ECHO-Klassik-Preis

13.10.2015 - 08:43 | a3redaktion

Für das Schweizer Ensemble »Casal Quartett« wird der 18. Oktober zweifellos zu einem ganz besonderen Tag.

Am Vormittag, um 11 Uhr, eröffnet das Streichquartett noch die Konzertsaison der Deutschen Mozart-Gesellschaft und der Theatergemeinde mit einer Matinee im Kleinen Goldenen Saal in Augsburg, um anschließend zur Entgegennahme des diesjährigen ECHO-Klassik-Preises nach Berlin zu fliegen. Wir gratulieren!

Zu Augsburg hat das Quartett seine eigenen Verbindungen, und so wollte es sich dieses schon lange im Voraus geplante Konzert auch nicht nehmen lassen. Die Zwillingsbrüder Andreas und Markus Fleck wuchsen in Augsburg auf und besuchten das Gymnasium bei St. Stephan. Der Kleine Goldene Saal war sogar ihre erste große öffentliche Bühne. Eine Augsburger Mitstudentin von ihnen am Leopold-Mozart-Konservatorium war später Rachel Rosina Späth, mit der sie auch die Bayerische Kammerphilharmonie gründeten und sechs Jahre leiteten. Zusammen mit ihrem Primarius, dem Münchner Felix Froschhammer, wollen sie in dieser Matinee aber eine ganz andere Achse in den Blickpunkt nehmen: von den Wiener Klängen Mozarts und Beethovens zum Dänen Carl Nielsen, der in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag feiert und Mozart sehr verehrte. Mozart und Nielsen mit Werken aus einer frühen Phase ihrer kompositorischen Laufbahn zu hören, ergibt einen spannenden Vergleich. Das Ungekünstelte, Unmittelbare, stürmisch Jugendliche ist ihnen gemeinsam. Gekoppelt werden ihre Werke hier mit dem Streichquartett Nr. 14 von Beethoven, das mit seinen vielen Überraschungen und seiner Sanglichkeit eine ganz eigene Faszination ausübt.

www.casalquartett.ch

Themen:

Weitere Nachrichten

22.09.2020 - 11:40 | Max Kretschmann

Die Kunst- und Kulturvermittlung in Augsburg ist jährlich für bis zu 1.300 Veranstaltungen zuständig. Seit kurzem verfügt die Abteilung über drei Stellen. Manuela Wagner, Leiterin der Kunst- und Kulturvermittlung der Kunstsammlungen und Museen Augsburg spricht im Podcast über das Museumswesen in Coronazeiten.

22.09.2020 - 09:13 | a3redaktion

Barbara Auer, Henriette Macalik und Johanna Schreiner präsentieren ihre Werke noch bis zum 5. November im Rathaus Gersthofen.

22.09.2020 - 09:03 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg hat am Sonntag seine Spielzeit 2020/21 mit einem Theatertag im martini-Park eröffnet.

18.09.2020 - 12:12 | a3redaktion

Eine facettenreiche, eigenwillige Interpretation des modernen Jazz bietet das Horst Hansen Trio am Mittwoch, 23. September, 20:30 Uhr, im Jazzclub Augsburg.

17.09.2020 - 14:32 | a3redaktion

In kleinem Rahmen präsentiert die neue Galerie am Berg in Friedberg Werke zeitgenössischer Kunst aus den Bereichen Malerei, Druckgrafik und Skulptur.

17.09.2020 - 06:10 | a3redaktion

Am 21. September um 19:30 Uhr veranstaltet die Buchhandlung am Obstmarkt in Kooperation mit der Stadtbücherei Augsburg eine Lesung mit Thomas Hettche.

16.09.2020 - 14:11 | a3redaktion

LEW und context verlag haben das Taschenbuch »Der Lech« neu aufgelegt. Auch die Ausstellung im Lechmuseum Bayern wurde aktualisiert.

16.09.2020 - 13:42 | a3redaktion

Das erfolgreiche Musikvermittlungsprojekt »Fräulein Tönchens Musikkoffer« bekommt eine zweite Staffel. Los geht es am 27. September – wie gewohnt auf YouTube.

16.09.2020 - 06:56 | a3redaktion

Das neue Ausstellungsformat »Schwabillu« präsentiert vom 17. September bis 25. Oktober Zeichnungen, Illustrationen und Grafiken in der ehemaligen Staatsgalerie Moderne Kunst im Glaspalast.

15.09.2020 - 14:55 | a3redaktion

Zum 27. Aichacher Kunstpreis zeigt der Kunstverein Aichach im SanDepot (Foto) einen Überblick über aktuelle Strömungen zeitgenössischer Kunst.