EINGEMACHTES – Beatrice Schmucker

Raumgreifend - Beatrice Schmucker 2017

EINGEMACHTES – Beatrice Schmucker

13. Oktober 2017 - 10:00

Galerie Süßkind

// Vernissage am Samstag, 23. September 2017, 19.30 Uhr
Es spricht Frau Prof. Dr. Andrea Bartl, die Künstlerin ist anwesend.
// Ausstellung vom 23. September bis 4. November 2017

In der Ausstellung „Eingemachtes“ entdecken Sie zeitlose und aktuelle Arbeiten von Beatrice Schmucker – eben „Eingemachtes“ – aus verschiedenen Schaffensphasen.
„Eingemachtes“ steht auch für den intensiven Blick unter die Oberfläche, sowohl psychisch als auch physisch, wie z.B. in der Arbeit „Golden Globe“, die an einen Blick ins Kopfinnere erinnert und uns nachfragen lässt, was das Menschsein ausmacht. Schemenhafte Figürlichkeit und reduzierte Farbe eint die Arbeiten von 2016 und 2017 und so ist bei den neueren Arbeiten der angedeutete Raum dazugekommen. Zunehmend gewinnt der Gesichtsausdruck an Bedeutung und die Körperhaltung erscheint oft wie in einer Momentaufnahme eingefroren. Der Duktus der Arbeiten ist mit Stift oder dickem
Pinsel entschieden auf das Format gesetzt. Spuren der Auseinandersetzung mit der Bildform sind oftmals noch in den darunterliegenden Schichten zu erkennen.
Beatrice Schmuckers Malerei, meist mit selbstangerührten Pigmenten und in Acryl gearbeitet, wirkt sehr poetisch und erzählt eine Geschichte, die es wie aus dem Nebel aufzudecken lohnt. Kleinere Skizzen als Experimentierfeld und ausgearbeitete Malerei auf Leinwand bilden den Spannungsbogen dieser Ausstellung „Eingemachtes“.
Weitere Informationen: www.schmucker-kunst.redhood.de