#friedenteilen

08.08.2020 - 07:44 | Martin Schmidt

Augsburger Hohes Friedensfest am 8. August mit vielen Friedenspicknicks statt nur einer großen Tafel auf dem Rathausplatz.

Der 8. August, an dem Augsburg jedes Jahr seit 1650 das Hohe Friedensfest feiert, ist vermutlich weltweit der einzige Feiertag, der sich dem Gedanken der Toleranz und des Friedens widmet. Ursprünglich feierten die Augsburger Protestant*innen an dem Tag das Ende ihrer Unterdrückung während des Dreißigjährigen Kriegs. Heute ist das Friedensfest ein auf die Stadt Augsburg beschränkter gesetzlicher Feiertag und Augsburg bezeichnet sich als Friedensstadt.

Seit einigen Jahren treffen sich am 8. August über 1500 Menschen auf dem Augsburger Rathausplatz, um an weiß gedeckten Tischen das mitgebrachte Essen mit bekannten und (noch) fremden Menschen zu teilen. Das Ritual der Friedenstafel ist vielen eine lieb gewordene Tradition und ein starkes Symbol. Es versinnbildlicht, dass in der Stadt des Religionsfriedens Menschen unterschiedlichster Religion, Herkunft und Weltanschauung friedlich zusammenleben. Selten war es in letzter Zeit wichtiger, sich bewusst und aktiv zur Toleranz und Friedfertigkeit, zum Zusammenleben auf Augenhöhe und dem friedlichen Aushandeln von Konflikten zu bekennen.

Leider sind die große Friedenstafel und auch die kleineren Friedenstafeln in den Stadtteilen Corona-bedingt in diesem Sommer nicht möglich. Aber die Pandemie kann Augsburgs charmantes Bekenntnis zur Vielfalt dennoch nicht aufhalten. Gemäß dem Motto »Auf die Decke. Fertig. Los!« lädt die Stadt Augsburg dazu ein, am Augsburger Hohen Friedensfest kleinere, pandemiekonforme Friedenspicknicks abzuhalten. Ob im Park, am See, am Flussufer, auf dem Balkon, Zuhause, im Garten: Wo auch immer es möglich ist können sie den einzigartigen Stadtfeiertag am 8. August feiern: Einfach im kleinen Kreis ein weißes Tischtuch ausbreiten und eine Mini-Friedenstafel abhalten – natürlich unter Einhaltung der Hygieneregeln.

Wenn die Augsburger*innen beim Friedenspicknick nicht nur das Essen, sondern auch Eindrücke davon in den sozialen Medien teilen, werden diese an einer »Social Wall« unter www.augsburg.de/friedenteilen zur ersten digitalen Friedenstafel: einfach Bilder auf Instagram und Twitter mit #friedenteilen posten oder auf Facebook @friedensstadt.augsburg taggen.

Mitmachen: So kommen die gebackenen Friedenstauben zum Picknick

Die gebackenen Friedenstauben als symbolische Geste der Stadt waren in den letzten Jahren immer Teil der Friedenstafel – und auch bei den Friedenspicknicks sollen sie nicht fehlen. Die Tauben können am 8.8. außerdem an folgenden festen Standorten kostenlos abgeholt werden – solange der Vorrat reicht:

  • Pfersee: Filiale Vollwertbäckerei Schneider, Kirchbergstraße 2, 6 bis 13 Uhr

  • Oberhausen: Helmut - Haller Platz, 10 bis 14 Uhr

  • Jakobervorstadt: St. Jakob am Brunnen, 10 bis 14 Uhr 

Eckdaten zu den Veranstaltungen zum Augsburger Hohen Friedensfest (8. August):

 10 Uhr: Ökumenischer Festgottesdienst (Basilika St. Ulrich und Afra)

110 Uhr: Ökumenischer Familiengottesdienst (Ev.-Luth. Pfarrkirche Heilig Kreuz)

111.30 Uhr: Bekanntgabe Friedenspreisträger*in 2020 (Livestream www.augsburg.de)

·13 Uhr: Friedensgrüße OB Eva Weber und Runder Tisch der Religionen (Sommerbühne im Annahof). Es spielt das Uli Fiedler Trio feat. Robert Vogg

 
Für die Friedensgrüße werden Tickets benötigt, erhältlich in der Bürgerinfo (kostenfrei) oder unter www.sommerbühne-annahof/events. Für den Gottesdienst in Heilig Kreuz ist eine telefonische Anmeldung im Pfarramt erforderlich (0821 518553).

