Deine Nachbarschaft, ein religiöser Kosmos

28.02.2018 - 09:48 | Martin Schmidt

Der Augsburger Religionsatlas mit interaktivem Stadtplan ist online.

Gut 120.000 Katholiken, circa 44.000 Protestanten, etwa 1.500 Juden und geschätzt rund 25.000 Muslime sollen in Augsburg leben. Hinzu kommen Buddhisten verschiedenster Strömungen, Hindus, christliche orthodoxe Kirchen und Freikirchen sowie viele andere Glaubensrichtungen mehr. Ein Online-Religionsatlas dokumentiert und kartografiert nun diese religiöse Vielfalt in Augsburg. Das Verzeichnis wurde in enger Kooperation des Friedensbüros mit dem Runden Tisch der Religionen entwickelt und umgesetzt. Letzterer hatte auch die Idee zu dem Projekt. Der Runde Tisch der Religionen hatte 2012 den südkoreanischen Manhae-Friedenspreis für interreligiösen Dialog erhalten und das Preisgeld ermöglichte die Umsetzung der Idee.

Der Religionsatlas, etwas versteckt als Subpage der Homepage www.friedensstadt-augsburg.de, bietet einen digitalen Stadtplan, der, interaktiv nach Stadtteilen anklickbar, die Standorte religiöser Stätten anzeigt und Hintergrundinformationen zu den unterschiedlichen Glaubensgemeinschaften liefert. Dafür wurden aufwendig rund 50 Gemeinde- bzw. Standortvertreter interviewt. Die Beschreibungen der einzelnen Orte wurden mit den einzelnen Gemeindevertretern abgestimmt und und von diesen autorisiert. Aufnahmekriterien für das Projekt seien gewesen, dass die Gemeinden nicht als religiöse Sekte gelten und dass sie das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland anerkennen. Esoterische Gruppen finden keinen Einzug in das Verzeichnis.

Per Klick und Pop-up-Window sind Ansprechpartner, Zusammenkunftszeiten, Ansprechpartner und Adresse mit nächster ÖPNV-Haltestelle aufrufbar. Ein weiterer Link führt jeweils zum detaillierten Gemeindeporträt. Dieses ist in der Regel bebildert und führt neben den in der Community gepflegten Aktivitäten auch die Sprache auf, in der die spirituellen Zusammenkünfte abgehalten werden. Einsichtsreich ist die (leider nicht verlinkte) Nennung der zum Teil interreligiösen Verbindungen zu anderen Gemeinschaften. Die einzelnen Religionsrichtungen werden jeweils in kurzen Texten vorgestellt.

Der Atlas ist derzeit klar begrenzt auf das Stadtgebiet. Mit nun 46 Einträgen online soll er ständig aktualisiert werden: Religiöse Gemeinden können sich gerne melden, um auch in das Verzeichnis aufgenommen zu werden. Ähnliche Projekte wie den Augsburger Religionsatlas gab oder gibt es auch in Kassel, Nürnberg, Bremen und Kiel.

www.friedensstadt-augsburg.de

Weitere Nachrichten

23.09.2019 - 08:09 | a3redaktion

Nach der Uraufführung von »Herz aus Gold« auf der Augsburger Freilichtbühne im Sommer 2018 wird am 1. Oktober nun auch eine CD mit 14 Highlight-Songs aus dem Fugger-Musical erscheinen.

22.09.2019 - 09:40 | a3redaktion

Maximilian Prüfer stellt in der Schwäbischen Galerie im Museum Oberschönenfeld aus.

21.09.2019 - 07:50 | Martin Schmidt

Tanita Tikaram beehrt am Montag, 23. September, 19.30 Uhr, das Parktheater Göggingen.

20.09.2019 - 09:16 | a3redaktion

In der Moritzkirche findet am Freitag, 20. September, das audiovisuelle Konzert »EDIT 1/0/0/0« statt.

20.09.2019 - 09:13 | a3redaktion

Die Spielzeiteröffnungsshow des Jungen Theaters Augsburg steigt am 21. September.

Am Drei-Auen-Platz, Foto: Susanne Thoma
17.09.2019 - 08:47 | Susanne Thoma

Kinder und Jugendliche verschönern den Stadtteil in Oberhausen Nord.

17.09.2019 - 08:04 | Martin Schmidt

Hailu Mergia spielt am Sonntag, 22. September, 21:30 Uhr im Grandhotel Cosmopolis.

16.09.2019 - 07:43 | a3redaktion

Passend zum neuen Schuljahr kann mit Herrn Schröder in die »World of Lehrkraft« eingetaucht werden. Am 22. September um 19 Uhr beginnt im Spectrum Club der therapeutische Trip durch die Bildungsbrutstätten unserer Zeit.

15.09.2019 - 08:34 | a3redaktion

Der britische Songwriter Mute Swimmer kommt am 18. September ins Grandhotel Cosmopolis.

13.09.2019 - 07:28 | a3redaktion

Im September startet die neue Saison der Stadthalle Gersthofen.