Brut

2. Mai 2017 - 8:55 | Jürgen Kannler

Maximilian Prüfer verzaubert sein Publikum. Jüngst erschien sein Kunstband »Brut«.

Erst vor wenigen Monaten begeisterte Maximilian Prüfer das Publikum der Galerie im Höhmannhaus mit der Ausstellung »Ei« (a3kultur Oktober 2016). Im Rahmen dieser Schau präsentierte er auch »Brut«, einen wunderbaren Kunstband, der Einblick in die einzigartige Arbeitswelt des Augsburger Künstlers gibt. Dieser Termin war so etwas wie ein Startschuss zu Prüfers nächstem Karriereschritt, bei dem der Künstler gleich mehrere Stufen auf einmal nahm.

Prüfer verzaubert sein Publikum mit Motiven, deren Entwicklungsgeschichte er packend zu erzählt weiß, ohne dabei zu viel von seiner Technik preiszugeben. Wie ein Forscher arbeitet er mit Tieren, nutzt ihre Instinkte  und Fähigkeiten und kommt dabei selber aus dem Staunen kaum heraus.

Seine Kunst liegt in der behutsamen Manipulation dieser natürlichen Abläufe und macht es sich zur Aufgabe, diese Ergebnisse in einen Dokumentationsprozess zu transformieren, der Prüfers ureigene Handschrift trägt. So kopiert er die Pracht der Schmetterlinge, lässt Ameisen in Zylindern laufen, die er auf besonders beschichtete Papierbögen setzt, um ihre Wege zu erkunden, oder dokumentiert auf dem gleichen Trägermaterial die Ästhetik des Regens.

Prüfer pflegt einen poetisch respektvollen Umgang mit der Natur, die ihm oft auch Atelier ist. Seine Arbeiten bedienen sich der Bildsprache vieler Epochen, ohne sie bloß zu kopieren. Gegenwärtig plant er, die chinesischen Bienen zu studieren. Ermöglicht wird ihm die Reise durch ein Stipendium, das ihm mit dem Gewinn des Kunstförderpreises 2017 des Bezirks Schwaben zufällt.

»Brut« ist im Verlag Hatje Cantz erschienen.
www.hatjecantz.com
www.maximilian-pruefer.com

Foto: Leon Kirchlechner

Weitere Positionen

20. September 2017 - 9:30 | Gast

Leo Hopfinger, Tom Simonetti und Frank Nägele machen sich auf gen Osten. Für a3kultur berichtet die Band von ihrem Gastspiel beim Odessa Jazz Fest.

19. September 2017 - 10:52 | Dieter Ferdinand

Feygele begeisterte bei seinem Neujahrskonzert in der Großen Synagoge.

aichacher kunstpreis 2017_keiyona constanze stumpf_torsion 2016_foto bettina kohlen
19. September 2017 - 10:26 | Bettina Kohlen

Die Bildhauerin Keiyona Constanze Stumpf wurde mit dem Aichacher Kunstpreis ausgezeichnet.

18. September 2017 - 16:55 | Iacov Grinberg

Natur-Bilder und -Momente von Wolf Noack im Rathaus Gersthofen

18. September 2017 - 14:41 | Iacov Grinberg

Die Ausstellung »Exkursion 2. Bewahren und Loslassen« im abraxas ist ein Austausch zwischen dem Chemnitzer Künstlerbund und dem BBK Schwaben-Nord.

18. September 2017 - 10:27 | Geoffrey Abbott

Als viertes Konzert präsentierte mozart@augsburg »Bach und Überbach« in der Ev. St. Ulrichskirche.

15. September 2017 - 8:05 | Geoffrey Abbott

Die Saison 2017/18 der bayerischen kammerphilharmonie. Ein erster Überblick

12. September 2017 - 10:19 | lab binaer

Das »Ars Electronica Festival« stand heuer unter dem Motto »Artificial Intelligence«. Das Augsburger Künstlerduo lab binaer, Benjamin Stechele und Martin Spengler, berichtet für a3kultur von seinem Besuch in Linz.

11. September 2017 - 8:22 | a3redaktion

Unsere Region hat zahlreiche hervorragende Einrichtungen zur musikalischen Ausbildung zu bieten. Das Angebot ist riesig. a3kultur sprach mit drei jungen Musiker*innen über ihre Leidenschaft. Teil 3: Carina Fitznar, Musical Company Augsburg

8. September 2017 - 8:40 | a3redaktion

Unsere Region hat zahlreiche hervorragende Einrichtungen zur musikalischen Ausbildung zu bieten. Das Angebot ist riesig. a3kultur sprach mit drei jungen Musiker*innen über ihre Leidenschaft. Teil 2: Stefan Steinemann, Augsburger Domsingknaben