Comedy & Kabarett

Hurra, der Lenz ist da

a3redaktion
1. März 2017

Sprachlich-virtuos bis »kracherd-boarisch«, politisch, musikalisch oder einfach nur komisch – rund 30 Veranstaltungen präsentiert das Konzertbüro Augsburg beim dies­jährigen Kabarettfrühling vom 4. März bis 9. April. Bespielt wird vor allem die Kresslesmühle, aber auch der Kongress am Park, das Spectrum und der Barbarasaal stehen auf dem breitgefächerten Programm.

Wer wissen möchte, warum Patrick Ebner alias daEbner statt Schokolade und Gummibärchen, eine Zwiebel und einen Rettich in der Schultüte hatte, sollte sich das neue Programm des niederbayrischenn Musikkabarettisten zu Gemüte führen. Die personifizierte Mischung aus Fredl Fesl und Hans Söllner – so die Selbstbeschreibung des jungen Gitarristen – gastiert mit »Platzhirsch« am 5. März um 18 Uhr in der Kresslesmühle. www.daebner.de

»Höhenflüge in Bodennähe« vollführen das Ensemble Weltkritik. Wie genau das geht, zeigt das Leipziger Duo am 15. März um 20 Uhr in der Kresslesmühle. Bettina Prokert und Maxim-Alexander Hofmann widmen ihr neues Programm dem »höher, schneller, weiter«, dem gesellschaftlichen Drang nach Selbstoptimierung und der Schwierigkeit, wirklich nachhaltig zu entschleunigen. Getreu dem Motto: »Nur Deckel sind immer on the Topp«. www.weltkritik.de

Auch Claus von Wagner wagt regelmäßig einen tiefen Blick in das Innerste unserer Gesellschaft. Vom Kampf ums Prestige, von Wirtschaftsverbrechen und Business Punks handelt sein aktuelles Programm »Theorie der feinen Menschen«. Die Ankündigung verspricht jedenfalls eine epische Geschichte – als hätte Shakespeare ein Praktikum bei der Deutschen Bank absolviert und aus Verzweiflung darüber eine Komödie geschrieben. Zu sehen ist das Ganze am 18. März um 20 Uhr im Barbarasaal. www.claus-von-wagner.de

»Es gibt keine menschliche Intelligenz auf diesem Planeten« – frei nach Captain Kirk und Mr. Spock beleuchtet HG. Butzko (Foto) die »Menschliche Intelligenz«. Die Erde ist ein Planet, auf dem vor tausenden von Jahren ein paar Leute Stimmen hörten, über die anschließend Bücher geschrieben wurden, worin zu lesen war, dass man so leben muss, wie in diesen Büchern geschrieben steht. Höchste Zeit für HG. Butzko, gläubiger Atheist und »Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts, genauer hinzusehen. Wann? Am 30. März um 20 Uhr in der Kresslesmühle. www.hgbutzko.de

Das komplette Programm des Augsburger Kabarettfrühlings finden Sie unter www.konzertbuero-augsburg.de oder www.kresslesmuehle.de.

Weitere Nachrichten

15.10.2021 - 13:44 | a3redaktion

Stadt Augsburg richtet Beratungstelefon zur Radikalisierungsprävention ein. Angehörige, Befreundete und Lehrkräfte von Betroffenen erhalten kostenlos und anonym Hilfe.

15.10.2021 - 09:00 | Martin Schmidt

Der Spectrum-Club öffnet wieder: Beim Einstand mit dabei ist »Geisterfahrer« Silvano Tuiach.

14.10.2021 - 14:22 | Martin Schmidt

Bezirk Schwaben vergibt Kunstpreis an Jonas Maria Ried: Der im Allgäu ansässige Aktionskünstler überzeugte die Jury mit seinen außergewöhnlichen Video-Performances in Ställen.

14.10.2021 - 12:13 | Manuel Schedl

Vier Künstler*innen sind bis Sonntag, 31. Oktober zu Gast bei Augsburg Contemporary - ihre Arbeitsprozesse und Werke könnten nicht unterschiedlicher sein.

13.10.2021 - 11:05 | Juliana Hazoth

Am Freitag, den 29. Oktober um 19:00 Uhr liest Christina Walker in der Schlosser’schen Buchhandlung aus ihrem Roman »Auto« und nimmt dabei die beschleunigte Erfolgsgesellschaft aufs Korn.

12.10.2021 - 09:00 | Anna Hahn

Das Junge Theater Augsburg begibt sich mit seinem neuen Bürgerbühnenstück »Unter einem Dach?« auf eine autobiographische Spurensuche zum Thema Wohnen.

11.10.2021 - 09:18 | Sarvara Urunova

Während der 1. Jüdischen Kulturwoche Schwaben, die vom Sonntag, 10. bis Sonntag, 17. Oktober stattfindet, spielt das Ensemble der Bayerischen Kammerphilharmonie ein großes Festkonzert in der Augsburger Synagoge.

09.10.2021 - 10:00 | Martin Schmidt

Uraufführung in Schwabmünchen: Das Joachim Rocky Knauer Septett & The Contemporary Music Orchestra spielen »Menkingen Highlights«.

07.10.2021 - 11:34 | Manuel Schedl

Der Holzbildhauer Olli Marschall lädt wieder zum traditionellen Gar­tenatelier »MarsArt« in Vogelsang ein und präsentiert seine neuesten Holz­skulpturen, die dieses Jahr ganz im Zeichen eines Gestaltungselements stehen: des Lochs.

06.10.2021 - 07:21 | Sarvara Urunova

Das 3. Festival für Alte Musik Augsburg (FAMA) findet dieses Jahr im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Fuggerschen Stiftungen statt. Vom 8. bis 10. Oktober präsentieren international renommierte Akteure des Genres Alten Musik fünf Konzerte, Workshops und Vorträge rund um das Thema »Musik für das Haus Fugger.«