Willkommen am Kiez

19. Juni 2017 - 14:34 | Martin Schmidt

19. Stadtbezirk, Planungsraum II, PLZ 86154, so called Oberhausen, Helmut-Haller-Platz: Spielort des Augsburger Musikfestivals »Sommer am Kiez – Fiesta de la Musica«.

Direkt am Bahnhof Augsburg-Oberhausen spielen dann an 15 Tagen 30 Bands. Und das ist, bei all den Imageproblemen, mit denen sich der Bahnhofsvorplatz herumschlagen muss(te), einmal Gentrifizierung in Gut, Sozio-Strukturwandel durch Musik. Farbe, positive Vibrations, Community-Schwung für Oberhausens busy Herz. Und: An neun von 15 Tagen sind die Konzerte kostenfrei. Mit dabei: ein Biergarten am Festivalgelände.

Die sommerliche Klangbelagerung startet am Donnerstag, 22. Juni, fast punk(t)genau zum Sommeranfang und geht bis Samstag, 29. Juli. Das Programm des (Kürzel, Kürzel!) »SAK 17« geht dabei von Musketier-Rock bis hin zu Dialekt-Reggae. Im Juni spielen am Donnerstag, 22. Juni, The O’Reillys and The Paddy Hats (Foto, Irish Folk-Punk) & John Garner (Folk-Pop-Rock), am Freitag, 23. Juni, präsentieren Donkeyhonk Company bayerischen Outlaw-Blues und The Rolling Headless hemdsärmeligen Rock ’n’ Roll. Am Samstag, 24. Juni, spielen Kärbholz versierten Knüppelrock, als Support lärmen Sehnsucht (Punk aus Augsburg). Am Donnerstag, 29. Juni, gehen die Wonderdocs (Coverrock) & Marc Terry (Deutschrock) auf die Bühne; und am Freitag, 30. Juni, spielt, unterstützt von einem Special Guest, Mandowar, welche mit Mandoline, Gitarre und Ukulelen-Bass Rock- und Metalsongs interpretieren. Könnte ein Spaß werden. Alle Konzerte außer Samstag, 24. Juni, sind kostenlos. Im Juli warten auf den Hörer unter anderem Ton Steine Scherben (8. Juli, Vorband: Augsburgs Impotenz!!), die Punk-Legenden Dritte Wahl (28. Juli) und, noch mal Legende, aber im Folk-Rock: Fiddler’s Green (29. Juli).

Tickets für die Konzerte gegen Eintrittskarte und weitere Infos gibt’s unter www.sak.mein-bobs.de/tickets/.

Thema:

Weitere Positionen

mit_dem_roller_zur_kunst_20180219_foto_bettina_kohlen.jpg
19. Februar 2018 - 19:59 | Bettina Kohlen

Man muss ja nicht mit dem Roller hin und alles auf einmal ist auch nicht nötig, aber zumindest einige dieser Ausstellungen sollte man sich gönnen. Sie lohnen alle einen Besuch.

19. Februar 2018 - 10:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere des Theatermonologs »Klavierkind« von Sebastian Seidel im Mozarthaus

14. Februar 2018 - 10:59 | Dieter Ferdinand

Die ehemalige Synagoge Kriegshaber zeigt bis zum 17. Juni die Ausstellung »Eine Erinnerung ist eine Erinnerung ist eine Erinnerung?«

Foto: a3kultur
14. Februar 2018 - 8:06 | Gino Chiellino

Für seine Kolumne »Deutsch richtig und gut« hat Gino Chiellino Begriffe gesucht, die er paarweise umschreibt, um zu zeigen, wie er sie anders versteht als seine Gesprächspartner. Teil 19.

12. Februar 2018 - 9:18 | Renate Baumiller-Guggenberger

Premiere des neuen Ballettabends »Ballett? Rock It!« mit Choreografien von Riccardo De Nigris, Marguerite Donlon und Ricardo Fernando

8. Februar 2018 - 10:39 | Geoffrey Abbott

Das Theater Augsburg brachte Rufus Wainwrights erste Oper, »Prima Donna«, zur deutschen Erstaufführung im martini-Park.

5. Februar 2018 - 8:03 | Janina Kölbl

Freie Theater im Porträt: FaksTheater Augsburg

4. Februar 2018 - 21:11 | Iacov Grinberg

Im Münchener Haus der Kunst ist derzeit die Ausstellung »Procession« von Kiki Smith zu sehen.

3. Februar 2018 - 8:01 | Thomas Ferstl

Ein vielversprechender zweiter Monat des noch jungen Kinojahres 2018. Projektor – die a3kultur-Filmkolumne

1. Februar 2018 - 14:28 | Patrick Bellgardt

Sebastian Seidels »Lost in Transit« feierte seine Uraufführung in der neuen Studiobühne des Sensemble Theaters.