Neues aus der Bergstraße

monika huber camouflage_galerie claudia weil 2017_foto bettina kohlen
20. Oktober 2017 - 10:27 | Bettina Kohlen

Galeriezuwachs in Göggingen: Nach Christof Rehms »Fotodiskurs« hat sich jetzt die »Galerie II« von Claudia Weil dort angesiedelt.

Die Bergstraße in Göggingen ist schmal, unspektakulär und eher als Durchgangsstraße bekannt. Es gibt einige schöne Bauten aus der Zeit um 1910 wie den Berghof mit seinem Biergarten, es gibt einen schrägen Gemischtwarenladen, doch es gibt auch Kunst. Seit geraumer Zeit schon residiert Christof Rehm dort mit seiner Galerie »Fotodiskurs« in einem zauberhaften Pavillon. Nun gibt es einen weiteren Anziehungspunkt, denn gegenüber hat in einem kleinem Laden mit schönem Schaufenster die Friedberger Galeristin Claudia Weil, ihre »Galerie II« eröffnet.

Während Weil in Rinnenthal den Schwerpunkt auf Arbeiten der geometrischen Abstraktion setzt, wird die Dependance Raum für experimentelle Kunstformen bieten. Zum Start inszeniert die Münchnerin Monika Huber ihre Videoinstallation »Camouflage«, in der sich nach und nach die Silhouette des »Wanderers über dem Nebelmeer« auflöst, sie verschwindet hinter fraktalen Mustern und Formen, die, unterlegt mit Vogelgeschrei, zu etwas neuem zusammenwachsen. Dann beginnt der Prozess von vorn. Die reizvolle Projektion kann bis 12. November jeden Abend von 17 bis 21 Uhr von außen betrachtet werden, die Galerie ist mittwochs von 18 bis 20 Uhr geöffnet.

Am selben Abend eröffnete im »Fotodiskurs« eine Schau, in der er ein Leporello der wunderbaren koreanischen Fotokünstlerin Jungjin Lee mit einer Zeichnung von Konrad Oberländer konstrastiert. »Unnamed Road« vereint beeindruckende Bilder, die in Israel entstanden sind. Die menschenleeren Landschaften und Siedlungen, öde und poetisch zugleich, gedruckt auf weiches körniges Papier, erinnern mit ihren subtilen Halbtönen beinahe an Radierungen. Unbedingt bis 29. Oktober ansehen! Gelungen! Wir freuen uns auf mehr Kunst und Synergie....

www.galerie-claudiaweil.de

Thema:

Weitere Positionen

23. November 2017 - 7:15 | Martin Schmidt

Neu im Plattenregal: Mufuti Four – »Exit strategy«. Das CD-Release-Konzert steigt am 30. November im abraxas-Theater.

22. November 2017 - 21:39 | Iacov Grinberg

Jede Galerie hat ihre Spezialisierung, die von ihren Galeristen oder ihren Kuratoren bestimmt ist: Sie bestimmen, was ausgestellt wird, was ihren Vorstellungen und Ansichten entspricht.

raumansicht_softarchitecture_stefanalber_michelesponghero_finstral.jpg
22. November 2017 - 8:54 | Bettina Kohlen

Zeitgenössische Kunst in einem Gewerbegebiet? Wie das geht, zeigt die Südtiroler Fensterbaufirma Finstral, die in ihrem neuen Studio in Friedberg Raum für neue Kunst geschaffen hat.

21. November 2017 - 20:30 | Janina Kölbl

Neu im Plattenregal: Harrycane Orchestra – »Phosphorus«

21. November 2017 - 16:13 | Bettina Kohlen

Was läuft in der Ecke Galerie? Günther Baumann und Ulo Florack haben die ersten Monate als Galeristen hinter sich.

16. November 2017 - 6:55 | Gino Chiellino

Für seine Kolumne »Deutsch richtig und gut« hat Gino Chiellino Begriffe gesucht, die er paarweise umschreibt, um zu zeigen, wie er sie anders versteht als seine Gesprächspartner. Teil 17: Glück oder Vorhaben.

15. November 2017 - 13:50 | Gast

Der Literaturpreis Schwaben wurde in diesem Jahr zum 13. Mal verliehen. Ein Beitrag von Michael Friedrichs

14. November 2017 - 14:21 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere des Familienstücks »Momo« nach dem Roman von Michael Ende im martini-Park

13. November 2017 - 13:08 | Julian Stech

Am Samstag fand im Apollo Tabledance-Club die Premiere der neuesten Inszenierung von Bluespots Productions statt. »Leck mich Faust« heißt das Stück, das Goethes Werk ins Hier und Jetzt dramatisch erotisiert.

13. November 2017 - 12:45 | Janina Kölbl

Dot, wohl besser bekannt als Basti von Blindspot oder Yawl und seines Zeichens Roy-Preisträger 2015, brachte im Oktober sein drittes Soloalbum »Beat Issues« beim Berliner Label Anette Records heraus.