Engelchen und Teufelchen für Kinderrechte

08.02.2018 - 09:15 | a3redaktion

Am 12. Februar findet der internationale Tag der Roten Hand (»Red Hand Day«) statt. Auch die Grund- und Mittelschule Neusäß beteiligt sich mit einer künstlerischen Aktion.

Die rote Hand ist das internationale Symbol gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten und – wenn man weiter denkt – ein allgemeines Symbol gegen Krieg und gegen Gewalt an Kindern. Stellvertretend für die ganze Schule veranstaltet die Klasse 3b der Grund- und Mittelschule Neusäß am 8. Februar im neuen Musiksaal eine eigene Rote-Hand-Aktion. Schirmherrin ist die SPD-Bundestagsabgeordnete Ulrike Bahr.

Der Lehrer und Künstler Tomé Thomas Etzensperger, der die Klasse im Schuljahr 2017/18 beim Schwimmunterricht begleitet, hat alle Kinder lebensgroß auf einer Länge von fast 14 Metern gleichzeitig als Engelchen und Teufelchen gezeichnet: »In jedem Menschen steckt etwas von beiden Seiten. Dies ist also symbolisch gemeint. Die Zeichnungen sind als meine persönliche Wertschätzung den Kindern gegenüber zu verstehen.« Die Bilder werden bei der Aktion im Musiksaal und ab dem 19. Februar dann in der neuen Aula ausgestellt.

Jedes Kind wird vor seinem Porträt das »Kinderrecht« vortragen, das ihm am wichtigsten ist und danach einen Abdruck seiner roten Hand auf einem Plakat hinterlassen. Das Plakat wird, ebenso wie ein Brief der Klasse, adressiert an die Bundeskanzlerin Angela Merkel, an Ulrike Bahr überreicht. In dem Schreiben verleihen die Kinder ihrer Sorge über die Kriege in dieser Welt Ausdruck, welche auch mit deutschen Waffen geführt werden. Sie bitten die Bundeskanzlerin darum, dafür zu sorgen, dass Deutschland keine Waffen mehr an andere Länder verkauft.

Tomé Thomas Etzensperger hat in den letzten Jahren über 4.000 Kinder gezeichnet und engagiert sich mit seinem 2011 eröffneten Kinderporträtmuseum (Ballonfabrik, Austraße 27), mit vielen Aktionen und Ausstellungen für Kinderrechte.

www.tome-art.com

Foto: Leon und Eliah, 155 x 64 cm

Weitere Nachrichten

25.05.2018 - 08:58 | a3redaktion

Die neo gallery, Friedberger Berg 1, zeigt bis zum 1. Juli die Ausstellung »digital destruction«.

24.05.2018 - 08:10 | a3redaktion

Der Theaterjugendclub Club Y des Theaters Augsburg feiert die Premiere von »Empathie, Gesellschaft und ich!«

24.05.2018 - 08:01 | a3redaktion

Die Theatergruppe der Hochschule Augsburg inszeniert »Die Goldberg-Variationen« nach George Tabori.

23.05.2018 - 11:51 | a3redaktion

Augsburger*innen mit Migrationshintergrund gibt die neue Foyer-Ausstellung #SELFIE im tim ein konkretes Gesicht.

23.05.2018 - 09:56 | a3redaktion

In der Neuen Galerie im Höhmannhaus sind vom 24. Mai bis 15. Juli Arbeiten von Sergio Tapiro zu sehen.

23.05.2018 - 09:35 | a3redaktion

Olli Marschall eröffnet am 27. Mai um 15 Uhr die Gartenateliersaison.

schallplattenboerse_ballonfabrik_6_Martin-Kohnle_kopie.jpg
19.05.2018 - 08:00 | a3redaktion

Wie immer ist Pfingsten einer der zwei Jahrestermine der »We love Vinyl«-Schallplattenbörse in der Ballonfabrik.

17.05.2018 - 13:03 | a3redaktion

Richtig munter ging es neulich in der Wittelsbacher Grundschule im Antonsviertel mit Büchern, Vorlesern und Schülern zu.

17.05.2018 - 09:22 | a3redaktion

Der israelische Musiker Guy Mintus und der Kantor Yoed Sorek aus Jerusalem sind am 19. Mai, 20 Uhr, in der Kresslesmühle zu Gast.

16.05.2018 - 13:20 | a3redaktion

Die Baselitz-Meisterschülerin SEO erfindet sich in der Galerie Noah neu.