Weitere Veranstaltungen im Rahmenprogramm am 8. August:

12-17 Uhr: Verteilung der Friedenswecken an Kinder (im Stadtgebiet), Veranstalter: Amt für Kinder, Jugend und Familie

14-17 Uhr: Vielfalt der Gesellschaft – Vielfalt der Rituale/ Gespräch (Freiwilligen-Zentrum Augsburg), Veranstalter: Freiwilligen-Zentrum Augsburg

15-17.30 Uhr: Abschied (er-)leben. Eine Ritualwerkstatt zu Bestatten und Erinnern (Protestantischer Friedhof Augsburg). Anmeldung bei Marlene.S.Lippok@googlemail.com oder Tel. (0163) 850 15 97, Veranstalter: Sarah Baum und Marlene Lippok

15.15-17.17 Uhr: Stadt-Begehung/ Stadt-Begegnung/ Performance (Stadtgebiet), Veranstalter: Salon Irmgard

 

Gesamtes Programm, Programmheft und weitere Informationen: www.friedensstadt-augsburg.de.

Bild: Die gebackenen Friedenstauben als symbolische Geste der Stadt waren in den letzten Jahren immer Teil der Friedenstafel – und auch bei den Friedenspicknicks sollen sie nicht fehlen. Foto: Christian Menkel

 

 

 

 

 

Weitere Nachrichten

22.01.2021 - 14:38 | a3redaktion

Vor zwei Jahren wurde die Galerie Lochner in der Konrad-Adenauer-Straße 7, mitten in der Dachauer Altstadt, eröffnet.

22.01.2021 - 10:36 | a3redaktion

Am 23. Januar 2021 ab 19 Uhr streamt das Gärtnerplatztheater in München Paul Abrahams »Viktoria und ihr Husar« in der Inszenierung von Josef E. Köpplinger live auf die Bildschirme.

neue stadtbücherei
21.01.2021 - 15:35 | a3redaktion

Die Stadtbücherei Augsburg darf ihren »Click and Collect«-Service wieder aufnehmen.

21.01.2021 - 15:30 | a3redaktion

Die Kunst- und Kulturvermittlung der Kunstsammlungen und Museen Augsburg bietet im Februar fünf Online-Angebote für Kinder an.

20.01.2021 - 11:17 | a3redaktion

Das Kulturreferat der Stadt Augsburg möchte Kulturschaffenden den Zugang zu Hilfsprogrammen des Freistaats erleichtern. Am Dienstag, 26. Januar, findet hierzu von 17 bis 18 Uhr eine Online-Beratungsstunde statt.

20.01.2021 - 10:55 | Renate Baumiller-Guggenberger

Unter der Leitung von Diana Wöhrl setzen freischaffende Tänzer*innen ein Signal: Die »Choreoloop Residency and Research 2021« findet mit strengen Corona-Auflagen noch bis Anfang Februar in einem Seminarhaus in Regen statt.

18.01.2021 - 15:39 | a3redaktion

Das Jakob-Fugger-Zentrum der Universität Augsburg präsentiert seine Vortragsreihe »Stadtgeschichte(n)« als digitales Format per Zoom-Videokonferenz.

18.01.2021 - 15:34 | a3redaktion

Dirigieren, Body Percussion, Klangexperimente – Schüler*innen und ein*e Musiker*in der Augsburger Philharmoniker begegnen sich in einem neuen Angebot des Staatstheaters Augsburg via Microsoft Teams.

15.01.2021 - 12:32 | a3redaktion

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es einen zusätzlichen Ausstrahlungstermin von »Jack und die Zauberbohnen«. Das Wintermärchen des Theaters Eukitea ist somit noch an zwei Sonntagen per Stream zu sehen.

14.01.2021 - 12:45 | a3redaktion

Christoph Lang ist neuer Bezirksheimatpfleger des Bezirks Schwaben. Der Historiker tritt damit die Nachfolge von Dr. Peter Fassl an.