Artists in Residence

03.02.2020 - 10:06 | Susanne Thoma

Als Beitrag zur Entwicklung der Stadt Augsburg zur Kulturmetropole empfiehlt der Kulturbeirat die Einführung eines städtischen Artist-in-Residence-Programms.

Der Kulturbeirat übermittelt dem Kulturausschuss folgende empfehlende Meinungsbildung:

1. Als Beitrag zur Entwicklung der Stadt Augsburg zur Kulturmetropole empfiehlt der Kulturbeirat die Einführung eines städtischen Artist-in-Residence-Programms.
Der Beirat ist der Überzeugung, dass Leben und Arbeiten vor Ort von nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern aus verschiedenen Sparten nicht nur zu fruchtbaren Impulsen in der eigenen Kunstszene führt, sondern auch das Renommee der Stadt Augsburg als Kulturstadt national und international bestärkt.
2. Die Idee, die Wohnung im Obergeschoss des Brechthauses zu einer Artist-in- Residence-Wohnung zu nutzen, befürwortet der Beirat daher ausdrücklich. Dies sollte mit der Nutzungsmöglichkeit eines Ateliers im Gaswerk und einer Möglichkeit der Werkpräsentation kombiniert werden.
3. Des Weiteren betrachtet der Beirat die Aktivitäten nichtstädtischer Akteure auf dem Gebiet „Artist in Residence“, beispielsweise durch den Verein Hoher Weg e. V. als ausdrücklich unterstützenswert.
Die Stadt Augsburg sollte diese Projekte fördern. Neben einer finanziellen Förderung sollte auch die Möglichkeit einer (evtl. vergünstigten) für die Dauer einer Residency befristeten Vermietung adäquater städtischer Immobilien geschaffen werden.
4. Der Kulturbeirat stellt sich für die Ausarbeitung eines solchen Artist-in-Residence- Programms beratend zur Verfügung.

Beschlossen in der Sitzung vom 20. Januar 2020.

Weitere Nachrichten

28.11.2020 - 06:15 | a3redaktion

Dr. Annett Martini spricht am Dienstag, 1. Dezember, in einem Onlinevortrag zum Thema »Lilith: Adams erste Frau und Ikone des jüdischen Feminismus«.

27.11.2020 - 12:31 | a3redaktion

Kurz nach dem ersten Lockdown hat das Landratsamt Augsburg einen Wettbewerb für das beste Backrezept und das schönste Kuchenfoto ausgeschrieben. Das Ergebnis ist ein Backbuch, das nun im Wißner-Verlag erscheint.

27.11.2020 - 12:19 | a3redaktion

Mit seinem Adventskalender bietet das Staatstheater Augsburg alljährlich Livebesuche, vor allem bei Augsburger*innen, die nicht so leicht das Theater besuchen können. Heuer kommen diese künstlerischen Beiträge auf digitalem Weg zu den Menschen.

27.11.2020 - 10:55 | a3redaktion

Die »Mühle Home Edition 2.0« startet am 29. November. Jeden Adventssonntag sind neue Video-Veröffentlichungen geplant.

26.11.2020 - 11:36 | a3redaktion

Die Preisträgerinnen des Literaturpreises Schwaben stehen fest. Das Motto 2020 war »Heimat«.

26.11.2020 - 11:27 | a3redaktion

Erinnerungen an sieben Jahrzehnte Weihnachtsmärchen – Staatstheater Augsburg ruft zur Einsendung auf

25.11.2020 - 14:26 | a3redaktion

Die Comiczeichnerin Lisa Frühbeis stellt am Donnerstag, 26. November, 19:30 Uhr, in einer szenischen und interaktiven Lesung ihr neues Buch vor – online per Zoom.

25.11.2020 - 14:15 | a3redaktion

Am Wochenende fand im Augsburger Dom ein besonderes Ereignis statt: Unter dem Titel »Palestrina – A Global Prayer for the People« trafen nationale und internationale Musiker*innen zu einer gemeinsamen Andacht zusammen.

25.11.2020 - 10:18 | a3redaktion

Aufruf zur Bewerbung: Mindestens 500 Euro pro Person für freischaffende Solokünstler*innen in den Bereichen Musik und darstellende Kunst aus Augsburg Stadt und Landkreis

24.11.2020 - 15:45 | a3redaktion

Der Sprachforscher Rupert Zettl untersucht in seinem im context verlag erschienenen Buch »Ötzis Sprache?« über 2.000 Orts- und Gewässernamen.