Klassik

»Dass sich die Engel im Himmel freuen«

a3redaktion
8. Juni 2020

Nach dreimonatiger Zwangspause feiern die Augsburger Philharmoniker Wiedersehen mit dem Publikum – und das gleich in vier Konzerten im Kongress am Park. Allerdings finden die Konzerte unter ganz anderen Vorzeichen als gewohnt statt: In reduzierter Besetzung, unter Einhaltung eines strengen Hygiene-Konzept und, bedingt durch gesetzliche Vorgaben, mit reduziertem Platzangebot.

Geboten wird große Musik: Der Geigenvirtuose Linus Roth (Foto), in dieser Spielzeit Artist-in-Residence des Orchesters, ist Solist im zweiten Violinkonzert von Felix Mendelssohn Bartholdy – ursprünglich sollte dieses Programm im Goldenen Saal des Rathauses aufgeführt werden. »Dass sich die Engel im Himmel freuen«, wünschte sich Mendelssohn Bartholdy für dieses Violinkonzert, das er für den legendären Geiger Ferdinand David komponierte. Er spielte dabei mit den Konventionen, so dass er dem Genre mit diesem Werk einige erfrischende Neuerungen verschaffte.

Tief beeindruckt war Felix Mendelssohn Bartholdy seinerzeit von Beethovens 4. Sinfonie, die außerdem in diesem Konzert erklingt. Im Vergleich zur klangmächtigen »Eroica« und zur wuchtigen Fünften ist die Sinfonie wesentlich dezenter und fast kammermusikalisch. Auch Beethoven geht hier sehr geistreich mit den Form-Konventionen seiner Zeit um.

Die Termine im Kongress am Park: Mo 15.6.2020, Di 16.6.2020, Mi 17.6.2020, So 21.6.2020

Beginn: jeweils 20 Uhr, Dauer: ca. 65 Minuten, ohne Pause

Das Staatstheater Augsburg bittet um Verständnis, dass aufgrund der behördlichen Vorgaben pro Konzert nur eine stark begrenzte Zahl an Eintrittskarten zur Verfügung steht. Diese Eintrittskarten können nur online oder telefonisch erworben werden, da die Tages- und Abendkasse zur Zeit nicht geöffnet ist.

www.staatstheater-augsburg.de

Weitere Nachrichten

15.10.2021 - 13:44 | a3redaktion

Stadt Augsburg richtet Beratungstelefon zur Radikalisierungsprävention ein. Angehörige, Befreundete und Lehrkräfte von Betroffenen erhalten kostenlos und anonym Hilfe.

15.10.2021 - 09:00 | Martin Schmidt

Der Spectrum-Club öffnet wieder: Beim Einstand mit dabei ist »Geisterfahrer« Silvano Tuiach.

14.10.2021 - 14:22 | Martin Schmidt

Bezirk Schwaben vergibt Kunstpreis an Jonas Maria Ried: Der im Allgäu ansässige Aktionskünstler überzeugte die Jury mit seinen außergewöhnlichen Video-Performances in Ställen.

14.10.2021 - 12:13 | Manuel Schedl

Vier Künstler*innen sind bis Sonntag, 31. Oktober zu Gast bei Augsburg Contemporary - ihre Arbeitsprozesse und Werke könnten nicht unterschiedlicher sein.

13.10.2021 - 11:05 | Juliana Hazoth

Am Freitag, den 29. Oktober um 19:00 Uhr liest Christina Walker in der Schlosser’schen Buchhandlung aus ihrem Roman »Auto« und nimmt dabei die beschleunigte Erfolgsgesellschaft aufs Korn.

12.10.2021 - 09:00 | Anna Hahn

Das Junge Theater Augsburg begibt sich mit seinem neuen Bürgerbühnenstück »Unter einem Dach?« auf eine autobiographische Spurensuche zum Thema Wohnen.

11.10.2021 - 09:18 | Sarvara Urunova

Während der 1. Jüdischen Kulturwoche Schwaben, die vom Sonntag, 10. bis Sonntag, 17. Oktober stattfindet, spielt das Ensemble der Bayerischen Kammerphilharmonie ein großes Festkonzert in der Augsburger Synagoge.

09.10.2021 - 10:00 | Martin Schmidt

Uraufführung in Schwabmünchen: Das Joachim Rocky Knauer Septett & The Contemporary Music Orchestra spielen »Menkingen Highlights«.

07.10.2021 - 11:34 | Manuel Schedl

Der Holzbildhauer Olli Marschall lädt wieder zum traditionellen Gar­tenatelier »MarsArt« in Vogelsang ein und präsentiert seine neuesten Holz­skulpturen, die dieses Jahr ganz im Zeichen eines Gestaltungselements stehen: des Lochs.

06.10.2021 - 07:21 | Sarvara Urunova

Das 3. Festival für Alte Musik Augsburg (FAMA) findet dieses Jahr im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Fuggerschen Stiftungen statt. Vom 8. bis 10. Oktober präsentieren international renommierte Akteure des Genres Alten Musik fünf Konzerte, Workshops und Vorträge rund um das Thema »Musik für das Haus Fugger.«