Undercover. Agenten ohne Grenzen

5. Oktober 2015 - 12:12 | Felicitas Neumann

Die neue Impro-Staffel des Sensemble Theaters hatte am 2. Oktober ihre Uraufführung.

Nach ihren beliebten Vorgängern DIE WG und DIE PARTEI handelt UNDERCOVER nun, wie der Name schon verrät, von einer verdeckten Spezialeinheit mit der Mission, die Welt zu retten. Ein Team aus sechs Agenten, jeder mit einer besonderen Fähigkeit ausgestattet, gibt sein Bestes, um einem weltzerstörerischen Plan auf die Schliche zu kommen und ihn zu verhindern. Die Impulse hierfür kommen aus dem Publikum, zunächst nur von einem einzigen Gegenstand, der den Agenten in einem Koffer von ihrem Auftraggeber SEVEN präsentiert wird. Um diesen Gegenstand baut sich dann eine von den Darstellern komplett improvisierte Geschichte auf.

Zu Beginn der Vorstellung wurden die einzelnen Charaktere vorgestellt. Nacheinander kamen die Agenten auf die Bühne und präsentierten sich und ihre Eigenarten, anfangs etwas chaotisch. Begleitet wurden sie von einer Melodie, die an die Kinderserie WICKIE erinnerte. Schon hier wurde dem Stück eine besondere Atmosphäre mit viel Witz und Charme verliehen, die sich bis zum Ende hindurchzog. Gekonnt fühlten sich die Schauspieler in die verschiedenen Persönlichkeiten ein und entwickelten unterschiedliche Beziehungen zueinander, überzeugend und erfrischend von der ersten Sekunde an. Gemeinsam schafften sie es, aus dem Stand ein ineinandergreifendes Theaterstück für Jedermann zu produzieren, trotz der wenigen Absprache- und Vorbereitungsmöglichkeiten. Ebenfalls erfolgreich gemeistert wurde die Gestaltung des Bühnenbilds und der Kostüme, die passend zur Geschichte improvisiert werden mussten und deshalb einfach gehalten wurden.

Bei den Zuschauern kam das Stück sehr gut an, es gab viel Applaus und es wurde viel gelacht. Doch nicht nur das Publikum, sondern auch die Darsteller und Klaus Müller, dem wir die Idee und Entwicklung der Impro-Staffel zu verdanken haben, hatten sichtlich Spaß an dem Abend. Es ist empfehlenswert, wer Zeit hat, sollte unbedingt mal vorbeischauen. Die nächste Vorstellung findet am 8. Oktober um 20.30 Uhr statt. Karten gibt es für 16 € (Kinder 12 €). Man sollte sich allerdings rechtzeitig darum kümmern, denn mit nur knapp über 70 Plätzen ist die Probebühne schnell ausverkauft. Die Zuschauer werden eingeladen, einen kleinen Alltagsgegenstand mitzubringen.

www.sensemble.de

Weitere Positionen

27. März 2017 - 12:12 | Jürgen Kannler

Patrick Wengenroth inszenierte als Leiter des Brechtfestivals die Musikrevue »Die Welt ist schlecht! und ich bin: Brecht!«.

24. März 2017 - 14:07 | Susanne Thoma

Der Großstadtfuchs des Graffitikünstlers WESK ziert nun eine Wand in der Kantine des Landratsamtes Augsburg am Prinzregentenplatz.

florian_ecker_aichach_kunstverein_2017_foto_bettina_kohlen.jpg
23. März 2017 - 12:23 | Bettina Kohlen

Ein kluges, komplexes Projekt: Der Kunstverein Aichach zeigt Florian Ecker im Köglturm.

23. März 2017 - 9:25 | Gast

Die bayerische kammerphilharmonie spielte am 19. März im Kleinen Goldenen Saal gewohnt virtuos.

20. März 2017 - 11:20 | Patrick Bellgardt

Jörg Schur präsentiert seine neue Impro-Show »I am Schur« im Sensemble Theater.

16. März 2017 - 14:41 | Julian Stech

Gestern Abend haben die fünf Österreicher von Wanda wieder einmal gezeigt, wie eine dreckige, aber herzensgute Rock-Show funktioniert.

Foto: Holger von Neuhoff
16. März 2017 - 14:21 | Iacov Grinberg

Augsburg in Sand gemalt: Die Sandmalerei-Show im Parktheater.

15. März 2017 - 8:58 | Gast

Die Konzertreihe des Tonkünstlerverbands Augsburg-Schwaben gastiert unter anderem in der Moritzkirche.

12. März 2017 - 21:04 | Iacov Grinberg

Daniel Biskup blickt im Schaezlerpalais auf Russland – von Perestroika bis Putin.

9. März 2017 - 22:23 | Julian Stech

Herausragender Brecht-Abend mit den »Svendborger Gedichten«.