Gefahr im Gaswerk

tatort_folge_2_als die bilder laufen lernten_c_jan-pieter_fuhr_5351.jpg
31. Januar 2018 - 11:41 | Bettina Kohlen

Der »Tatort Augsburg« macht in der zweiten Runde einen Sprung in die Vergangenheit: die Produktion des Theaters Augsburg dreht sich um eine gewaltige Bedrohung im Kriegsjahr 1917.

Gute Serien bieten gerne mal ein Special, das aus der Reihe fällt. So begibt man sich in der aktuellen Folge »Als die Bilder laufen lernten« zurück in die Zeit des Ersten Weltkriegs. Das Jahr 1917 ist geprägt von einer Mischung aus Mangel, Unzufriedenheit und einem blinden Patriotismus. Im Gaswerk Augsburg werden die Teilnehmer einer Propagandaveranstaltung genötigt, ihr Gold für Eisen zu geben, natürlich unterstützt von einem Stummfilm inklusive pianistischer Begleitung. Und mehr oder weniger dezente Schwarzmarktaktivitäten unterlaufen das Ganze… Doch dann wird es bedrohlich: Fliegt hier gleich alles in die Luft? Die Kommissare Spahn und Müller-Bahlke nehmen die Sache in die Hand und rekrutieren kurzerhand die Besucher als Hilfspolizisten, die zusammen das Gaswerksgelände durchstreifen und untersuchen, bis hin zur spannungsvollen Auflösung.

Regisseur David Ortmann inszeniert ein schräges Spiel auf mehreren Ebenen im fabelhaften Setting des damals nagelneuen Gaswerks. Dort führt uns das Ensemble wirkungsvoll in den berüchtigten »Steckrübenwinten«, als der Krieg längst nicht mehr bejubelt wurde… Diese zweite Tatort-Folge unterhält überzeugend, spannend, komisch, lehrreich (ja, auch das…) in unheimlich-aufregender Atmosphäre.

Nächste Vorstellungen am 8., 17. und 25. Februar.

www.theater-augsburg.de

Weitere Positionen

23. April 2018 - 11:18 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere des dreiteiligen Ballettabends »Dimensions of Dance. Part 1« im Martini-Park mit Choreografien von Young Soon Hue, Ricardo Fernando und Mauro Bigonzetti.

20. April 2018 - 12:52 | Jürgen Kannler

Der Ministerpräsident kündigt an, das Theater Augsburg könnte unter staatliche Führung gestellt werden. Ein Kommentar von Jürgen Kannler

19. April 2018 - 9:54 | Iacov Grinberg

Ausstellung des Berufsverbandes Bildender Künstler, »Urbane Landschaft«, im Abraxas

franziska_huenig_cmyyk_kunstverein_augsburg_2018_foto_bettina_kohlen.
17. April 2018 - 17:29 | Bettina Kohlen

Die Möglichkeiten in der Region aktuelle Kunst zu sehen, sind vielfältig. Manches läuft nur kurz, anderes (zu) lang, und natürlich ist nicht alles großartig … Doch diese drei Ausstellungen sollte man nicht versäumen.

13. April 2018 - 16:51 | Gast

In der Sonderausstellung »Brot. Nahrung mit Kultur« im Museum KulturLand Ries dreht sich alles um das sättigende Grundnahrungsmittel.

11. April 2018 - 9:08 | Thomas Ferstl

Projektor, die a3kultur-Filmkolumne im April

11. April 2018 - 0:09 | Iacov Grinberg

Ein Besuch der Augsburger Frühjahrsausstellung »afa«, die noch bis 15. April besucht werden kann.

5. April 2018 - 10:21 | Dieter Ferdinand

»Eine Erinnerung ist eine Erinnerung ist eine Erinnerung?«: die Tora-Krone im Porträt

3. April 2018 - 10:24 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere der Romanadaption »Das Ungeheuer« von Terézia Mora in der alten Orchesterprobebühne des Theaters Augsburg

la_forza_del_destino_theater augsburg 2018_foto_jan-pieter_fuhr_0539.jpg
26. März 2018 - 16:25 | Bettina Kohlen

Intendant André Bücker hat Giuseppe Verdis »La forza del destino« für die Bühne im Martini-Park inszeniert.