Von Drachen und Brunnen

21.06.2019 - 13:10 | a3redaktion

Das JTA feiert im Juli die Wiederaufnahme von zwei Freilufttheaterstücken.

Augsburg bewirbt sich mit seinem weltweit einzigartigen Wassermanagementsystem um die Auszeichnung als UNESCO-Welterbe. Im Rahmen dieser Bewerbung hat das Junge Theater Augsburg 2018 die Stücke »Der widerspenstige Brunnen« und »Der kleine Wasserdrache« entwickelt. Wegen der großen Nachfrage werden beide Produktionen nun wieder gezeigt.

»Der widerspenstige Brunnen« ist ein Straßentheater und Brunnenspektakel für alle ab 9 Jahren – eine Kooperation des JTA mit der Gruppe PasParTouT. Mit viel Livemusik und wenigen Worten geht es auf spielerische Weise um die Themen Wasserverteilung und Wasser als Lebensspender: Ein nagelneuer Brunnen soll die Augsburger Innenstadt schmücken und die Stadtbewohner*innen mit Trinkwasser erfreuen. Zur feierlichen Einweihung sind die wichtigsten Bürger*innen der Stadt und eine imposante Blaskapelle vor Ort. Das Wasser ist allerdings – so erzählt es die Geschichte – in Privatbesitz und das Prachtwerk von Brunnen entwickelt plötzlich ein unerwartetes Eigenleben …

Ort: Handwerkerhof, Beim Rabenbad 6. Termine für Gruppen (Anmeldung zwingend erforderlich): 2., 3. und 4. Juli, jeweils um 10 Uhr. Weitere Termine: 20. Juli, 17 und 20 Uhr, im Rahmen der Veranstaltung »Augsburger Wasserglanz«.

»Der kleine Wasserdrache« (Foto: Frauke Wichmann) handelt von den Abenteuern eines kleinen Drachen aus dem Augsburger Stadtwald. Auch Ritter und ein Zauberer tummeln sich dort an den Bächen und Kanälen. Um Augsburgs Trinkwasser vor dem übermütigen kleinen Drachen zu beschützen, müssen sie sich allerdings einiges einfallen lassen: die Verwandlung in einen Fisch zum Beispiel! Weil aber das Wasser, in dem er nun schwimmt, von den Menschen immer mehr verschmutzt wird, schwebt er in Lebensgefahr. Wie kann der kleine Drache gerettet werden? Inspiriert vom Thema Trinkwasser setzt das Junge Theater Augsburg die »Drachen-Bücher« von Nicolas Liebig und Billa Spiegelhauer als Freilichttheater für alle ab 6 Jahren um.

Ort: Siebentischpark, am Teich zwischen Carron-du-Val-Straße und Dr.-Ziegenspeck-Weg, folgt den blauen Drachenspuren! Termine für Gruppen (Anmeldung zwingend erforderlich): 15., 16., 17., 22., 23., 24. und 25. Juli, jeweils um 10 Uhr. Termine im freien Verkauf: 14., 21. und 28. Juli, jeweils um 15 und 17 Uhr.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
www.jt-augsburg.de

Themen:

Weitere Nachrichten

11.11.2019 - 10:41 | a3redaktion

Das studentische Theaterkollektiv ZeitSpiel der Universität Augsburg präsentiert seine vierte Inszenierung.

Atelierhaus Cultura Urbana e.V. - Augsburg-Göggingen
11.11.2019 - 07:18 | a3redaktion

Vom 15. bis 17. November öffnen die Künstler*innen und Kulturschaffenden des Cultura Urbana e.V. ihre Räume in der Fabrikstraße 11.

10.11.2019 - 07:46 | a3redaktion

Beim Literarischen Salon am 13. November sind Daniela Hungbaur (Augsburger Allgemeine), Matthias Ferber (Juror Kunstförderpreis) und Marius Müller (Leiter Stadtteilbücherei Göggingen) in der Haag-Villa zu Gast.

08.11.2019 - 07:11 | a3redaktion

Schauspiellegende Mario Adorf präsentiert am Montag, 11. November, im Kinodreieck Dominik Wesselys Film über sein Leben und Wirken.

07.11.2019 - 11:13 | a3redaktion

Die gemeinschaftlich von Münchner Kulturinstitutionen gestaltete »Woche der Vielen« vom 9. bis 17. November umfasst über 30 Veranstaltungen.

07.11.2019 - 10:50 | a3redaktion

Die Augsburger Reihe »Erdanziehung« präsentiert am 10. November, 17 Uhr, die Foto- und Filmshow »Sagenhaftes Island« von Olaf Krüger auf Großleinwand im Barbarasaal.

07.11.2019 - 10:47 | Martin Schmidt

Wattican Punk Ballet, ein armenisches Freak-Dance-Punk-Duo, ist am Samstag, 9. November (21 Uhr), im City Club Augsburg zu Gast.

07.11.2019 - 10:24 | a3redaktion

Die Aufnahme Augsburgs in die UNESCO Welterbeliste ist für das Jakob-Fugger-Zentrum Anlass, die historischen Weltbezüge Augsburgs näher zu beleuchten.

07.11.2019 - 07:43 | a3redaktion

Der Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Schwaben-Nord und Augsburg e.V. eröffnet am 10. November, 11 Uhr, die Ausstellung »Beste Kunst« in der BBK-Kunsthalle im abraxas .

06.11.2019 - 14:39 | a3redaktion

In der Ausstellung »Schöne neue Schöpfung« zeigt der Künstler Markus Wülbern auf analogen Collagen ein buntes Sammelsurium seltsam zusammengesetzter Lebewesen und fremdartiger Fauna.