Wolfgang Ohnmeiß: Vater und Sohn - Aquarelle, Comparelle und Graphiken

Wolfgang Ohnmeiß: Vater und Sohn - Aquarelle, Comparelle und Graphiken

15. November 2017 - 9:30

Abraxas

Wolfgang Ohnmeiß (geb. 1947) beschäftigte sich als Künstler viele Jahre mit Aquarellmalerei, bevor er sich 2004 dem digitalen Malen am Computer zuwandte. So entstanden zunächst abstrakte, surrealistische und gegenständliche Graphiken. 2006 bearbeitete er erstmals seine Mini-Aquarelle (bis 10 x 15 cm) am Computer. So entstand eine neue Technik: die Comparelle (= Computer + Aquarelle). Im abraxas zeigt Wolfgang Ohnmeiß eine Auswahl eigener Arbeiten. Diese präsentiert er zusammen mit Aquarellen, die von seinem Vater geschaffen wurden, der Wolfgang Ohnmeiß‘ erster künstlerischer Lehrer war.

Ausstellungsort: Ballettsaal im abraxas
Ausstellungsdauer: Fr, 3.11.–So, 7.1.
Öffnungszeiten: Mo–Fr 9:00–12:30 Uhr und Mo–Do 13:30–16:00 Uhr und zu Veranstaltungen im abraxas Theater (von 23.12. bis 7.1. ist das abraxas Büro geschlossen)
Eintritt: frei
Info: www.comparelle.de