Film

Caveman

Am 26. Januar startet die Komödie über Geschlechterrollen nach dem gleichnamigen Bühnenhit von Rob Becker über einen Mann, der es als Comedian schaffen will und von seiner Frau verlassen wird.

Eigentlich sollte es der große Tag von Rob Becker (Moritz Bleibtreu) werden. Schon als Kind wollte der erfolglose Autoverkäufer unbedingt Comedian werden und nun hat er beim Openmic Abend des lokalen Comedyclubs endlich die Chance, sich zu beweisen. Das perfekte Thema für sein Programm hat er auch schon parat: Vor kurzem ist Rob nämlich der Caveman – sein imaginärer Freund aus der Steinzeit – begegnet. Seitdem tauscht Rob sich oft und gern mit diesem altersweisen Höhlenmenschen aus und glaubt, dank seines Alter Egos endlich den Unterschied zwischen Männern und Frauen, den Jägern und Sammlerinnen besser verstehen zu können. Doch es gibt da ein Problem – und das heißt Claudia Müller (Laura Tonke) und ist mit Rob verheiratet. Nachdem ihn Claudia im Streit und nur 15 Minuten vor seinem großen Auftritt verlassen hat, schleppt Rob sich auf die Bühne und ändert spontan sein Programm.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Thomas Ferstl
Film

Cinéma français

Erfreulich ist, dass diesen Monat auch ein paar französische Filme in den heimischen Kinos laufen, die erwähnenswert sind. »Zwischen uns das Leben« ist einer von ihnen.
Thomas Ferstl
Film

Filme gegen Rechts

Am Sonntag, 14. April stellt Filmemacher Leo Hiemer ab 11 Uhr im Thalia Kino sein Werk mit Schwerpunkt Nationalsozialismus im Allgäu vor.
a3kultur
Film

Große Werke des Films: Pulp Fiction

Die Uni Augsburg präsentiert am Mittwoch, 17. April einen Vortrag von Matthias Krumpholz in der Reihe »Große Werke des Films«.