Mozartstadt: Breites Potenzial

30. Juni 2017 - 11:38 | Jürgen Kannler

Vor wenigen Wochen endete das Mozartfest, das erste unter der Ägide von Simon Pickel. Mit einem anspruchsvollen, klug zusammengestellten Programm löste das Mozartbüro der Stadt die Versprechen der letzten Monate ein.

Es sollte ein junges Festival werden, neues Publikum ansprechen und überzeugende Themen mit der gebotenen Tiefe bieten. Das ist gelungen. Pickel versteht es, sein Publikum mit der ihm eigenen Begeisterung für seine Musik mitzunehmen. Gut besuchte, oft ausverkaufte Konzerte waren der Lohn. Das war beim Mozartfest nicht immer so. Es hat dieser verdienten Institution und damit der gesamten Region gut getan, dass der Pianist Sebastian Knauer vor sechs Jahren gemeinsam mit Johannes Boecker mit mozart@augsburg ein Klassikfestival neuer Prägung ins Leben rief und damit Maßstäbe setzte. Konkurrenz belebt auch die schönen Künste – und schafft Vergleichsmöglichkeiten. So war im Mai Steven Isserlis zu erleben und nur drei Monate später kommt Jan Vogler. In der Mozartstadt Augsburg geben sich nicht nur die besten Cellisten die Klinke in die Hand. Hier hat Klassik breites Potenzial.

www.mozartstadt.de

Foto: Premiere feierte in diesem Jahr »Freistil«, das Festival im Festival. Maximilian Hornung (Cello) und Sarah Christian (Violine) verarbeiten das Thema des Mozartfests auf ihre eigene Weise: Frei, aber mit Stil. Den Auftakt bildete der Abend »Klaviertriospuren« im Kleinen Goldenen Saal. (Foto: Christian Menkel)

Thema:

Weitere Positionen

mit_dem_roller_zur_kunst_20180219_foto_bettina_kohlen.jpg
19. Februar 2018 - 19:59 | Bettina Kohlen

Man muss ja nicht mit dem Roller hin und alles auf einmal ist auch nicht nötig, aber zumindest einige dieser Ausstellungen sollte man sich gönnen. Sie lohnen alle einen Besuch.

19. Februar 2018 - 10:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere des Theatermonologs »Klavierkind« von Sebastian Seidel im Mozarthaus

14. Februar 2018 - 10:59 | Dieter Ferdinand

Die ehemalige Synagoge Kriegshaber zeigt bis zum 17. Juni die Ausstellung »Eine Erinnerung ist eine Erinnerung ist eine Erinnerung?«

Foto: a3kultur
14. Februar 2018 - 8:06 | Gino Chiellino

Für seine Kolumne »Deutsch richtig und gut« hat Gino Chiellino Begriffe gesucht, die er paarweise umschreibt, um zu zeigen, wie er sie anders versteht als seine Gesprächspartner. Teil 19.

12. Februar 2018 - 9:18 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere des neuen Ballettabends »Ballett? Rock It!« mit Choreografien von Riccardo De Nigris, Marguerite Donlon und Ricardo Fernando

8. Februar 2018 - 10:39 | Geoffrey Abbott

Das Theater Augsburg brachte Rufus Wainwrights erste Oper, »Prima Donna«, zur deutschen Erstaufführung im martini-Park.

5. Februar 2018 - 8:03 | Janina Kölbl

Freie Theater im Porträt: FaksTheater Augsburg

4. Februar 2018 - 21:11 | Iacov Grinberg

Im Münchener Haus der Kunst ist derzeit die Ausstellung »Procession« von Kiki Smith zu sehen.

3. Februar 2018 - 8:01 | Thomas Ferstl

Ein vielversprechender zweiter Monat des noch jungen Kinojahres 2018. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

1. Februar 2018 - 14:28 | Patrick Bellgardt

Sebastian Seidels »Lost in Transit« feierte seine Uraufführung in der neuen Studiobühne des Sensemble Theaters.