Orten

14. Mai 2017 - 8:32 | Gast

Eine neue Ausstellung im Höhmannhaus zeigt Arbeiten von Studierenden der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Ein Gastbeitrag von Stefanie Matjeka

Das Ziel einer Studienreise im vergangenen Jahr und Anlass der Ausstellung »Orten«, die im Mai in der Neuen Galerie im Höhmannhaus zu sehen sein wird, war die kleine gälische Insel Inis Oírr, an der Westküste Irlands. Die Augsburger Foto- und Videokünstlerin Karen Irmer, die im Rahmen des Dorothea-Erxleben-Programms an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig lehrt, erkundete mit ihrem Seminar »Gratwanderung« die abgelegene Insel.

In den vorangegangenen zwei Jahren beschäftigte sich Karen Irmer mit Studierenden der Freien Kunst und der Kunstwissenschaft intensiv mit dem Themenkomplex »Grenzen und Übergänge« und gemeinsam entwickelten sie die Praxis des »Inselns«: Eine experimentelle Lebensform, die geprägt ist vom Wechsel gemeinschaftlichen Erfahrens und solitärer Kontemplation. Die räumliche Eingrenzung unterstützte die Konzentration und Lokalisierung der eigenen Position. Die Insel bot dennoch weiten Raum zum Erproben neuer Arbeitsmethoden und Ansätze für künstlerische Forschung.

Die Ausstellung »Orten« zeigt nun zum ersten Mal eine umfassende Schau dieser Arbeiten außerhalb des Hochschul-Kontextes und bietet einen spannenden Querschnitt junger zeitgenössischer Kunst von einer der wichtigsten deutschen Kunsthochschulen. Neben fotografischen, filmischen und skulpturalen Positionen, die auf der Insel entstanden, werden die Künstler*innen ihre Landung in der Neuen Galerie im Höhmannhaus nutzen, um erneut endemisch zu werden. Die Galerie wird zur Insel.

Stefanie Matjeka studiert Kunst- und Medienwissenschaften an der HBK Braunschweig mit dem Schwerpunkt auf zeitgenössische Kunst. Seit 2012 ist sie kuratorisch im Kunstverein Jahnstraße tätig, einer Off-Space-Galerie für junge zeitgenössische Kunst in Braunschweig.

»Orten« ist vom 19. Mai bis 25. Juni im Höhmannhaus zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung am 18. Mai um 19 Uhr. Begrüßung: Dr. Thomas Elsen, Leiter der Neuen Galerie im Höhmannhaus. Projektvorstellung: Karen Irmer. Im Anschluss findet ein geführter Rundgang durch die Ausstellung statt.

www.kunstsammlungen-museen.augsburg.de

Foto: Karen Irmer

Thema:

Weitere Positionen

23. November 2017 - 7:15 | Martin Schmidt

Neu im Plattenregal: Mufuti Four – »Exit strategy«. Das CD-Release-Konzert steigt am 30. November im abraxas-Theater.

22. November 2017 - 21:39 | Iacov Grinberg

Jede Galerie hat ihre Spezialisierung, die von ihren Galeristen oder ihren Kuratoren bestimmt ist: Sie bestimmen, was ausgestellt wird, was ihren Vorstellungen und Ansichten entspricht.

raumansicht_softarchitecture_stefanalber_michelesponghero_finstral.jpg
22. November 2017 - 8:54 | Bettina Kohlen

Zeitgenössische Kunst in einem Gewerbegebiet? Wie das geht, zeigt die Südtiroler Fensterbaufirma Finstral, die in ihrem neuen Studio in Friedberg Raum für neue Kunst geschaffen hat.

21. November 2017 - 20:30 | Janina Kölbl

Neu im Plattenregal: Harrycane Orchestra – »Phosphorus«

21. November 2017 - 16:13 | Bettina Kohlen

Was läuft in der Ecke Galerie? Günther Baumann und Ulo Florack haben die ersten Monate als Galeristen hinter sich.

16. November 2017 - 6:55 | Gino Chiellino

Für seine Kolumne »Deutsch richtig und gut« hat Gino Chiellino Begriffe gesucht, die er paarweise umschreibt, um zu zeigen, wie er sie anders versteht als seine Gesprächspartner. Teil 17: Glück oder Vorhaben.

15. November 2017 - 13:50 | Gast

Der Literaturpreis Schwaben wurde in diesem Jahr zum 13. Mal verliehen. Ein Beitrag von Michael Friedrichs

14. November 2017 - 14:21 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere des Familienstücks »Momo« nach dem Roman von Michael Ende im martini-Park

13. November 2017 - 13:08 | Julian Stech

Am Samstag fand im Apollo Tabledance-Club die Premiere der neuesten Inszenierung von Bluespots Productions statt. »Leck mich Faust« heißt das Stück, das Goethes Werk ins Hier und Jetzt dramatisch erotisiert.

13. November 2017 - 12:45 | Janina Kölbl

Dot, wohl besser bekannt als Basti von Blindspot oder Yawl und seines Zeichens Roy-Preisträger 2015, brachte im Oktober sein drittes Soloalbum »Beat Issues« beim Berliner Label Anette Records heraus.