Freibad-Pop

31.08.2020 - 06:26 | Martin Schmidt

Die Noisehausen Summer Stage tröstet mit drei Terminen von Freitag, 4., bis Sonntag, 6. September, über das in 2021 verschobene Noisehausen-Festival hinweg.

»Es ist nicht die Zeit für eine große Sause im Moment, aber ein paar schöne Konzertabende im Freien und unter Einhaltung der Corona-Vorschriften würden uns alle gut zu Gesicht stehen« – das schreiben die lieben Menschen aus dem Schrobenhauser Noisehausen-Team. Fürwahr: schön formuliert! Und was tun die Noisehäuser? Sie setzen einfach die Noisehausen Summer Stage an – mit drei schönen Events von Freitag, 4., bis Sonntag, 6. September. Und wo? Im Städtischen Freibad an der Schleifmühle in Schrobenhausen. Das tröstet auch darüber hinweg, dass das diesjährige reguläre Noisehausen-Festival auf den 31. Juli 2021 verschoben werden musste (einer der Headliner dann: Madsen).

Den Start am Freitag, 4. September, macht Thees Uhlmann (Foto: Ingo Pertramer) mit seinem Spezialprogramm »Songs & Stories«. Kleinkunst mit Punch, so heißt, Zwinkersmiley, das Motto. Ein 2-stündiges Programm aus Spoken Word, Lesung und Songs. Mit Pause. Im Gepäck sind: die besten Kapitel aus Uhlmanns Buch »Die Toten Hosen«, das Danke-für-die-Angst-Trio Uhlmann/Maier/Frontzek, »Die 10 besten Tomte-Momente« erzählt vom Sänger und herrliche Uhlmann-Monologe. Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19:30 Uhr.

Weiter geht’s am Samstag, 5. September (Einlass 18:30, Beginn 19:30 Uhr), mit dem Mighty Folkfestival. Heuer statt im Herzog Filmtheater im Freibad. Mit Austin Lucas konnte ein toller amerikanischer Songwriter verpflichten werden, der seit dem Beginn der Pandemie und dem Lockdown in Deutschland festsitzt. Die Schweizer Long Tall Jefferson und John Garner aus Augsburg komplettieren das Festival Line-up.

Der Dritte im Freibad-turns-Popspace ist am Sonntag, 6. September, der bayerische Liedermacher Roland Hefter (der übrigens als auch schon als Schauspieler in den Kultserien »München 7« und »Der Kaiser von Schexing« zu sehen war). Einlass 18 Uhr, Beginn 19 Uhr.

Updates, Infos zu den Hygiene-Regeln und vor allem Tickets (nur online) für die Summerstage gibt’s unter:
www.noisehausen.tickettoaster.de.

Themen:

Weitere Nachrichten

17.09.2020 - 14:32 | a3redaktion

In kleinem Rahmen präsentiert die neue Galerie am Berg in Friedberg Werke zeitgenössischer Kunst aus den Bereichen Malerei, Druckgrafik und Skulptur.

17.09.2020 - 06:10 | a3redaktion

Am 21. September um 19:30 Uhr veranstaltet die Buchhandlung am Obstmarkt in Kooperation mit der Stadtbücherei Augsburg eine Lesung mit Thomas Hettche.

16.09.2020 - 14:11 | a3redaktion

LEW und context verlag haben das Taschenbuch »Der Lech« neu aufgelegt. Auch die Ausstellung im Lechmuseum Bayern wurde aktualisiert.

16.09.2020 - 13:42 | a3redaktion

Das erfolgreiche Musikvermittlungsprojekt »Fräulein Tönchens Musikkoffer« bekommt eine zweite Staffel. Los geht es am 27. September – wie gewohnt auf YouTube.

16.09.2020 - 06:56 | a3redaktion

Das neue Ausstellungsformat »Schwabillu« präsentiert vom 17. September bis 25. Oktober Zeichnungen, Illustrationen und Grafiken in der ehemaligen Staatsgalerie Moderne Kunst im Glaspalast.

15.09.2020 - 14:55 | a3redaktion

Zum 27. Aichacher Kunstpreis zeigt der Kunstverein Aichach im SanDepot (Foto) einen Überblick über aktuelle Strömungen zeitgenössischer Kunst.

15.09.2020 - 14:09 | a3redaktion

»Kultur vor dem Fenster« im Rahmen der Aktion »Kultur hält zusammen« – Die ersten 20 Bewerberinnen und Bewerber erhalten jeweils einen Auftritt geschenkt.

14.09.2020 - 13:07 | a3redaktion

»Berührungspunkte – Keramik und Malerei« ist der mehrdeutige Titel der Ausstellung von Roswitha Brandt und Alexandra Vollbracht, die am 19. und 20. September von 14 bis 21 Uhr in der Galerie des Künstlerhauses Antonspfründe eröffnet wird.

14.09.2020 - 06:53 | a3redaktion

Stephan Reusses »Collaborations« sind vom 18. September bis 10. Januar in der Neuen Galerie im Höhmannhaus zu sehen.

14.09.2020 - 06:04 | a3redaktion

Beim performativen Parcours »contact(less)« im Hofgarten zeigt die Gruppe »performic« an drei Abenden ein Stationen-Ausdrucksspiel in Tanz, Schauspiel und Gesang.