All you need is Provino-Love

06.11.2020 - 11:22 | Martin Schmidt

Der Augsburger Verein »raumpflegekultur« – Provino Club, Die Metzgerei und »das peripher« – startet mit einem Crowdfunding, um das Überleben seiner Spiel- und Kulturstätten zu sichern. Die Startnextkampagne »Provinoliebe« läuft bis 13. Dezember 2020. Ziel: 25.000 Euro.

Der Augsburger Verein »raumpflegekultur« – vielen vielleicht besser bekannt als Provino Club, Die Metzgerei und »das peripher« – startet mit einer eigenen Startnextkampagne und hofft, so den Kulturbetrieb seiner Spielstätten sichern zu können. Vom 1. November bis 13. Dezember 2020 ist auf der Crowdfunding Plattform Startnext dann Provinoliebe gefragt. Es geht um 25.000 Euro und um nicht weniger, als den Erhalt der Kulturräume, die der Verein teilweise seit nunmehr sieben Jahren betreibt.

Da ist zum einen Die Metzgerei, die in diesem Jahr umziehen musste und ein neues Zuhause im Blauen Haus in der Klauckestraße gefunden hat. Sie war immer Ort für große Kleinkunst, kulturelles After-Work und Sehenswertes. Das alles soll in den neuen Raum auf der Bleiche einziehen können, wenn es die Umstände wieder erlauben.

Der Provino Club ist nicht nur durch seinen »WIRgarten« ein beliebter Ausflugsort im Sommer. Mit sp(i)elunkiger Bühne in der Kneipe und der charmanten Szenerie der Kegelbahn ist er eine der Off-Locations für Stars und Newcomer*innen: Locas in Love, Gold, Black Sea Dahu, The Bland oder Roger Rekless gaben sich unter vielen anderen hier bisher die Ehre. Die Bühne zwischen den Kegeln ist zudem jährlich der heimliche Star der Augsburger Kegelbahnkonzerte, die regionalen Künstler*innen mit einem Live-Musik-Video unter die Arme greifen.

Und dann die Büro- und Kulturgemeinschaft »das peripher«, die gerade öffnen sollte, als der Lockdown beschlossen wurde. Als Co-Working-Space für acht Menschen konzipiert, sollte sich auch hier hin und wieder die Kunst und Kultur hinzugesellen. Seit März stehen die Räume nun fast ununterbrochen leer. Und auch die vier Sommermonate konnten die fehlenden Einnahmen nicht kompensieren.

Mit der Startnextkampagne »Provinoliebe« soll der Erhalt der Spielstätten auch im nächsten Jahr gesichert werden. Wer hier 08/15 erwartet, hat allerdings weit gefehlt. Die Kampagne ist auf Abwechslung ausgelegt und erhielt im Vorfeld bereits viel kreativen Beistand von Freundinnen und Freunden. So dürfen die Unterstützer*innen gespannt sein auf prominenten Support von Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys und auch die Popkulturbeauftragte Barbara Friedrichs hat in die Dankeschön-Ideenkiste gegriffen. Ida Lutzenberger, Laura Jungfer und Pia Simon sind nur drei von vielen mit dem Verein eng verbundenen Künstlerinnen, die ebenfalls mit Dankeschöns um den Erhalt der Räume kämpfen.

So heißt es in den nächsten sechs Wochen immer sonntags: »It‘s such a Good(ie) time!«. Und die Kampagne verändert sich thematisch und visuell. Mal stehen die Räume, mal Musik, mal die Kunst und sogar Weihnachten im Zentrum der Kampagne. Immer wieder reinzuschauen lohnt sich daher in mehrfacher Hinsicht. Das Weitersagen, Spenden, Teilen, Liken und Verschenken wird selbstverständlich umfänglich belohnt: WIRgarten, Status Yo - die 7., Kegelbahnkonzerte, Flohmärkte und Pflanzentausch warten nur auf ein Go für 2021.

Hier geht‘s zur startnextkampagne: www.startnext.com/provinoliebe

Bild: Das Provino braucht Unterstützung | Foto: Pia Simon

Weitere Nachrichten

23.11.2020 - 11:24 | Martin Schmidt

Immer montags präsentiert a3kultur in seiner Podcast-Reihe »Kulturregion trotz Corona« eine neue Folge der Podcast-Staffel »Musik im Blut?!« des Jungen Theaters Augsburg: Folge 6 dreht sich um die Frage, welche Vorbilder und Erlebnisse den eigenen musikalischen Weg beeinflussen.

20.11.2020 - 10:31 | a3redaktion

Oliver Luxenhofer, Absolvent des Studiengangs Interaktive Mediensysteme an der Hochschule Augsburg, erhält den Annual Multimedia Digital Talents Award 2021 für seine Masterarbeit »hierzuliebe«.

20.11.2020 - 10:26 | a3redaktion

Drei Gruppen aus Deutschland, Rumänien und der Ukraine arbeiten auf Einladung des Bezirks Schwaben an der Produktion »Selbstportrait – Versuche der Verortung«.

20.11.2020 - 10:13 | a3redaktion

Mit »Lot flieht aus Sodom«, einem Werk des Künstlers Johann Konrad Seekatz (1719–1768), bereichern die Freunde der Kunstsammlungen die Deutsche Barockgalerie im Schaezlerpalais.

18.11.2020 - 13:08 | a3redaktion

Die »geschichtsagentur augsburg« hat mit der Klanginstallation »LISTEN« im »loop30 – der Hör-Raum im Kulturhaus abraxas« einen akustischen Gedenkort für Verfolgte des NS-Regimes geschaffen.

17.11.2020 - 15:58 | a3redaktion

Innovatives Raumkonzept und »Open-Library-System«: Am Montag, 16. November, wurde die neue Stadtteilbücherei Lechhausen an der »Schlössle-Kreuzung«, Blücherstraße 1, eröffnet.

17.11.2020 - 10:02 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg startet ein neues Serienprojekt auf Twitch: »W – Eine Stadt sucht ihre Wohnung«.

16.11.2020 - 11:52 | Martin Schmidt

a3kultur präsentiert in seiner Podcast-Reihe »Kulturregion trotz Corona« eine neue Folge der Podcast-Staffel »Musik im Blut?!« des Jungen Theaters Augsburg. In Folge 5 »Musik ist Gemeinschaft« erzählen die Expert*innen des Alltags, mit wem sie gerne zusammenspielen, und erinnern sich an besondere Erlebnisse beim Musikmachen.

13.11.2020 - 13:37 | a3redaktion

Derzeit sind keine Livebesuche möglich, doch »Das Kleine Format« des Kunstvereins Aichach ist bereits vorab als digitaler Ausstellungsrundgang zu sehen.

domsingknaben
13.11.2020 - 13:07 | a3redaktion

#KulturGutKnabenchor – 46 Knabenchöre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich zusammengeschlossen, um auf Nachwuchssorgen aufmerksam zu machen. Am Samstag, 14. November, ab 11:55 Uhr, treten sie in einem digitalen Flashmob auf.