Aramäer in Augsburg

28.01.2015 - 08:32 | Patrick Bellgardt

Mitte November vergangenen Jahres wurde die »Deutsch-Aramäische Gesellschaft Augsburg mit Sitz in Augsburg e.V.« (DAG) ins Leben gerufen.

Der Verein will sich künftig für die Förderung des wechselseitigen Verständnisses sowie für die Wahrung der Belange der in Deutschland und Augsburg lebenden Aramäer einsetzen. Neben wissenschaftlichen Tagungen, Podiumsdiskussionen und Kulturveranstaltungen, sollen auch Hilfs- und Spendenmaßnahmen durchgeführt werden. Im Rahmen der Gründungsversammlung wurde der Augsburger CSU-Bundestagsabgeordnete Dr. Volker Ullrich zum Vorsitzenden gewählt. Als Stellvertreter agieren Paulus Akgüc, Fehmi Gök und Rainer Schaal.
 
Aufgrund von Verfolgung und Unterdrückung in ihren Heimatländern (Türkei, Irak und Syrien) kamen viele Aramäer als Flüchtlinge nach Deutschland. Der größte Teil folgte jedoch dem Anwerbeabkommen zwischen der Bundesrepublik und der Türkei in den 1960er und 1970er Jahren. Der Rest ist Geschichte: Aus »Gastarbeitern« wurden Mitbürger. In Augsburg leben derzeit über 5.000 Aramäer, womit die Stadt neben Wiesbaden, Paderborn, Essen und Gütersloh zu den größten Gemeinden Deutschlands zählt. Mehrere aramäische Kultur- und Sportvereine sind hier ansässig. Mit der syrisch-orthodoxen Sankt-Marien-Kirche (Zusamstraße 17) befindet sich das größte Glaubenszentrum im Stadtteil Lechhausen.
 
Am 30. Januar lädt die Deutsch-Aramäische Gesellschaft Augsburg zu einem Vortrags- und Diskussionsabend zum Thema »Ist das Christentum im Nahen und Mittleren Osten am Ende?«. Ab 19 Uhr werden im oberen Fletz des Rathauses Experten wie Prof. Dr. Shabo Talay (FU Berlin) oder S.E. Mor Timotheos Mousa Al Shamani (Kloster Sankt Matai in Mossul, das Kloster gilt als eines der geistigen Zentren der syrisch-orthodoxen Kirche) zu Gast sein. Die Referenten werden sich zur Geschichte und zur aktuellen Situation der Christen im Nahen Osten, insbesondere im Irak und Syrien, äußern. Um eine Anmeldung zur Veranstaltung über dag.augsburg@gmail.com wird gebeten.

Foto: Deutsch-Aramäische Gesellschaft Augsburg

Weitere Nachrichten

20.05.2019 - 09:03 | a3redaktion

Ein besonderes Konzert präsentiert »jetzt:musik! Augsburger Gesellschaft für Neue Musik« am Samstag, 25. Mai, im Kulturhaus abraxas.

20.05.2019 - 08:35 | Martin Schmidt

Nocturnes aus China geben sich am Freitag, 24. Mai, im Grandhotel Cosmopolis die Ehre

18.05.2019 - 08:38 | a3redaktion

Im Rahmen der Reihe »Sprachkunst & Sprengstoff«, kuratiert von Gerald Fiebig, sind Sophie Te und Christian Weiblen am 23. Mai, 19:30 Uhr, im Brechthaus zu Gast.

18.05.2019 - 08:04 | a3redaktion

Das Hybrid Things Lab der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Augsburg lädt am 24. Mai ins Staatliche Textil- und Industriemuseum (tim).

17.05.2019 - 12:07 | a3redaktion

Ballonstart für Kinder und weitere Angebote zum Internationalen Museumstag für Kinder und Erwachsene im Ballonmuseum Gersthofen am 19. Mai

17.05.2019 - 11:53 | a3redaktion

Das STAC Festival präsentiert ein Abschiedskonzert für eine einmalige Veranstaltungslocation: Die A-Cappella-Ensembles Cash’n’Go und Stimmix verwandeln das Reese Theater am 18. Mai noch einmal in eine Konzerthalle.

17.05.2019 - 10:27 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg gibt die Einnahmen der Benefiz-Gala »Die Walküre« bekannt.

17.05.2019 - 08:56 | a3redaktion

Am Sonntag, 19. Mai, steigt im Reesegarden wieder die Irische Session.

16.05.2019 - 09:46 | a3redaktion

Am 19. Mai von 12 bis 15 Uhr lädt die Augsburger Theaterlandschaft alle Augsburger*innen gemeinsam zu einem friedlichen, gemeinschaftlichen und glänzenden Picknick auf dem Moritzplatz ein.

16.05.2019 - 09:42 | a3redaktion

Zum 9. Mal veranstaltet der Bezirk Schwaben ein Festival für theaterbegeisterte Jugendliche – zum 4. Mal richtet das Sensemble Theater die Veranstaltung aus. Die Anmeldung läuft.