Ausstellungen & Kunstprojekte

Erinnern mit dem Körper

Finja Sander Performance
a3kultur-Redaktion

Zwischen Höhentaumel und Riefenstahl, »vertikaler Sehnsucht« und Erinnerungskultur: Arbeiten von Finja Sander im Kunstverein Augsburg

In Skulptur und Video sowie großformatigen Assemblagen setzt sich die in Berlin lebende Künstlerin Finja Sander (*1996) mit Ehrenmälern und dem deutschen Gedenken auseinander. Der eigene Körper ist dabei Impulsgeber und Seismograph z.B. im Rahmen ihrer Beschäftigung mit der Sehnsucht der Deutschen nach den Bergen, wie sie in den 1930er-Jahren maßgeblich durch die Filme von Leni Riefenstahl geprägt wurde. Finja Sanders Arbeiten fußen stets auf ihrem performativen Wirken. 

Ihre Ausstellung »In einem Land vor unserer Zeit«, präsentiert vom Kunstverein Augsburg, ist vom 14. Juli bis 15. September im Holbeinhaus zu sehen. Am Samstag, 13. Juli um 18 Uhr eröffnet die Ausstellung mit einer Performance. Im Anschluss spricht Kunstvereinsvorstand Christian Thöner mit der Künstlerin über ihre Arbeit. Der Eintritt ist frei. 

www.instagram.com/kunstvereinaugsburg

Das könnte Sie auch interessieren

a3kultur
Ausstellungen & Kunstprojekte

Sommer mit Tukan und Krokodil

Wegen des großen Erfolges: Die Basttiere aus dem sensationellen Dachbodenfund bevölkern noch bis Oktober das tim.
Manuel Schedl
Ausstellungen & Kunstprojekte

Spur der Steine

Katalonien trifft NRW trifft Bayern: Hochwertige Lithografien von Antoni Tàpies und K. O. Götz in Dachau
a3kultur
Ausstellungen & Kunstprojekte, Politik & Gesellschaft

Jubiläumsfeier

Seit 10 Jahren ist die Ehemalige Synagoge Kriegshaber Museumsstandort! Das Jüdische Museum Augsburg Schwaben feiert dieses Jubiläum mit einem Sommerfest.