Geschmackssicher

11. Oktober 2017 - 15:11 | Iacov Grinberg

Die Maxgalerie zeigt Malerei, Fotografie und Kunstschmuck.

Es existiert eine Arbeitsteilung zwischen Galerien. Staatliche und städtische zeigen uns in der Regel Arbeiten von mehr oder weniger prominenten Künstlern, die teilweise gewissen Welttrends entsprechen, sich auf einen internationalen kulturellen Hintergrund stützen und, ungeachtet aller Bemühungen, manchmal für ein breites hiesiges Publikum unverständlich bleiben. Die kleineren Galerien dagegen zeigen uns die Arbeiten lokaler Künstler, die sich auf einen lokalen kulturellen Hintergrund stützen und nicht selten besser seitens des breiten Publikums angenommen werden. Zu diesen Galerien gehört auch die Maxgalerie, sie zeigt jetzt Arbeiten der Malerin Dorothea Dudek, des Fotokünstlers Robert Berski und der Schmuckdesignerin Karola Torkos.

Das Schaffen von Dorothea Dudek ist dem Augsburger Publikum gut bekannt, es wurde auf vielen individuellen und Gruppenausstellungen gezeigt. Im Unterschied zu den vorherigen Arbeiten, die meist Menschen gewidmet waren, zeigt die Künstlerin jetzt wie Regentropfen auf einem Glas unsere Sicht der Welt verändern. Sie verwässern nicht nur die Objekte hinter dem Glas, sie erobern das Blickfeld, ziehen die ganze Aufmerksamkeit auf sich – eine schöne Metapher für unsere etwas gedrückte Stimmung an einem regnerischen Tag.

Der Fotokünstler Robert Berski beschäftigt sich seit Langem mit einem fast unerschöpfbarem Thema – dem Zusammenspiel von Schwarz und Weiß und seinen Zwischenfarben, von strengen scharfen Linien und breiten Flächen. Seine Fotografien bestätigen noch einmal, dass schwarz-weiße Bilder äußerst eindrucksvoll und sehr spannend sein können. Unsere Aufmerksamkeit ist dabei nicht durch Farbenspiele abgelenkt.

Viele Schmuckstücke von der in Lübeck ansässigen Schmuckkünstlerin Karola Torkos fordern von ihrer Trägerin eine Mitwirkung, Mitgestaltung, da sie veränderbar sind. Das entspricht der modernen Wahrnehmung von Schmuck: Früher sollte er unbedingt den Glanz von Edelmetallen und das Flimmern von Edelsteinen enthalten, heute ist dagegen das allgemeine Bild, die Komposition wichtiger. Die letzten Striche dieser Komposition soll die Trägerin selbst ausführen.

Die Galeristen der Maxgalerie kennen den Geschmack ihres Publikums, die ersten Arbeiten haben schon während der ersten zwei Tage ihre Käufer gefunden. Sie können die ausgestellten Arbeiten noch bis zum 8. November bewundern.

www.maxgalerie.de

Foto: Robert Berski. Der Läufer


Thema:

Weitere Positionen

19. Oktober 2017 - 10:15 | Julian Stech

Die Theaterwerkstatt Augsburg feierte mit ihrem neuesten Stück »Aufstand der Gartenzwerge« im City Club Premiere.

Sebastian Lübeck 01_Ausstellung Holbeinhaus Augsburg 2017_Foto Bettina Kohlen
18. Oktober 2017 - 14:29 | Bettina Kohlen

Sebastian Lübeck zeigt im Holbeinhaus auf Einladung der Stadt Augsburg ältere und brandneue Malerei.

16. Oktober 2017 - 11:06 | Janina Kölbl

»paradies fluten (verirrte sinfonie)« feierte Premiere auf der Brechtbühne des Theaters Augsburg

15. Oktober 2017 - 17:15 | Iacov Grinberg

Am Freitag, 13. Oktober, wurden die 13. (!) Klapps Puppenspieltage im abraxas eröffnet.

13. Oktober 2017 - 11:43 | Patrick Bellgardt

»Der kleine Prinz revisited« bringt Weltliteratur auf die Bühne des Sensemble Theaters.

11. Oktober 2017 - 14:04 | Renate Baumiller-Guggenberger

Musikalische Abstecher in die Provence, den hohen Norden und an den Wörthersee: Ein fulminanter Auftakt im 1. Sinfoniekonzert der Augsburger Philharmoniker mit Artist in Residence Prof. Stefan Schulz.

10. Oktober 2017 - 16:09 | Dieter Ferdinand

André Bücker, Intendant des Theaters Augsburg, inszeniert im martini-Park Henrik Ibsens »Peer Gynt«.

10. Oktober 2017 - 8:34 | Jürgen Kannler

Privattheater im Porträt: Theaterwerkstatt Augsburg.

tatort augsburg_theater augsburg_2017_foto jan-pieter fuhr
9. Oktober 2017 - 12:21 | Bettina Kohlen

Zwei Kommissare brechen auf »Zu neuen Ufern«. Das Format »Tatort Augsburg« startete am Lech mit der Pilotfolge im Hoffmannkeller.

Hans-Christian Schink_1h_bilder fragen im H2 Augsburg_2017
6. Oktober 2017 - 8:49 | Bettina Kohlen

Die aktuelle Ausstellung im H2 setzt sich mit der Bedeutung von Bildern und der Beziehung zu ihren Rezipienten auseinander.