Einblick in das Augsburger Reformationszeitalter

09.12.2016 - 13:01 | a3redaktion

Der Augsburger Contextverlag veröffentlicht in diesen Tagen pünktlich zum Lutherjahr 2017 und dem 500 jährigen Reformationsjubiläum sein neuestes Werk » Glaube, Hoffnung und Hass. Es umfasst den Zeitraum um Martin Luther  (1518) über den Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) bis zur ,Sau aus Eisleben' (1762)« und liefert damit einen spannenden Einblick in die Zeit der Reformation bis zum 18. Jahrhundert in Augsburg und Umgebung.

Der Augsburger Contextverlag veröffentlicht in diesen Tagen pünktlich zum Lutherjahr 2017 und dem 500 jährigen Reformationsjubiläum sein neuestes Werk » Glaube, Hoffnung und Hass. Es umfasst den Zeitraum um Martin Luther  (1518) über den Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) bis zur ,Sau aus Eisleben' (1762)« und liefert damit einen spannenden Einblick in die Zeit der Reformation bis zum 18. Jahrhundert in Augsburg und Umgebung.

Das Taschenbuch, das 336 Seiten umfasst und vom Augsburger Schriftsteller und Chef des Contextverlages, Martin Kluger, von eigener Hand recherchiert und verfasst wurde, behandelt die Geschichte und die Denkmäler während des Glaubensstreits in Augsburg und seiner naheliegenden Region. Hierbei legt das Buch seinen Schwerpunkt auf die Auswirkungen des Glaubenskrieges, des Bauernkrieges von 1525, dem Schmalkaldischen Krieg von 1546/47 und dem 30 Jährigen Krieg um 1632 auf die Bauwerke und Kunstdenkmäler Augsburgs, der Donau, des Ries und des Allgäus. Die Neuerscheinung aus dem Contextverlag beschreibt auch die nicht selten bedrückenden Denkmäler des konfessionellen Zeitalters - vom Lutherporträt in der Augsburger Kirche St. Anna über die Spuren des Bauernkrieges udn des Bildersturms im Ries oder die "lutherischen Hunde" einer Donauwörther Gedenktafel bis hin  zum Deckenfresko in der bischöflichen Residenzstadt Dillingen, das Luther als Schwein verunglimpfte.

Martin Kluger Glaube. Hoffnung. Hass. context verlag Augsburg 336 Seiten, 241 Fotografien EUR 18,90

Themen:

Weitere Nachrichten

22.07.2019 - 12:22 | a3redaktion

Von Freitag, 26., bis Samstag, 27. Juli, steigt in und an der Ballonfabrik das Bohne-Festival, dessen Einnahmen an das Grandhotel Cosmopolis gehen.

22.07.2019 - 11:59 | a3redaktion

Am 26. Juli verwandelt sich die Alte Mensa auf dem Campus am Brunnenlech in den Sichtraum 2019. Studierende des Studiengangs Interaktive Medien der Hochschule Augsburg präsentieren ihre Projekte.

22.07.2019 - 11:41 | a3redaktion

»Freiheit« lautet das Motto des Programms zum Hohen Friedensfest 2019, das am 24. Juli mit einer Rede von Bundespräsident a. D. Joachim Gauck startet.

17.07.2019 - 08:55 | a3redaktion

Unter dem Titel »Am Anfang war die Sehnsucht« erzählt Michael Kaminski am Samstag, 20. Juli, im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses von der heilsamen Kraft des Pilgerns.

15.07.2019 - 09:06 | a3redaktion

Das Just Kids Festival dreht sich vom 19. bis 24. Juli unter dem optimistischen Motto »Tomorrow – die Welt ist voller Lösungen« um Popkultur, Politik, Literatur, Musik, Kunst und Umwelt.

14.07.2019 - 08:54 | Martin Schmidt

Das »re:flexions sound-art festival« findet nach dem großen Erfolg von 2018 wieder im abraxas statt, Termin: Freitag, 19. Juli.

10.07.2019 - 08:20 | a3redaktion

Stadtgeschichte hautnah und historientreu erleben: Friedberg feiert vom 12. bis 21. Juli zum elften Mal sein einzigartiges Altstadtfest.

09.07.2019 - 11:18 | Martin Schmidt

Am Mittwoch, 10. Juli, startet der 27. Internationale Jazzsommer. Bis 11. August gibt es im Botanischen Garten und im Brunnenhof am Zeughaus hochklassige Konzerterlebnisse.

09.07.2019 - 08:36 | a3redaktion

Eine denkwürdige Talkrunde gibt es am Donnerstag, 11. Juli, im Rahmen des Westchorprojekts unter dem Titel »Kirche und Sport – Begeisterung inklusive?«

09.07.2019 - 08:25 | a3redaktion

Vom 11. bis 14. Juli findet die Open-Air-Ausstellung »Artland – Kunst mit und in der Natur – für die Natur« auf dem Hügel im Roten-Tor-Park statt.