gruppierungen aus Kirche und Politik.

Der »Karitative Christkindlmarkt« ist ein Anlaufpunkt des sozialen Engagements in Friedberg. Die Aussteller sind dem Projekt und seiner Idee seit Jahren, oft Jahrzehnten treu verbunden. Egal ob Kochen, Backen oder Basteln – bereits Wochen und Monate im voraus bereiten hunderte aktive Helferinnen und Helfer ihr Warenangebot vor. Dank der unzähligen ehrenamtlich geleisteten Stunden hat der Markt nahezu keine Verwaltungskosten zu stemmen.

Noch schätzungsweise zwei oder drei Auflagen wird der »Karitative Christkindlmarkt« brauchen, bis er die Million geknackt hat. Eberhard Krug, kurz vor seinem 68. Geburtstag, möchte unterdessen seinen Platz als Cheforganisator räumen. Ein jüngerer Nachfolger soll die Idee seines Vaters fortführen. Bis dieser gefunden ist, bleibt Krug mit Herzblut dabei. Für seinen Einsatz wurde er am 10. November vom Friedberger Stadtrat mit der Bürgermedaille in Gold ausgezeichnet.

Der »Karitative Christkindlmarkt« findet heuer von Donnerstag, 24. November, bis Sonntag, 27. November, auf dem Platz vor der Pfarrkirche St. Jakob statt. Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag 16 bis 20 Uhr, Samstag 10 bis 19:30 Uhr, Sonntag 9:30 bis 19:30 Uhr.
www.verkehrsverein-friedberg.de

Foto: FS eventfoto

Weitere Positionen

Julia bornefeld Kunstverein Augsburg
20. Juni 2017 - 19:16 | Bettina Kohlen

Der Kunstverein Augsburg gewährt einen Einblick in den dunkelzarten Kosmos der Künstlerin Julia Bornefeld.

Gertrud Nein Warzenschwein
20. Juni 2017 - 14:26 | Bettina Kohlen

Tierplastiken locken heutzutage nicht gerade den Hund hinterm Ofen hervor. Doch die Tiere der Gertrud Nein im Maximilianmuseum sollte man besuchen - unbedingt.

20. Juni 2017 - 10:41 | Dieter Ferdinand

Zum Jubiläum »500 Jahre Reformation«: Uraufführung der Friedensoper »Letzte Nacht« als Auftragswerk in der evangelisch-lutherischen Kirche St. Anna.

19. Juni 2017 - 14:34 | Martin Schmidt

19. Stadtbezirk, Planungsraum II, PLZ 86154, so called Oberhausen, Helmut-Haller-Platz: Spielort des Augsburger Musikfestivals »Sommer am Kiez – Fiesta de la Musica«.

14. Juni 2017 - 13:36 | Felicitas Neumann

Welche Rolle spielen die Römer für Augsburg? Eine Spurensuche in der Römerstadt.

8. Juni 2017 - 8:22 | Janina Kölbl

Eine Fahrradtour zu Augsburger Industriedenkmälern mit dem Autor Karl Fieger.

5. Juni 2017 - 8:34 | Dieter Ferdinand

Die israelitische Kultusgemeinde feiert in diesem Jahr das Jubiläum 100 Jahre Synagoge Augsburg.

2. Juni 2017 - 8:50 | Thomas Ferstl

Projektor, die a3kultur-Filmkolumne im Juni

31. Mai 2017 - 10:53 | Jürgen Kannler

Ein Interview mit André Bücker, dem neuen Intendanten am Theater Augsburg.

29. Mai 2017 - 10:50 | Jürgen Kannler

Zweiter Teil des Interviews mit Augsburgs Kulturreferent Thomas Weitzel