Orten

14. Mai 2017 - 8:32 | Gast

Eine neue Ausstellung im Höhmannhaus zeigt Arbeiten von Studierenden der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Ein Gastbeitrag von Stefanie Matjeka

Das Ziel einer Studienreise im vergangenen Jahr und Anlass der Ausstellung »Orten«, die im Mai in der Neuen Galerie im Höhmannhaus zu sehen sein wird, war die kleine gälische Insel Inis Oírr, an der Westküste Irlands. Die Augsburger Foto- und Videokünstlerin Karen Irmer, die im Rahmen des Dorothea-Erxleben-Programms an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig lehrt, erkundete mit ihrem Seminar »Gratwanderung« die abgelegene Insel.

In den vorangegangenen zwei Jahren beschäftigte sich Karen Irmer mit Studierenden der Freien Kunst und der Kunstwissenschaft intensiv mit dem Themenkomplex »Grenzen und Übergänge« und gemeinsam entwickelten sie die Praxis des »Inselns«: Eine experimentelle Lebensform, die geprägt ist vom Wechsel gemeinschaftlichen Erfahrens und solitärer Kontemplation. Die räumliche Eingrenzung unterstützte die Konzentration und Lokalisierung der eigenen Position. Die Insel bot dennoch weiten Raum zum Erproben neuer Arbeitsmethoden und Ansätze für künstlerische Forschung.

Die Ausstellung »Orten« zeigt nun zum ersten Mal eine umfassende Schau dieser Arbeiten außerhalb des Hochschul-Kontextes und bietet einen spannenden Querschnitt junger zeitgenössischer Kunst von einer der wichtigsten deutschen Kunsthochschulen. Neben fotografischen, filmischen und skulpturalen Positionen, die auf der Insel entstanden, werden die Künstler*innen ihre Landung in der Neuen Galerie im Höhmannhaus nutzen, um erneut endemisch zu werden. Die Galerie wird zur Insel.

Stefanie Matjeka studiert Kunst- und Medienwissenschaften an der HBK Braunschweig mit dem Schwerpunkt auf zeitgenössische Kunst. Seit 2012 ist sie kuratorisch im Kunstverein Jahnstraße tätig, einer Off-Space-Galerie für junge zeitgenössische Kunst in Braunschweig.

»Orten« ist vom 19. Mai bis 25. Juni im Höhmannhaus zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung am 18. Mai um 19 Uhr. Begrüßung: Dr. Thomas Elsen, Leiter der Neuen Galerie im Höhmannhaus. Projektvorstellung: Karen Irmer. Im Anschluss findet ein geführter Rundgang durch die Ausstellung statt.

www.kunstsammlungen-museen.augsburg.de

Foto: Karen Irmer

Thema:

Weitere Positionen

29. Mai 2017 - 10:50 | Jürgen Kannler

Zweiter Teil des Interviews mit Augsburgs Kulturreferent Thomas Weitzel

25. Mai 2017 - 18:56 | Iacov Grinberg

Die Ausstellung »Bolihua« im Schaezlerpalais präsentiert historische Hinterglasmalerei aus China.

24. Mai 2017 - 9:26 | Jürgen Kannler

Gegenwärtig steckt der Bahnpark mitten in der größten Geduldsprobe seines Bestehens. Ob daraus eine Zerreißprobe wird, werden die kommenden Wochen zeigen.

22. Mai 2017 - 13:57 | Patrick Bellgardt

2018 soll das Wittelsbacher Schloss nach seiner grundlegenden Sanierung und Umgestaltung wiedereröffnet werden.

19. Mai 2017 - 10:22 | Patrick Bellgardt

»Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst« – unter diesem Titel bewirbt sich die Stadt Augsburg um die Aufnahme in die Welterbeliste der UNESCO. Ein Interview mit Ulrich Müllegger, dem Leiter des Bewerbungsbüros.

selbstgehaekelte_bluse_nach_vorlage_aus_einem_schachenmayr_handarbeitsheft_1935_maik_kern_tim.jpg
18. Mai 2017 - 10:52 | Bettina Kohlen

Mode war im NS-Staat vor allem Kleidung des Alltags. Wie das aussieht, warum es so aussieht und warum dies keineswegs harmlos ist, zeigt eine neue hervorragende Ausstellung im Textil- und Industriemuseum Augsburg.

16. Mai 2017 - 14:32 | Gast

»Die Rückkehr«: Die Bühnenbildnerin Hella Buchner-Kopper zeigt eine Brecht-Werkschau im Brechthaus. Von Michael Friedrichs

12. Mai 2017 - 10:24 | Dieter Ferdinand

Das Recherchestück »Unruhe im Paradies« auf der Brechtbühne des Theaters Augsburg fragt nach der Rolle von Glaube und Religion heute.

11. Mai 2017 - 11:19 | Gast

Oder Frauen verhüllen Arm. Ein Gastslambeitrag von Michael Friedrichs

11. Mai 2017 - 8:32 | Gast

Der Wert von musikalischer Bildung ist ihre soziale Kraft. Ein Beitrag von Geoffrey Abbott