Politik & Gesellschaft

Diversity in Augsburgs Medien

Max Kretschmann
31. Juli 2020

Seit geraumer Zeit beschäftigt sich die a3kultur-Redaktion mit der Frage, wie wir in unseren Medien dem kulturellen Leben in unserer Region – in all seiner Vielfalt – gerechter werden können. Wir diskutierten, was dieser Prozess mit Fairness, wirtschaftlichen Möglichkeiten, räumlicher Verortung und freier Meinungsäußerung zu tun hat und formulierten erste inhaltliche Strategien und Ziele. Seit Ende letzten Jahres begleiten uns die Expert*innen von Tür an Tür im Rahmen des von der EU geförderten Projektes »Zusammen in Augsburg (ZUSA)«, in einem redaktionsinternen Diversity-Prozess, der in dieser Form – zumindest für Medien im deutschsprachigen Raum – wohl ein Novum ist.

Diversity bedeutet Vielfalt. Dabei denken viele Menschen an unterschiedliche Herkunftsländer, also an »ethnische Vielfalt«. Diversity ist viel mehr. Diversity beschreibt die vielfältige Gesamtheit einer Person: Alter, Geschlecht, physische Fähigkeit, Religionszugehörigkeit, Weltanschauung, sexuelle Orientierung, ethnische Herkunft, Hautfarbe und soziale Zugehörigkeit. Es geht dabei immer um die individuelle Lebensrealität. Wichtig ist auch, wo eine Person gesellschaftlich und sozial steht. 

Daher müssen wir die Frage stellen: Spiegeln unsere Medien die Diversität unserer Gesellschaft wieder? In Augsburg scheint das nicht immer der Fall zu sein. Bei einer vom Presseclub Augsburg organisierten Podiumsdiskussion wurde eine aktuelle Umfrage zur Mediennutzung von Augsburgern mit Migrationshintergrund veröffentlicht. Hier wurde deutlich, dass sich viele Augsburger mit ausländischen Wurzeln von den hiesigen Medien weder angesprochen noch repräsentiert fühlen. In der anschließenden Diskussionsrunde ging es außerdem um das Bild des kriminellen Ausländers in den deutschen Medien. Auch die mediale Darstellung des Totschlags am Königsplatz im Dezember 2019 kam zur Sprache.

 

Die a3kultur-Redaktion streamte die Diskussionsrunde live. Das Video ist nun auch auf unserem Youtube-Kanal verfügbar.

Der Link zum Video: www.youtube.com/watch?v=5UiLHIvij2c&feature=youtu.be

 

 

Foto: © Tür an Tür

Anm. der Red.: Es wird ein Artikel der Diversity-Sonderveröffentlichung von a3kultur zitiert (SV August 2020 Seite 2)

Weitere Nachrichten

27.09.2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 30. September, um 19:30 Uhr liest Journalist und Schriftsteller Axel Hacke im Parktheater eine Auswahl seiner Texte.

27.09.2021 - 07:00 | Sarvara Urunova

Die Augsburger Philharmoniker beginnen die neue Saison nach der Zwangspause ausdrucksstark.

24.09.2021 - 11:05 | Jürgen Kannler

Julian Warner wird die Jubiläumsausgabe zu Brechts 125. Geburtstag 2023 und die beiden darauffolgenden Festivalausgaben als Kurator gestalten.

22.09.2021 - 14:19 | Anna Hahn

Klimawandel weltweit und die Konsequenzen für jeden – dieses dringliche und herausfordernde Thema vertieft das Staatstheater Augsburg künstlerisch und wissenschaftlich an seinem Themenwochenende »Global Denken, lokal Handeln!« vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. September.

22.09.2021 - 13:19 | Martin Schmidt

Interview mit Nina Petri: Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest die Autorin im Wittelsbacher Schloss aus ihrem Buch »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«.

22.09.2021 - 10:00 | Sarvara Urunova

Die Bayerische Kammerphilharmonie präsentiert in der neuen Saison 2021/2022 ein Programm voller Sanftheit und Leidenschaft.

21.09.2021 - 15:56 | Juliana Hazoth

Das Projekt Faces of Moms* bietet eine Plattform, auf der Mütter* über ihre Erfahrungen sprechen und sich austauschen können.

21.09.2021 - 10:00 | Juliana Hazoth

Am Freitag, 24. September, um 20:00 Uhr liest Nina Petri im Wittelsbacher Schloss in Friedberg unter dem Motto »Nimm das Glück, wo es Dir lacht!«

20.09.2021 - 13:05 | Juliana Hazoth

Am Donnerstag, 23. September, um 19:30 Uhr, liest Sharon Dodua Otoo aus ihrem Roman »Adas Raum« und spricht mit Simone Bwalya.

18.09.2021 - 07:58 | Manuel Schedl

Eine ganze Nacht lang gibt es am 18. September Kunst, Musik und Literatur in der Doppel-Donaustadt.