Das »Des-« integer diskutieren

21.03.2019 - 08:04 | a3redaktion

»Erste Augsburger Desintegrationstage«: Lesung, Talk, Guerilla-Museumstour und Poetry Slam mit Max Czollek und Kulturschaffenden aus Deutschland und Österreich

Das Jüdische Museum Augsburg Schwaben (JMAS) und das Kulturhaus abraxas laden zu den »Ersten Augsburger Desintegrationstagen«. Impuls dafür: Der Berliner Lyriker und Theatermacher Max Czollek (Foto) fordert in seinem heftig diskutierten Buch »Desintegriert euch!« (2018) Jüdinnen und Juden dazu auf, nicht mehr »im deutschen Gedächtnistheater« mitzuspielen, und plädiert für neue Solidaritäten.

Das JMAS und das Kulturhaus abraxas haben Max Czollek für drei Tage nach Augsburg eingeladen. Von Dienstag, 26., bis Donnerstag, 28. März, will man mit ihm sowie mit deutschen und österreichischen Kulturschaffenden darüber nachdenken, was aus Czolleks Forderung nach Desintegration vor allem im kulturellen Bereich folgen könnte.

Das sagt Czollek: Zwar werde vom offiziellen Deutschland regelmäßig das »Niemals vergessen!« beschworen, welches nicht zur Phrase verkommen dürfe, jedoch werde es Juden übel genommen, wenn sie sich ihrer zugedachten Rolle als Versöhner*innen verweigerten. Allzu oft als bloße »Mitbürger« bezeichnet, werden sie, so Czollek, funktionalistisch auf einen »Beitrag« zur deutschen Geschichte reduziert – historisch wie aktuell. Das ritualisierte Bild einer jüdisch-christlichen Kultur bedeutet für Czollek keinen Kulturtransfer auf Augenhöhe, sondern bildet die Machtverhältnisse ab, innerhalb derer die christliche Mehrheitsgesellschaft die Juden »in guter Regelmäßigkeit verbannte, enteignete oder umbrachte«. Vor diesem Hintergrund kritisiert Czollek aus jüdischer Perspektive eine Unehrlichkeit des Integrationsdiskurses – sowie eine zunehmend von völkischen Rassismen geprägte Debatte darüber, »wer dazugehört«. Czollek plädiert für neue Solidaritäten: zwischen Juden und Muslimen. Der populistisch verwerteten »deutschen Leitkultur« möchte er eine »jüdisch-muslimische Leitkultur« entgegensetzen, die sich Zuschreibungen widersetzt und sich nicht an die Erwartungshaltungen der Mehrheitskultur anpasst, sich also »desintegriert«.

Lauschen, Talken, Touren, Slammen

Diesem Komplex aus Forderungen, Fragen und Folgeimplikationen gehen nun die »Ersten Augsburger Desintegrationstage« nach. Ausgehend von einer Buchpräsentation von »Desintegriert euch!« mit Autor Czollek in der ehemaligen Synagoge Kriegshaber (Dienstag, 26. März, 19 Uhr) wird sich einen Abend später, Mittwoch, 27. März, im Kulturhaus abraxas ein Talk (19 Uhr) mit Kulturschaffenden aus Berlin, Wien und Augsburg der Frage widmen, wie neue Solidaritäten zwischen Juden und Muslimen im kulturellen Leben umgesetzt werden können. Gesprächsteilnehmer sind Mirna Funk (Berlin), Tülay Ates-Brunner (Augsburg), Alexander Ratschinskij (Augsburg) und Max Czollek, es moderiert Can Gülcü (Wien).

Am Donnerstag, 28. März, 17:30 Uhr, findet im JMAS eine »Guerilla-Museumstour« statt. Neben Max Czollek mit dabei: die neue Museumsdirektorin Dr. Barbara Staudinger und der Augsburger Comiczeichner Paul Rietzl. Begrenzt auf 30 Personen, Anmeldung bis 26. März beim JMAS unter Telefon 0821 – 513 658 oder per Mail unter office@jkmas.de. Tickets für die anderen Veranstaltungen gibt es an den einzelnen Spielstätten im Vorverkauf und an der Abendkasse.

Zuletzt wird am Donnerstag, 28. März, ein Poetry Slam (Eintritt frei) unter dem Motto »Desintegration für alle!« stattfinden. Beim Weißen Lamm (20:30 Uhr) begrüßt Augsburgs Slam-Host Horst Thieme unter anderem Ezgi Zengin (Augsburg), Pauline Füg (Fürth) und Helmuth Steierwald (Nürnberg). An dem Slam wird auch Max Czollek teilnehmen.

Weitere Nachrichten

14.06.2019 - 13:50 | a3redaktion

Vom 14. bis 16. Juni steigt das Funky Forest Festival in Langenneufnach im Naturpark Augsburg – Westliche Wälder.

14.06.2019 - 13:43 | a3redaktion

Das Theaterensemble bluespots productions lädt in seiner neuen Inszenierung »Bagage« im tim zu einem Streifzug durch das Universum der Familie Mozart ein.

12.06.2019 - 09:34 | a3redaktion

Das Duo Coconami gastiert am Freitag, 14. Juni, im Grandhotel Cosmopolis.

12.06.2019 - 09:14 | a3redaktion

Am Freitag, 14. Juni, lädt der Soho Song Slam zum finalen Wettstreit zwischen allen Gewinnern und Finalisten der laufenden Saison.

10.06.2019 - 08:04 | Martin Schmidt

Ein Eiseneier-Besuch im Namen des Stonerrock am Donnerstag, 13. Juni, 20:30 Uhr, im City Club – repräsentiert durch das Doppelgeschoss Duel und Sativa Root.

09.06.2019 - 09:05 | Martin Schmidt

Einer der wenigen Hüter der Flamme des wahren Country, Dale Watson, ist just around the corner: am Donnerstag, 13., und Freitag, 14. Juni, jeweils ab 20:30 Uhr, in der Four Corners Music Hall in Untermeitingen.

06.06.2019 - 12:27 | a3redaktion

Von 13. bis 16. Juni veranstaltet die Stadt Friedberg »Focus Gitarre«, ein mit internationalen Gitarrenexperten besetztes Festival, das Intensivfortbildungen und Vorträge, aber auch exzellente Konzerte bietet.

06.06.2019 - 12:03 | a3redaktion

Franz Doblers Lesebühne »Dichtung und Fortschritt« im Ofenhaus präsentiert am Pfingstmontag, 10. Juni, 20 Uhr, den Kabarettisten Jess Jochimsen und die Augsburger Band »Das Hobos«.

05.06.2019 - 15:02 | a3redaktion

Drei Geigerinnen und Geiger stehen im Finale des 10. Internationalen Violinwettbewerbs Leopold Mozart.

05.06.2019 - 14:53 | a3redaktion

Anlässlich des 150. Geburtstages der deutsch-jüdischen Dichterin Else Lasker-Schüler (1869–1945) werden im Haus Sankt Ulrich Arbeiten der Künstlerin Marlis E. Glaser präsentiert.