Frohe Wortkunde

23.07.2015 - 08:54 | a3redaktion

Hochkarätig besetzt startet »Literatur im Biergarten« am 26. Juli.

Pünktlich zu den Sommerferien lädt das literarische Sommervergnügen in eines der wohl schönsten Freiluftlokale der Stadt: den Biergarten Drei Königinnen. Neben hochkarätigen Lesungen und Livemusik ein kühles Bier, Wurstsalat und Radi genießen? Da sagt der Augsburger zurecht: »Do gehmer hin!«

Unter diesem Motto steht auch die erste Veranstaltung der Reihe am 26. Juli. »Hubers Bairische Wortkunde« von und mit Gerald Huber und Maria Reiter ist ein augenzwinkernder Streifzug durch die bairische Sprache. Ein unterhaltsamer, aber auch anspruchsvoller Abend, der Verständnis für die älteste deutsche Regionalsprache und eine der ältesten Kultursprachen Europas stiften will. »Hubers Bairische Wortkunde« bietet für Augsburger, Schwaben, Bayern, Deutsche, Europäer und Weltbürger nicht alltägliche Einblicke in die Kultur der bairischen und deutschen Alltagssprache. Begleitet wird Gerald Huber von der Akkordeonistin Maria Reiter.

Seine Tabor-Süden-Krimis sind mehrfach ausgezeichnet. Jetzt hat Friedrich Ani (Foto) einen Band mit Kurzgeschichten vorgelegt. Der Titel: »Unterhaltung«. Die Geschichten spielen nahezu alle in seiner Wahlheimat München und beschreiben eine Welt, die den meisten seiner Leser fremd sein dürfte. An der Tagesordnung: Korruption, Gier, Eifersucht, Hass und Liebe. Und der Tod. Und noch mehr Bier, mit das sich die beschriebenen Figuren gern und wie selbstverständlich in den Rausch flüchten – auch wenn viele der Biersorten in München nach Meinung von Ani »nicht genießbar« sind. Für das Augsburger Bier bei seiner Lesung am 2. August gilt das sicher nicht. Musikalisch begleitet wird er vom Gypsy-Jazz-Trio Alégresse.

Vier literarische Schwergewichte treffen beim »Bayerischen Quartett« aufeinander. Alle vier – Thoma, Ganghofer, Christ und Graf – sind schon lange im bayerischen Olymp. Die ersten drei seit nahezu hundert Jahren und ihr Nachfahr Oskar Maria Graf seit fast fünfzig. Nichtsdestotrotz sind alle noch höchst gegenwärtig, lesens- und hörenswert. Am 9. August werden sie mit Wohlgefallen auf den Biergarten Drei Königinnen herunter schauen und ihren Texten lauschen, dargeboten von Bernhard Butz (Text) und Michaela Dietl (Musik).

Im Anschluss an die Uraufführung von Brechts »Trommeln in der Nacht« 1922 im Vorstadttheater der Münchener Kammerspiele kam unter dem Titel »Die rote Zibebe« zweimal bei Nachtvorstellungen eine Kabarett-Revue auf die Bühne. Die dabei gebotenen Gedichte, Lieder und Szenen, unter anderem von Frank Wedekind und Alfred Lichtenstein, waren bislang nahezu unbekannt, lassen sich aber weitgehend rekonstruieren. Die kommentierte Lesung »Zwischen Plärrer und Oktoberfest« von Dirk Heißerer dokumentiert am 30. August die Geburt des epischen Theaters aus dem Geiste des Panoptikums. Die Musik kommt von Take Two.

Alle Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr, Einlass ist um 17 Uhr. Vorverkauf und Reservierungen sind ausschließlich in der Buchhandlung am Obstmarkt möglich (Telefon: 0821–518804). www.buchhandlung-am-obstmarkt.de

Themen:

Weitere Nachrichten

08.08.2020 - 07:44 | Martin Schmidt

Augsburger Hohes Friedensfest am 8. August mit vielen Friedenspicknicks statt nur einer großen Tafel auf dem Rathausplatz.

Freiluftkino Stadbergen
06.08.2020 - 15:58 | Thomas Ferstl

Ab 6. August findet auf der Liegewiese des Gartenhallenbads Stadtbergen ein temporäres Freiluftkino statt.

05.08.2020 - 07:06 | Martin Schmidt

Blick auf die Goldenen 20er-Jahre in Augsburg: Das Soul-Pop Duo Miss Grace entwickelte im Rahmen eines Forschungsprojekts der TU München einen Video-Clip zu ihrer neuen Single »Walk with me«.

04.08.2020 - 07:10 | a3redaktion

Die Friedenstafel am 8. August wird corona-bedingt durch Friedenspicknicks abgelöst. Die gebackenen Friedenstauben können per Mail bestellt werden.

03.08.2020 - 09:52 | Martin Schmidt

Brunnenhofbühne steht Freier Kulturszene kostenfrei zur Verfügung. Das Städtische Kulturamt übernimmt Nutzungsgebühr.

03.08.2020 - 07:37 | Bettina Kohlen

Die Sonderausstellung »Glanzvolles Andenken« im Maximiliansmuseum zeigt Augsburger Silber aus dem Vermächtnis von Kurt F. Viermetz.

03.08.2020 - 07:30 | Martin Schmidt

Das Parktheater im Kurhaus Göggingen präsentiert sein Spielzeitprogramm 2020/21 – und eine neue Webseite. Am 3. August startet der allgemeine Vorverkauf für die neue Saison.

02.08.2020 - 16:56 | Thomas Ferstl

Lange hat es gedauert, doch nun haben die meisten Kinos in der Bundesrepublik ihren Betrieb wiederaufgenommen.

02.08.2020 - 16:29 | Bettina Kohlen

Die Ausstellung »Unsere Werte« Jüdischen Museum Augsburg Schwaben untersucht fünf verschiedene Werte unter einem spezifisch jüdischen Blickwinkel: Familie, Wohltätigkeit, Gerechtigkeit, Gleichberechtigung und Gemeinschaft.

02.08.2020 - 13:43 | a3redaktion

Kritisierte App geht außer Betrieb: Das Fugger und Welser Erlebnismuseum reagiert auf Vorwürfe einer Schönfärbererei bei Sklaverei und Kolonialismus. Tourismusdirektor Götz Beck bezieht in einer Pressemitteilung Stellung.