Diversity in Augsburgs Medien

31.07.2020 - 13:06 | Max Kretschmann

Unsere Redaktionen müssen vielfältiger werden. a3kultur hat sich gemeinsam mit »Tür an Tür« auf diesen Weg gemacht. Bei einer Diskussionsrunde des Presseclubs Augsburg am 29.07.2020 im Café »Tür an Tür « wurde eine Umfrage zur Mediennutzung von Augsburger*innen mit Migrationshintergrund vorgestellt. Das Video dazu jetzt auf Youtube.

Seit geraumer Zeit beschäftigt sich die a3kultur-Redaktion mit der Frage, wie wir in unseren Medien dem kulturellen Leben in unserer Region – in all seiner Vielfalt – gerechter werden können. Wir diskutierten, was dieser Prozess mit Fairness, wirtschaftlichen Möglichkeiten, räumlicher Verortung und freier Meinungsäußerung zu tun hat und formulierten erste inhaltliche Strategien und Ziele. Seit Ende letzten Jahres begleiten uns die Expert*innen von Tür an Tür im Rahmen des von der EU geförderten Projektes »Zusammen in Augsburg (ZUSA)«, in einem redaktionsinternen Diversity-Prozess, der in dieser Form – zumindest für Medien im deutschsprachigen Raum – wohl ein Novum ist.

Diversity bedeutet Vielfalt. Dabei denken viele Menschen an unterschiedliche Herkunftsländer, also an »ethnische Vielfalt«. Diversity ist viel mehr. Diversity beschreibt die vielfältige Gesamtheit einer Person: Alter, Geschlecht, physische Fähigkeit, Religionszugehörigkeit, Weltanschauung, sexuelle Orientierung, ethnische Herkunft, Hautfarbe und soziale Zugehörigkeit. Es geht dabei immer um die individuelle Lebensrealität. Wichtig ist auch, wo eine Person gesellschaftlich und sozial steht. 

Daher müssen wir die Frage stellen: Spiegeln unsere Medien die Diversität unserer Gesellschaft wieder? In Augsburg scheint das nicht immer der Fall zu sein. Bei einer vom Presseclub Augsburg organisierten Podiumsdiskussion wurde eine aktuelle Umfrage zur Mediennutzung von Augsburgern mit Migrationshintergrund veröffentlicht. Hier wurde deutlich, dass sich viele Augsburger mit ausländischen Wurzeln von den hiesigen Medien weder angesprochen noch repräsentiert fühlen. In der anschließenden Diskussionsrunde ging es außerdem um das Bild des kriminellen Ausländers in den deutschen Medien. Auch die mediale Darstellung des Totschlags am Königsplatz im Dezember 2019 kam zur Sprache.

 

Die a3kultur-Redaktion streamte die Diskussionsrunde live. Das Video ist nun auch auf unserem Youtube-Kanal verfügbar.

Der Link zum Video: www.youtube.com/watch?v=5UiLHIvij2c&feature=youtu.be

 

 

Foto: © Tür an Tür

Anm. der Red.: Es wird ein Artikel der Diversity-Sonderveröffentlichung von a3kultur zitiert (SV August 2020 Seite 2)

Weitere Nachrichten

22.01.2021 - 14:38 | a3redaktion

Vor zwei Jahren wurde die Galerie Lochner in der Konrad-Adenauer-Straße 7, mitten in der Dachauer Altstadt, eröffnet.

22.01.2021 - 10:36 | a3redaktion

Am 23. Januar 2021 ab 19 Uhr streamt das Gärtnerplatztheater in München Paul Abrahams »Viktoria und ihr Husar« in der Inszenierung von Josef E. Köpplinger live auf die Bildschirme.

neue stadtbücherei
21.01.2021 - 15:35 | a3redaktion

Die Stadtbücherei Augsburg darf ihren »Click and Collect«-Service wieder aufnehmen.

21.01.2021 - 15:30 | a3redaktion

Die Kunst- und Kulturvermittlung der Kunstsammlungen und Museen Augsburg bietet im Februar fünf Online-Angebote für Kinder an.

20.01.2021 - 11:17 | a3redaktion

Das Kulturreferat der Stadt Augsburg möchte Kulturschaffenden den Zugang zu Hilfsprogrammen des Freistaats erleichtern. Am Dienstag, 26. Januar, findet hierzu von 17 bis 18 Uhr eine Online-Beratungsstunde statt.

20.01.2021 - 10:55 | Renate Baumiller-Guggenberger

Unter der Leitung von Diana Wöhrl setzen freischaffende Tänzer*innen ein Signal: Die »Choreoloop Residency and Research 2021« findet mit strengen Corona-Auflagen noch bis Anfang Februar in einem Seminarhaus in Regen statt.

18.01.2021 - 15:39 | a3redaktion

Das Jakob-Fugger-Zentrum der Universität Augsburg präsentiert seine Vortragsreihe »Stadtgeschichte(n)« als digitales Format per Zoom-Videokonferenz.

18.01.2021 - 15:34 | a3redaktion

Dirigieren, Body Percussion, Klangexperimente – Schüler*innen und ein*e Musiker*in der Augsburger Philharmoniker begegnen sich in einem neuen Angebot des Staatstheaters Augsburg via Microsoft Teams.

15.01.2021 - 12:32 | a3redaktion

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es einen zusätzlichen Ausstrahlungstermin von »Jack und die Zauberbohnen«. Das Wintermärchen des Theaters Eukitea ist somit noch an zwei Sonntagen per Stream zu sehen.

14.01.2021 - 12:45 | a3redaktion

Christoph Lang ist neuer Bezirksheimatpfleger des Bezirks Schwaben. Der Historiker tritt damit die Nachfolge von Dr. Peter Fassl an.