Positionen

2. März 2018 - 13:32 | Martin Schmidt

Gestern Abend wurde das Brechthaus ästhetischer und diskursiver Umschlagsplatz für Poesie, für poetologische Einblicke und für die Kraft von Sprache und Literatur. Der neben den Autorinnen Monika Rinck und Sudabeh Mohafez eingeladene Dichter Ulrich Koch konnte wegen Zugausfall nicht kommen.

1. März 2018 - 9:11 | Jürgen Kannler

In diesem Jahr sollen die Weichen für die Augsburger Museumslandschaft gestellt werden. Ein Kommentar von Jürgen Kannler

1. März 2018 - 1:19 | Julian Stech

Die ausverkaufte Theter-Premiere von »Fatzernation« im Rahmen des Brechtfestivals zeigt »Arschlöchern« ein schwarzes Loch in der Psyche des kriegerischen Menschen.

28. Februar 2018 - 12:57 | Tanja Selder

Gestern Abend trafen sich die Fans des gesprochenen und geschriebenen Wortes im Parktheater, um den besten Slam-Poeten des diesjährigen Brechtfestivals zu küren.

28. Februar 2018 - 10:35 | Susanne Thoma

Der Kulturbeirat fordert eine Beteiligung an Beschlussfassungen des Stadtrates, wenn es um die Halle 116 geht.

27. Februar 2018 - 13:35 | Renate Baumiller-Guggenberger

Brechtfestival: Theaterautor Alexander Eisenach zu Gast bei der 24. Auflage der Augsburger Literaturgespräche im Sensemble Theater.

27. Februar 2018 - 12:20 | Janina Kölbl

Unter dem Titel »Fisch-Fasch« präsentierten die Schauspielerin Karla Andrä und die Videokünstlerin Barbara Weigelt im Brechthaus einen Poesie-Parcours der besonderen Art.

26. Februar 2018 - 13:54 | Patrick Bellgardt

Zeitgleich zur »offiziellen« Eröffnung des Brechtfestivals am Freitagabend im martini-Park feierte das Sensemble Theater – ebenfalls im Rahmen des Festivalprogramms – die Premiere von »Der kalte Hauch des Geldes«.

26. Februar 2018 - 10:26 | Iacov Grinberg

Ausstellung ausgewählter Augsburg-Motive von Akira Nakao aus den Jahren 2013 bis 2017 in der Galerie Unikat.

25. Februar 2018 - 20:38 | Janina Kölbl

Mit der Langen Brechtnacht am vergangenen Samstagabend bot das Brechtfestival auch in diesem Jahr eine Plattform für internationale Musiker*innen und außergewöhnliche Genres.

Seiten