Cinema Italia

13.10.2020 - 11:27 | a3redaktion

Das Kinodreieck Augsburg zeigt ab dem 15. Oktober sechs aktuelle italienische Filme in Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

Im Rahmen der Cinema Italia-Festivalfilmreihe (Anfragen für Schul-/Sondervorstellungen an info@lechflimmern.de) sind zu sehen:

Bangla / BANGLA (Foto)
Ein Clash der Kulturen als charmante, autobiografische Komödie.  Phaim, der junge Protagonist von Bangla, lebt in Torpignattara, einem multiethnischen, klassenübergreifenden und multikulturellen Viertel von Rom, in dem jeden Tag die Zukunft schon jetzt live in Szene geht. Phaim erlebt am eigenen Leib die Vorurteile und Schwierigkeiten seiner Situation als italienischer Moslem, doch dank der Liebe findet er die Kraft, zu akzeptieren und akzeptiert zu werden, doch vor allem entscheidet er, dort zu bleiben, wo er ist.

Der ganz große Coup / IL COLPO DEL CANE
Eine rasante und herrlich verrückte Komödie mit Kultpotential, die jede Menge Überraschungen bereit hält. Im Mittelpunkt des Filmes stehen die Betrogenen (die jungen und naiven Protagonistinnen) und der Betrüger (der angebliche Tierarzt, der letztendlich das größte Opfer ist), doch auch das Umfeld ist voller Schwierigkeiten und Ungerechtigkeiten: Jugendarbeitslosigkeit, Geldmangel, Einsamkeit und soziale Unsicherheit. Wer sind also die wahren Schuldigen und wer die Opfer?

Der Bürgermeister / IL SINDACO DEL RIONE SANITÀ
Spannung und Humor halten sich die Waage: eine mitreißende Verfilmung des berühmten Theaterstücks von Eduardo de Flippo. Antonio Barracano ist die einflussreichste Person in Neapels Stadtviertel Rione Sanità und lässt sich gerne sindaco, also Bürgermeister nennen, auch wenn er nie gewählt wurde. Mit seiner Familie lebt er in einer prächtigen Villa. Wer ein Problem hat, meldet sich bei Barracano, und der lässt auf seine eigene Weise Gerechtigkeit walten ...

Die Göttin Fortuna / LA DEA FORTUNA
Ferzan Özpeteks charmante und warmherzige Komödie ... und im Hintergrund mischt die Göttin Fortuna mit. Sich fest in die Augen zu sehen ist auch der Rat, der den Film La Dea Fortuna von Ferzan Özpetek begleitet, der wieder einmal einen bunten und heterogenen Freundeskreis (Patchworkfamilie), die Liebesgeschichte eines Paares, die Liebe und auch den Tod in den Mittelpunkt eines Filmes stellt.

Das Verschwinden meiner Mutter / LA SCOMPARSA DI MIA MADRE
Was für eine Karriere: Jet-Set-Supermodel, engagierte Feministin, Journalistin und Dozentin – Benedetta Barzini hat in ihrem Leben schon einige Widersprüche verbunden. In den 60er-Jahren posierte sie für die Vogue und andere Modemagazine, war Muse von Andy Warhol und Salvador Dalì. Später wurde sie zur eloquenten feministischen Kritikerin der Modebranche. Mit 75 Jahren hat Benedetta mit ihrem früheren Leben und ihrer Umwelt abgeschlossen und will verschwinden.

Justizpalast / PALAZZO DI GIUSTIZIA
Um die offizielle Justiz geht es dagegen in Palazzo di Giustizia von Chiara Bellosi. Im Gerichtssaal läuft ein Prozess um einen Raubüberfall auf eine Tankstelle. Doch während im Hintergrund die üblichen Gerichtsrituale ablaufen, spielt sich auf dem Flur ein ganz anderes, wahrhaftigeres und vielleicht wichtigeres Stück Leben ab.

Alle Termine unter:
www.lechflimmern.de

Themen:

Weitere Nachrichten

22.10.2020 - 09:38 | a3redaktion

Brisante Kafka-Vertonung am Staatstheater Augsburg: Premiere der Oper »In der Strafkolonie« von Philip Glass am Samstag, 24. Oktober, auf der brechtbühne im Gaswerk.

21.10.2020 - 09:22 | a3redaktion

Die Ringvorlesung »Große Werke der Literatur« der Universität Augsburg startet wegen der anhaltenden Corona-Krise am Mittwoch, 21. Oktober, um 18:30 Uhr in digitaler Form.

20.10.2020 - 16:14 | a3redaktion

»Wunderbare Darstellerin mit facettenreichem Talent« – Der Bayerische Kunstförderpreis geht an das Ensemblemitglied des Staatstheaters Augsburg Jihyun Cecilia Lee.

19.10.2020 - 13:43 | a3redaktion

Die Themen Rituale, Wasser und Reinigung greift am Mittwoch, 21. Oktober, die Installation »abwaschbar« auf. Die Projektion ist zwischen 20 und 22 Uhr an der Fassade der Moritzkirche zu sehen.

19.10.2020 - 07:03 | Martin Schmidt

In der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur die Podcast-Staffel »Musik im Blut!?« des Jungen Theaters Augsburg. Hörgeschichten mit 21 Bürger*innen quer durch die Stadtgesellschaft, die in ihrer Freizeit gerne Musik machen. Das ursprüngliche Theaterprojekt 2020 der Bürgerbühne wurde durch Corona zur Audiobühne.

18.10.2020 - 08:01 | a3redaktion

Die interkulturelle Reihe präsentiert sich 2020 in einer Sonderedition.

18.10.2020 - 06:54 | Martin Schmidt

Im Bukowina-Institut erinnert die Ausstellung »ORDER 7161« an eine fast vergessene Periode europäischer Nachkriegsgeschichte: der Deportation von 70.000 Rumäniendeutschen durch Stalin vor 75 Jahren. Vernissage ist am 22. Oktober.

17.10.2020 - 06:36 | Martin Schmidt

Vortrag am Mittwoch, 21. Oktober: »Judenfeindschaft im Schatten des Holocaust: Die antisemitische Politik des französischen Vichy-Regimes«. Zu Gast im Jüdischen Museum Augsburg Schwaben ist Experte Dr. Michael Mayer.

15.10.2020 - 14:38 | a3redaktion

Das tim verlängert »Amish Quilts meet Modern Art«. Die ursprünglich bis Ende Oktober geplante Ausstellung läuft nun bis ins neue Jahr hinein.

barcsay009.jpg
15.10.2020 - 14:19 | a3redaktion

Stefan Barcsay und Gerald Fiebig präsentieren am Mittwoch, 21. Oktober (20 Uhr), im abraxas ihr erstes gemeinsames Konzertprogramm.