Artists in Residence

03.02.2020 - 10:06 | Susanne Thoma

Als Beitrag zur Entwicklung der Stadt Augsburg zur Kulturmetropole empfiehlt der Kulturbeirat die Einführung eines städtischen Artist-in-Residence-Programms.

Der Kulturbeirat übermittelt dem Kulturausschuss folgende empfehlende Meinungsbildung:

1. Als Beitrag zur Entwicklung der Stadt Augsburg zur Kulturmetropole empfiehlt der Kulturbeirat die Einführung eines städtischen Artist-in-Residence-Programms.
Der Beirat ist der Überzeugung, dass Leben und Arbeiten vor Ort von nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern aus verschiedenen Sparten nicht nur zu fruchtbaren Impulsen in der eigenen Kunstszene führt, sondern auch das Renommee der Stadt Augsburg als Kulturstadt national und international bestärkt.
2. Die Idee, die Wohnung im Obergeschoss des Brechthauses zu einer Artist-in- Residence-Wohnung zu nutzen, befürwortet der Beirat daher ausdrücklich. Dies sollte mit der Nutzungsmöglichkeit eines Ateliers im Gaswerk und einer Möglichkeit der Werkpräsentation kombiniert werden.
3. Des Weiteren betrachtet der Beirat die Aktivitäten nichtstädtischer Akteure auf dem Gebiet „Artist in Residence“, beispielsweise durch den Verein Hoher Weg e. V. als ausdrücklich unterstützenswert.
Die Stadt Augsburg sollte diese Projekte fördern. Neben einer finanziellen Förderung sollte auch die Möglichkeit einer (evtl. vergünstigten) für die Dauer einer Residency befristeten Vermietung adäquater städtischer Immobilien geschaffen werden.
4. Der Kulturbeirat stellt sich für die Ausarbeitung eines solchen Artist-in-Residence- Programms beratend zur Verfügung.

Beschlossen in der Sitzung vom 20. Januar 2020.

Weitere Nachrichten

17.02.2020 - 12:45 | a3redaktion

»Und jetzt: die Welt!« – das Stück von Brechtpreisträgerin Sibylle Berg mit neuen Terminen in der Soho Stage

16.02.2020 - 07:11 | a3redaktion

Auch im kommenden Sinfoniekonzert des Staatstheaters Augsburg wird ein gegenwärtiger Spitzenmusiker der Stadt zu Gehör gebracht: der erst vierzehnjährige, vielfach preisgekrönte Geiger Haymon Haffner.

16.02.2020 - 07:02 | a3redaktion

Vom 18. bis 21. Februar kann jeweils um 19 Uhr unter dem Sternenhimmel des S-Planetariums einer Hörspielinszenierung von Heiner Müller gelauscht werden.

15.02.2020 - 12:54 | a3redaktion

Die Brechtbühne im Gaswerk verwandelt sich am 16. Februar im Rahmen des Brechtfestivals zum Schauplatz des Austauschs von Ost und West.

Beethoven
15.02.2020 - 07:08 | a3redaktion

Die Klavierklassen des LMZ haben sich wahrlich Großes vorgenommen: Anlässlich des Beethovenjubiläums werden alle 32 Klaviersonaten an sieben Abenden von ehemaligen und derzeitigen Studierenden zur Aufführung kommen.

13.02.2020 - 19:53 | a3redaktion

Die Lange Brechtnacht am 15. Februar verfolgt einmal mehr Impulse der zeitgenössischen Popkultur im Umgang mit der Widersprüchlichkeit der heutigen Welt.

13.02.2020 - 19:37 | a3redaktion

»Brecht für alle und mit allen«: Das Brechtfestival 2020 startet am 14. Februar im martini-Park gleich mit einem geballten Höhepunkt.

12.02.2020 - 14:30 | a3redaktion

Eine anarchistische Theatershow mit Heinz Schulan unter der Regie von Arno Löb feiert am 13. Februar ihre Uraufführung in der Projektschmiede in Lechhausen.

12.02.2020 - 14:27 | a3redaktion

Der Runde Tisch der Religionen traf sich zur ersten Sitzung im neuen Jahr – zum ersten Mal unter der Leitung der neuen Sprecher.

12.02.2020 - 08:00 | Martin Schmidt

Musikjournalist Werner G. Lengenfelder wird 60 und feiert mit einem Buch voller Erinnerungen und Einblicke. Lesungen in Gersthofen, Friedberg, Donauwörth und Stadtbergen.