Café Exil

21. Januar 2018 - 12:20 | Susanne Thoma

Ein gemeinwesenorientiertes Integrationsprojekt des Kulturpark West und des bfz ermöglicht Migrant*innen, Geflüchteten und Stadtbewohner*innen eine kreative, selbstständige Umgestaltung einer ehemaligen Kantine.

Am 1. Februar öffnet das Café Exil in der Ulmer Straße seine Pforten. Jeden Donnerstag Nachmittag von 14 bis 18 Uhr können Geflüchtete aus den Kursen des Bildungsträgers bfz, aber auch die Nachbarschaft in Kriegshaber, die Caféräume nach ihren Vorstellungen gestalten. Zur Orientierung hält die Projektleitung zunächst verschiedene Schnupperangebote bereit. Das Junge Theater Augsburg, ein Graffitikünstler und eine Kunsttherapeutin sind zum Beispiel engagiert. Denkbar sind Singgruppen, das Komponieren eigener Songs, das Philosophieren für Kinder, Kochkurse und vieles mehr. Mit Unterstützung eines Schreiners sind bereits variable Holzelemente entstanden, die als kleine Bühne oder Infosäulen eingesetzt werden können. Rebecca Lindner vom Kulturpark West, die auch für die Programmkoordination zuständig ist, will eine Veranstaltungsreihe gegen Rassismus initiieren. Auch Studierende der nahe gelegenen Fachakademie für Sozialpädagogik beteiligen sich an dem Projekt. Im Café werden Berufsorientierung, Alltagsfragen, ein Workshopprogramm und weitere Veranstaltungsideen miteinander verknüpft. Integration anders gestalten – das ist der Leitgedanke hinter dem neuen Projekt.

Cafè Exil, Ulmer Straße 160
jeden Donnerstag von 14 – 18 Uhr

Weitere Positionen

mit_dem_roller_zur_kunst_20180219_foto_bettina_kohlen.jpg
19. Februar 2018 - 19:59 | Bettina Kohlen

Man muss ja nicht mit dem Roller hin und alles auf einmal ist auch nicht nötig, aber zumindest einige dieser Ausstellungen sollte man sich gönnen. Sie lohnen alle einen Besuch…

19. Februar 2018 - 10:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere des Theatermonologs »Klavierkind« von Sebastian Seidel im Mozarthaus

14. Februar 2018 - 10:59 | Dieter Ferdinand

Die ehemalige Synagoge Kriegshaber zeigt bis zum 17. Juni die Ausstellung »Eine Erinnerung ist eine Erinnerung ist eine Erinnerung?«

Foto: a3kultur
14. Februar 2018 - 8:06 | Gino Chiellino

Für seine Kolumne »Deutsch richtig und gut« hat Gino Chiellino Begriffe gesucht, die er paarweise umschreibt, um zu zeigen, wie er sie anders versteht als seine Gesprächspartner. Teil 19.

12. Februar 2018 - 9:18 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere des neuen Ballettabends »Ballett? Rock It!« mit Choreografien von Riccardo De Nigris, Marguerite Donlon und Ricardo Fernando

8. Februar 2018 - 10:39 | Geoffrey Abbott

Das Theater Augsburg brachte Rufus Wainwrights erste Oper, »Prima Donna«, zur deutschen Erstaufführung im martini-Park.

5. Februar 2018 - 8:03 | Janina Kölbl

Freie Theater im Porträt: FaksTheater Augsburg

4. Februar 2018 - 21:11 | Iacov Grinberg

Im Münchener Haus der Kunst ist derzeit die Ausstellung »Procession« von Kiki Smith zu sehen.

3. Februar 2018 - 8:01 | Thomas Ferstl

Ein vielversprechender zweiter Monat des noch jungen Kinojahres 2018. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

1. Februar 2018 - 14:28 | Patrick Bellgardt

Sebastian Seidels »Lost in Transit« feierte seine Uraufführung in der neuen Studiobühne des Sensemble Theaters.