Buntes Landratsamt

24. März 2017 - 14:07 | Susanne Thoma

Der Großstadtfuchs des Graffitikünstlers WESK ziert nun eine Wand in der Kantine des Landratsamtes Augsburg am Prinzregentenplatz.

Landrat Martin Sailer trat an den Verein »Die Bunten« heran. Ein klassisches Graffiti sollte es sein, nicht zu gegenständlich. Nach einem internen Aufruf in dem »Verein für Graffitikultur«, dem Daniel Tröster vorsteht, reichten 13 Künstlerinnen und Künstler ihre Bewerbung um den Auftrag ein. In die engere Wahl kamen fünf, die sich nun an einen konkreten Entwurf für die Landratsamtkantine machen konnten. Der 29-jährige WASK alias Michael Gierak konnte schließlich am meisten überzeugen. Vier Tage hat er an dem Graffiti gearbeitet und einen höheren vierstelligen Betrag als Honorar dafür erhalten. In dem Großstadtfuchs mit Kappe vor einer Stadtkulisse sieht Landrat Sailer eine Parallele zu seiner Behörde. Beide seien nicht nur auf dem Land, sondern auch in der Stadt zu finden.

»Die Begeisterung des Landrates für Graffitikunst ist sehr groß«, sagt Daniel Tröster. Wohl deshalb hat er »Die Bunten« zusätzlich ins Foyer des Landratsamtes eingeladen und eine Ausstellung ermöglicht, bei der noch andere Künstlerinnen und Künstler zeigen können, was sie drauf haben. Manche kennen wir aus dem Stadtbild, wie zum Beispiel »Mister Sed« mit seinen »Wuffelpuffelz«, einer von Hand gezeichneten Eulenfamilie.

Die Ausstellung »G´schmier von hier« ist noch bis zum 30. März während der Öffnungszeiten des Landratsamtes zu sehen.

Thema:

Weitere Positionen

20. April 2017 - 19:11 | Iacov Grinberg

»Wie einst Augsburg blühte«: Das Grafische Kabinett zeigt »barocke Gartenfreuden«

Karin Kneffel, "o.T.", 2011-2017, Öl auf Leinwand, 120x150 cm
19. April 2017 - 13:15 | Bettina Kohlen

Zur Eröffnung der Ausstellung in der Galerie Noah rückten Karin Kneffel und ihre Meisterschüler*innen in großer Besetzung an: Die umfangreiche Ausstellung »The Proof is in the Pudding« ermöglicht einen Einblick in das aktuelle Werk der Kunstprofessorin und 28 ihrer Student*innen.

Timmelsjoch_begehbare skulptur_foto rene riller
19. April 2017 - 9:41 | Bettina Kohlen

Dreimal Architektur gucken in Schwaben: Im Schloss Höchstädt gibt es Architekturmodelle, in Augsburg zeigt das Architekturmuseum Schwaben Bauten für den Tourismus und das Grafische Kabinett widmet sich dem Barockgarten.

Foto: a3kultur
15. April 2017 - 8:56 | Gino Chiellino

Für seine Kolumne »Deutsch richtig und gut« hat Gino Chiellino Begriffe gesucht, die er paarweise umschreibt, um zu zeigen, wie er sie anders versteht als seine Gesprächspartner. Der vierzehnte Teil behandelt: Arbeiten – wohnen – leben

13. April 2017 - 12:00 | Dieter Ferdinand

Die Bibelausstellung »Unser Buch« präsentiert bis zum 13. Mai historische Kunstwerke und Dokumente an drei Augsburger Orten.

12. April 2017 - 9:00 | Patrick Bellgardt

Audiovisuelle Kunst made in Augsburg – Stefanie Sixt und Markus Mehr gehen mit »Dyschronia« in das achte Jahre ihrer Zusammenarbeit.

11. April 2017 - 9:10 | Renate Baumiller-Guggenberger

Glühende »Carmen«, sportiver »Bolero«: Abschied von der Ballettcompany unter Robert Conn

9. April 2017 - 8:50 | Martin Schmidt

Das Buch »Glaube. Hoffnung. Hass.« führt in zwei dunkle Jahrhunderte blutigen Glaubensstreits in und um Augsburg.

7. April 2017 - 9:10 | Martin Schmidt

Die Sonderausstellung »Augsburg macht Druck« im Diözesanmuseum St. Afra beleuchtet die Anfänge des Buchdrucks in Augsburg.

6. April 2017 - 9:00 | Jürgen Kannler

Daniel Biskup gehört zu den gefragtesten deutschen Fotografen. Ein Interview