Humor und Tiefe

2. Dezember 2017 - 8:04 | Janina Kölbl

Freie Theater im Porträt: Theater Fritz und Freunde

Das Theater Fritz und Freunde besteht seit dem Jahr 2000 als professionelles und mobiles Kinder- und Erwachsenentheater. Neben den festen Schauspielern Christian Beier, Fabio Esposito und »Fritz und Freunde«-Gründer Fritz Weinert besteht das Ensemble derzeit aus vier freien Schauspieler*innen sowie fünf freien Regisseur*innen.

Weinert sammelte über viele Jahre Erfahrungen im Kindertheaterbereich. Der Schauspieler und Komödiant nahm an zahlreichen Theater-, Clownerie- und Improvisationsfortbildungen teil und ließ sich unter anderem von der Commedia dell’Arte und Dichtern wie Shakespeare bei seinem Schaffen inspirieren. Im Mittelpunkt der Inszenierungen stehen vor allem die Spielfreude und der unmittelbare Kontakt zum Publikum. Das Theater Fritz und Freunde bietet seinen Zuschauern Stücke mit Humor und Tiefe. Zum Repertoire gehören unter anderem Kindertheaterklassiker, interaktive Märchen aus alten Zeiten sowie Werke für Erwachsene.

Spielstätten sind vor allem das Kulturhaus abraxas in Augsburg und das Schloss Blumenthal in Aichach mit jährlich bis zu 50 Auftritten. Das Ensemble gibt zudem mehr als 100 Gastspiele im Jahr, vor allem im süddeutschen Raum. Neben großen Bühnen zählen auch Kindergärten, Schulen, Mittelalterfeste und Theaterfestivals zu den Zielen der Truppe. Fritz und Freunde ist Teil des Zusammenschlusses der freien Theater in Augsburg und erhält eine städtische Förderung von 20.000 Euro pro Jahr.

Unter dem Titel »Ox und Esel« ist zur Vorweihnachtszeit eine außergewöhnliche Fassung des Krippenspiels im Kulturhaus abraxas zu sehen. Das Theaterstück von Norbert Ebel erzählt eine vergnügliche Geschichte über Menschlichkeit und Freundschaft für kleine und große Zuschauer ab 5 Jahren. Fritz Weinert wird dabei von seinem Kooperationspartner Matthias Fischer (Märchenzelt) unterstützt. Die Regie führt Caroline Ghanipour. Im Schloss Blumenthal präsentiert das Theater Fritz und Freunde »Pettersson und Findus« (6. Januar, 15 Uhr) und »Der kleine Prinz« (6. Januar, 20 Uhr).

www.theaterfritzundfreunde.de

Foto: Fritz Weinert (Theater Fritz und Freunde) und Matthias Fischer (Märchenzelt) sind bereit für die Weihnachtszeit: Das gemeinsam präsentierte Stück »Ox und Esel« feierte am 18. November Premiere im Kulturhaus abraxas. Weitere Termine: 3. (11, 15 und 17 Uhr), 4. (9 und 10:30 Uhr, für Kindergärten und Schulen), 5. (9 und 10:30 Uhr, für Kindergärten und Schulen), 15. (20 Uhr), 22. (15 Uhr), 23. (15 und 17 Uhr) und 27. Dezember (15 und 17 Uhr).

Weitere Positionen

gernot_hausner_03_galerie_mz_2018_pr_foto.jpg
18. Mai 2018 - 15:09 | Bettina Kohlen

Nein, dies sind keine Fotografien. Was da in der Galerie MZ derzeit an den Wänden hängt, ist Malerei.

18. Mai 2018 - 9:34 | Janina Kölbl

Achille Mbembe, einer der wichtigsten Denker des Postkolonialismus, gastierte in Augsburg.

17. Mai 2018 - 9:00 | Janina Kölbl

Freie Theater im Porträt: Eukitea-Theater Diedorf

15. Mai 2018 - 13:44 | Renate Baumiller-Guggenberger

Göttliches Finale: Mozarts Messe in c-Moll für Soli, Chor und Orchester, KV 427 zum Abschluss des Deutschen Mozartfests 2018 in der Basilika St. Ulrich und Afra.

15. Mai 2018 - 13:16 | Dieter Ferdinand

Podiumsdiskussion der Interkulturellen Akademie im Mesopotamienverein

14. Mai 2018 - 9:26 | Gast

Die Augsburger Philharmoniker präsentierten zum Mozartfest das Sonderkonzert »Das mächtige Häuflein« im Goldenen Saal.

12. Mai 2018 - 8:10 | Florian Pittroff

2008 ging der erste Literarische Salon im Foyer des Theaters Augsburg über die Bühne. In diesem Jahr feiert das Format sein zehnjähriges Jubiläum. Florian Pittroff sprach mit dem Initiator und Inhaber der Buchhandlung am Obstmarkt, Kurt Idrizovic

9. Mai 2018 - 10:33 | Dieter Ferdinand

Das Buch »Die Apotheke im Krakauer Ghetto« von Tadeusz Pankiewicz ist neu erschienen.

9. Mai 2018 - 9:46 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die Augsburger Philharmoniker unter GMD Domonkos Héja begeistern mit ihrem »Jazz!«-Sinfoniekonzert.

7. Mai 2018 - 9:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

Eröffnungskonzert des Deutschen Mozartfests mit der Capella Gabetta unter der Leitung von Andrés Gabetta in Ev. Heilig Kreuz