Ausstellungen & Kunstprojekte

Barock Block-Buster bei den Light Nights

a3redaktion
20. Oktober 2021

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

Mit einem »Barock Block-Buster« mit dem Titel »Von Fülle und Auflösung« sind die Kunstsammlungen und Museen Augsburg in diesem Jahr bei den Augsburger Light Nights dabei. Das Schaezlerpalais, zentral gelegen am Herkulesbrunnen in der Maximilianstraße, ist Teil des Erlebnis-Rundgangs durch die Augsburger Innenstadt. Der Innenhof wird zum Projektionsraum für Videokunst, Museumskunst »by-the-way«.

Die Augsburger Videokünstlerin Stefanie Sixt nimmt dafür die Bildwelten der Deutschen Barockgalerie im Schaezlerpalais auf. Virtuell zerschnitten und aus ihren Kontexten genommen, fügen sich die barocken Bildwelten zu neuen, animierten Kompositionen zusammen. Die dreiteilige Videoinstallation widmet sich drei großen Themen der Epoche, Fülle und Eitelkeiten, Vergänglichkeit und Tod, sowie Mimesis und Inventio (Natur und Auflösung). Die Videokunst trägt den klangvollen Namen »Von Fülle und Auflösung«.

Getragen wird das Video, das während den Light Nights in einem sich wiederholenden Loop von einer knappen Viertelstunde läuft, zunächst von beinahe pathetisch anmutenden Klängen, über eine getragene elektronische Bearbeitung hin zu einem fast schon technoiden Stück des Augsburger Künstlers Markus Mehr. Das Visuelle erfährt dabei einen immer stärkeren Abstraktionsgrad, Bildelemente werden ornamenthaft, die Schnecke aus einem herbstlichen Stillleben wird zum vibrierenden Impulsgeber.

Zu den Light Nights können die Besuchenden von 19 bis 23 Uhr zudem noch weiter in die Kunst und Schönheit vergangener Zeiten eintauchen: Stimmungsvoll beleuchtete Arkaden und der Rokoko-Garten sollen zum nächtlichen Wandeln einladen.

Veranstaltet werden die Light Nights Augsburg von Augsburg Marketing, die hierfür mit den weltweit renommierten Machern der »Festival of Lights«-Reihe zusammenarbeiten. Mit den Light Nights setzt Augsburg Marketing die Innenstadt ins Rampenlicht und verwandelt dieses in ein einmaliges begehbares Freiluftkunstwerk.

Bitte beachten Sie: Auf dem Gelände des Schaezlerpalais gilt die 3G-Regelung.

www.kunstsammlungen-museen.augsburg.de

 

 

 

Weitere Nachrichten

04.12.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Mittwoch, 8. Dezember lesen Lisa Bühler (Bluespots Productions) und Susanne Reng (Junges Theater Augsburg) um 19 Uhr im Kulturhaus Abraxas Texte von Überlebenden des KZ-Außenlagers Augsburg-Kriegshaber.

03.12.2021 - 09:42 | a3redaktion

Der Intendant des Staatstheaters Augsburg verlängert seinen Vertrag um sieben Jahre bis 2028.

03.12.2021 - 09:00 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 9. Dezember ist der spanische Lyriker Janero Tarens im Augsburger Brechthaus zu Gast und liest aus seinen Werken.

02.12.2021 - 21:03 | Manuel Schedl

Die diesjährigen Preisträger*innen der Ausstellung »das kleine format« der Künstlervereinigung Die Ecke stehen fest.

02.12.2021 - 18:00 | Anna Hahn

Am Freitag, 10. und Samstag, 11. Dezember ist eine interaktive Livestream-Performance über die Cancel-Culture-Debatten online zu sehen.

02.12.2021 - 09:00 | Marion Buk-Kluger

Matthias Matuschik ist mit seinem Programm »Gerne wider« am Samstag, 4. Dezember in der Kresslesmühle zu Besuch.

30.11.2021 - 13:07 | Manuel Schedl

Der Kunstverein Aichach präsentiert große Kunst in kleinem Format – pandemiebedingt als Gastausstellung im geräumigen Aichacher Stadtmuseum.

30.11.2021 - 09:00 | Marion Buk-Kluger

In diesen Zeiten fällt es schwer, Tipps für den Kabarettbesuch zu geben. Aber mit Lachen konnte schon so manche schwierige Phase durchgestanden werden. Sicher nicht abgesagt wird die Ausstrahlung der dreiteiligen Sendung »Beim Pelzig auf der Bank« auf 3sat am Mittwoch, 1. Dezember.

29.11.2021 - 09:54 | Anna Hahn

Eine interaktive Mozart-App führt ab sofort Interessierte durch die Mozartstadt Augsburg.

29.11.2021 - 09:00 | Manuel Schedl

Die traditionelle Winterausstellung »das kleine format« der Künstlervereinigung Die Ecke e. V. öffnet auch diesen Dezember wieder ihre Pforten – am angestammten Platz.