Ausstellungen & Kunstprojekte

Anlaufstelle für das Welterbe

a3redaktion
19. März 2021

Seit 6. Juli 2019 ist das Augsburger Wassermanagement-System UNESCO-Welterbe. Die Vermittlung dieses Themas mit seinen 22 Welterbe-Objekten wurde durch die Auszeichnung zur Verpflichtung. Das Info-Zentrum ist kein Museum, sondern Anlaufstelle für Gäste, Einheimische, Schulklassen und alle interessierten Personen, um einen ersten Eindruck zu vermitteln. Es will Anstoß dazu sein, die einzelnen Objekte vor Ort zu erfahren. »Zu den Highlights gehören ein Modelltisch mit dem Welterbe-Gebiet, ein Trinkwasserbrunnen auf einem Lechfindling sowie der Bronzeabguss eines Putto vom Augustusbrunnen«, sagt Ulrich Müllegger, Leiter des städtischen Welterbe-Büros im Referat für Kultur, Welterbe und Sport. Eine Wasser-Illumination empfängt Besucherinnen und Besucher im Vorraum, Info-Wände erklären, woher das Wasser kommt.

Es wird zudem möglich sein, mit einer VR-Brille das Wasserwerk am Roten Tor im 18. Jahrhundert zu erleben. Der Welterbe-Gedanke und die Aufgaben der UNESCO als Organisation werden ebenso vermittelt wie das Thema Wasser und seine ökologische, soziale und kulturell-kunstgeschichtliche Bedeutung. Auch Souvenirs vom Welterbe-Handtuch bis zur Wasserflasche wird es im Info-Zentrum zu kaufen geben.

Präsenzveranstaltung noch nicht möglich

Wegen eines Risses im Boden als kurzfristig aufgetretenes Sanierungsproblem sowie aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist eine Eröffnung als Präsenzveranstaltung noch nicht möglich. Sie findet daher zunächst virtuell auf www.augsburg.de statt. Danach wird das Welterbe Info-Zentrum fertiggestellt und ein Öffnungskonzept erarbeitet.

Foto © Antonia Hager: In einem interaktiven Leuchtmodell sind die 22 Objekte des Augsburger Welterbes dargestellt.

 

Weitere Nachrichten

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement des Eigentümers, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.

20.10.2021 - 15:15 | Manuel Schedl

Die Augsburger Innenstadt ist mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur an sich schon ein Gesamtkunstwerk. Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing mit den »Light Nights« spektakulär in Szene und macht die Innenstadt drei Abende lang zu einem begehbaren Freiluftkunstwerk.

20.10.2021 - 13:56 | Martin Schmidt

Das Festival der Kulturen wird 2022 zum Weltmusikfestival »WATER&SOUND«. Das neue Format wird Spielorte entlang der Augsburger Wasserwege bekommen und thematisch das Thema Wasser als globale Ressource angehen.

20.10.2021 - 12:49 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.

18.10.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Mittwoch, den 10. November um 19:30 Uhr liest Thomas Meyer in der Stadtbücherei aus seinem neuesten Werk. Gemeinsam mit Schriftstellerin Elisa Diallo sprechen die beiden über ihre persönlichen Erfahrungen mit Antisemitismus und Rassismus.

15.10.2021 - 13:44 | a3redaktion

Stadt Augsburg richtet Beratungstelefon zur Radikalisierungsprävention ein. Angehörige, Befreundete und Lehrkräfte von Betroffenen erhalten kostenlos und anonym Hilfe.

15.10.2021 - 09:00 | Martin Schmidt

Der Spectrum-Club öffnet wieder: Beim Einstand mit dabei ist »Geisterfahrer« Silvano Tuiach.