Neu im Plattenregal: »Beast Issues«

13. November 2017 - 12:45 | Janina Kölbl

Dot, wohl besser bekannt als Basti von Blindspot oder Yawl und seines Zeichens Roy-Preisträger 2015, brachte im Oktober sein drittes Soloalbum »Beat Issues« beim Berliner Label Anette Records heraus.

Der Augsburger, der unter anderem mit Bands wie Frittenbude tourte, konnte mit seinen zwei Vorgängeralben »Alice« (2014) und »Erratica« (2015) deutschlandweit die Hörerschaft überzeugen. Sein jüngstes Werk ist wohl die logische Konsequenz, macht er doch einen weiteren Sprung hin zu einer Musik, die man weniger leicht in Genres einordnen kann. Entstanden ist das Album in einem dreijährigen Arbeitsprozess – vor allem auf Reisen durch Südostasien. Und genau diese Eindrücke bekommt man bei »Beat Issues« zu spüren. Die Grundzüge des Hip-Hops sind zwar immer noch vorhanden, doch scheinen die Beats durch die Vielzahl an Synthie- und Gitarrenklängen um einiges erweitert. Das Instrumentale bleibt hier weiterhin im Vordergrund des Geschehens, was dem Ganzen keinen Abbruch tut. Vielmehr hat man das Gefühl, der Gesang würde durch die mächtige Instrumentalisierung ersetzt. Genau das macht gute Musik aus: Der Klangteppich singt so sehr, dass der Gesang keine Sekunde fehlt. Und wenn er mal vorhanden ist, dann ergänzt sich alles schön, beispielsweise mit Gesangssamples, die aus den Sechzigern und Siebzigern stammen. Eine schöne Platte, die es sich zu hören lohnt.

www.soundcloud.com/dot-makes-music

Thema:

Weitere Positionen

14. Februar 2018 - 10:59 | Dieter Ferdinand

Die ehemalige Synagoge Kriegshaber zeigt bis zum 17. Juni die Ausstellung »Eine Erinnerung ist eine Erinnerung ist eine Erinnerung?«

Foto: a3kultur
14. Februar 2018 - 8:06 | Gino Chiellino

Für seine Kolumne »Deutsch richtig und gut« hat Gino Chiellino Begriffe gesucht, die er paarweise umschreibt, um zu zeigen, wie er sie anders versteht als seine Gesprächspartner. Teil 19.

12. Februar 2018 - 9:18 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere des neuen Ballettabends »Ballett? Rock It!« mit Choreografien von Riccardo De Nigris, Marguerite Donlon und Ricardo Fernando

8. Februar 2018 - 10:39 | Geoffrey Abbott

Das Theater Augsburg brachte Rufus Wainwrights erste Oper, »Prima Donna«, zur deutschen Erstaufführung im martini-Park.

5. Februar 2018 - 8:03 | Janina Kölbl

Freie Theater im Porträt: FaksTheater Augsburg

4. Februar 2018 - 21:11 | Iacov Grinberg

Im Münchener Haus der Kunst ist derzeit die Ausstellung »Procession« von Kiki Smith zu sehen.

3. Februar 2018 - 8:01 | Thomas Ferstl

Ein vielversprechender zweiter Monat des noch jungen Kinojahres 2018. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

1. Februar 2018 - 14:28 | Patrick Bellgardt

Sebastian Seidels »Lost in Transit« feierte seine Uraufführung in der neuen Studiobühne des Sensemble Theaters.

1. Februar 2018 - 11:50 | Jürgen Kannler

Dem Bezirk Schwaben steht in diesem Jahr ein Wechsel an der Spitze ins Haus. Bei ihrer traditionellen Pressekonferenz im Januar stellte die Institution ihr reiches Jahresprogramm Kultur für 2018 vor.

1. Februar 2018 - 10:57 | Gast

Radio Reese beleuchtet die Oase der Kreativität in einem neuen Podcastbeitrag.