Besser Bauen im Wittelsbacher Land

03.07.2015 - 07:32 | a3redaktion

Den Gestaltungswettbewerb veranstaltet der Landkreis Aichach-Friedberg heuer zum dritten Mal.

Alle Bauherrinnen und Bauherren sowie die beauftragten Architekten, Planer und Landschaftsplaner, die im Landkreis Aichach-Friedberg in den Jahren 2011 bis 2015 gut gestaltete Gebäude und Außenräume fertiggestellt haben, sind aufgerufen, ihre Projekte im Landratsamt Aichach-Friedberg beim Kreisbaumeister zu melden. Ziel des Gestaltungswettbewerbes ist, beispielhaft gestaltete Gebäude und Außenräume auszuzeichnen. Die Auszeichnung ist zugleich öffentliche Anerkennung für das erfolgreiche Zusammenwirken von Bauherr und Architekt bzw. Planer und den ausführenden Fachleuten. Bewertet werden die städtebauliche Einbindung, die Gestaltungsqualität von Gebäude und Außenraum und die gute Gestalt bei einer ökologischen und energiesparenden Bauweise.

Das Preisgericht entscheidet über die Vergabe der Preise und Anerkennungen. Es ist besetzt mit zwei externen Fachpreisrichtern (Architekt und Landschaftsarchitekt), dem Landrat, drei Kreisräten und dem Kreisbaumeister mit Stellvertretern. Bewerben kann man sich formlos mit folgenden Angaben: Anschrift, Name der Eigentümer bzw. Bauherren, Name der Planer, Mitteilungen über das, was angemeldet wird (z. B. Neubau, Umbau, Anbau, Sanierung, Fassadengestaltung, Außenraum-/bzw. Gartengestaltung, besondere ökologische/energiesparende Maßnahmen, Fotos).

Bewerbungen für »Besser Bauen im Wittelsbacher Land« können eingereicht bis zum 18. September beim Landratsamt Aichach-Friedberg, Kreisbaumeister, eingereicht werden. Foto: Typografica Friedberg

www.lra-aic-fdb.de

Themen:

Weitere Nachrichten

10.08.2020 - 07:28 | Martin Schmidt

Am 10. August (20:15 Uhr) hat die Verfilmung von Franz Doblers Roman »Ein Schlag ins Gesicht« im ZDF Premiere: »Nicht tot zu kriegen« heißt der Thriller von Nina Grosse (Serie »Die Protokollantin«), die auch das Drehbuch schrieb.

09.08.2020 - 07:16 | a3redaktion

Unsere Region hat mehr Strandkilometer als Rimini. Wir finden sie an den Flüssen und Bächen, an Seen, den Kanälen der Stadt und natürlich in den Freibädern. Sie bieten Badestellen in Wäldern, auf Kiesbänken und mitten in der Stadt. So vielfältig wie der Charakter dieser Orte ist auch das Spiel der Farben unter Wasser. In diesen Wasserfarben spiegeln sich Reichtum und die Vielfalt eines Ortes, der sich mit dem Thema Wasser aufmachte, UNESCO-Welterbe zu werden. In Corona-Zeiten ein guter Ort im Freien. Von Jürgen Kannler

08.08.2020 - 07:44 | Martin Schmidt

Augsburger Hohes Friedensfest am 8. August mit vielen Friedenspicknicks statt nur einer großen Tafel auf dem Rathausplatz.

Freiluftkino Stadbergen
06.08.2020 - 15:58 | Thomas Ferstl

Ab 6. August findet auf der Liegewiese des Gartenhallenbads Stadtbergen ein temporäres Freiluftkino statt.

05.08.2020 - 07:06 | Martin Schmidt

Blick auf die Goldenen 20er-Jahre in Augsburg: Das Soul-Pop Duo Miss Grace entwickelte im Rahmen eines Forschungsprojekts der TU München einen Video-Clip zu ihrer neuen Single »Walk with me«.

04.08.2020 - 07:10 | a3redaktion

Die Friedenstafel am 8. August wird corona-bedingt durch Friedenspicknicks abgelöst. Die gebackenen Friedenstauben können per Mail bestellt werden.

03.08.2020 - 09:52 | Martin Schmidt

Brunnenhofbühne steht Freier Kulturszene kostenfrei zur Verfügung. Das Städtische Kulturamt übernimmt Nutzungsgebühr.

03.08.2020 - 07:37 | Bettina Kohlen

Die Sonderausstellung »Glanzvolles Andenken« im Maximiliansmuseum zeigt Augsburger Silber aus dem Vermächtnis von Kurt F. Viermetz.

03.08.2020 - 07:30 | Martin Schmidt

Das Parktheater im Kurhaus Göggingen präsentiert sein Spielzeitprogramm 2020/21 – und eine neue Webseite. Am 3. August startet der allgemeine Vorverkauf für die neue Saison.

02.08.2020 - 16:56 | Thomas Ferstl

Lange hat es gedauert, doch nun haben die meisten Kinos in der Bundesrepublik ihren Betrieb wiederaufgenommen.