Der illuminierte Bauer

02.07.2015 - 08:40 | a3redaktion

Am 5. Juli um 19 Uhr kommt die schwäbische Mundart-Rarität aus dem 18. Jahrhundert im Kreuzgarten des Klosters Thierhaupten auf die Bühne.

Das Kloster Ursberg ist im Besitz einer umfassenden Notensammlung, in der sich viele historische Schätze schwäbischer Klosterkompositionen befinden. Eine davon ist das lustige Singspiel »Der illuminierte Bauer« des Benediktinerpaters Benno Grueber, das wohl für eine klösterliche Faschingsveranstaltung geschrieben wurde. Der Einakter ist eine ausgesprochene Rarität. Er ist in schwäbischer Mundart verfasst und stellt eine bäuerliche Szene des späten 18. Jahrhunderts nach.


Das immer aktuelle Thema Familienstreit ist Mittelpunkt des Stückes. Der »pater familias« bemerkt aus Trunkenheit nicht, dass er sein ungerechtes Verhalten ändern muss und riskiert damit den Bruch mit seiner Familie. Das Thema hat zur Zeit der Französischen Revolution natürlich gesellschaftspolitischen Zündstoff enthalten. Ob sich der Klosterkomponist der Tragweite seiner Gesellschaftskritik bewusst war, wissen wir heute nicht mehr. Der muntere Einakter wird mit acht Musikern und vier Schauspielern unter der Leitung von Stefanie Joas auf die Bühne gebracht.

Eintritt: 9 Euro, ermäßigt 7 Euro. Jugendliche und Schüler: 5 Euro. Das volkstümlich-lustige Singspiel wird Open-Air im Kreuzgarten aufgeführt, bei schlechtem Wetter im Kapitelsaal.

www.bezirk-schwaben.de

Foto: Mathias Jannetti

Themen:

Weitere Nachrichten

28.01.2021 - 06:17 | Bettina Kohlen

Vorerst bleiben die Galerien geschlossen, doch bei »augsburg contemporary« stehen die nächsten drei Ausstellungen schon auf dem Plan.

27.01.2021 - 14:44 | a3redaktion

Der 17. Augsburger Schreibwettbewerb steht unter dem Motto »Miteinander«. Die Abgabefrist wurde aufgrund des Lockdowns verlängert. Stichtag ist nun der 3. März 2021.

27.01.2021 - 10:00 | Martin Schmidt

Gute Nachrichten von rechts der Wertach: »Kultur im Schaufenster«, die Livemusikaktion direkt aus dem »ProjektRaum« des Quartiersmanagements in der Wertachstraße geht auch im Februar weiter. Termin ist weiterhin von Mittwoch bis Samstag, 19 Uhr.

26.01.2021 - 22:59 | a3redaktion

Pandemiebedingt verlegt die Stadt Augsburg das Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus am Mittwoch, 27. Januar, ins Internet. Die Online-Veranstaltung beginnt um 16 Uhr.

25.01.2021 - 15:36 | a3redaktion

Was lässt sich mit Philosophie anfangen? Das fragt Prof. Dr. Uwe Voigt von der Universität Augsburg am Donnerstag, 28. Januar, 17 Uhr, im Rahmen eines Onlinevortrags der vhs Augsburg.

25.01.2021 - 15:25 | a3redaktion

Die Augsburger Kegelbahnkonzerte des Vereins Raumpflegekultur gehen in eine neue Runde.

25.01.2021 - 15:14 | Patrick Bellgardt

Die Kulturorte bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Aktuelle Projekte des Theaters Eukitea und des Staatstheaters Augsburg zeigen: Digitale Angebote werden vom Publikum positiv aufgenommen.

22.01.2021 - 14:38 | a3redaktion

Vor zwei Jahren wurde die Galerie Lochner in der Konrad-Adenauer-Straße 7, mitten in der Dachauer Altstadt, eröffnet.

22.01.2021 - 10:36 | a3redaktion

Am 23. Januar 2021 ab 19 Uhr streamt das Gärtnerplatztheater in München Paul Abrahams »Viktoria und ihr Husar« in der Inszenierung von Josef E. Köpplinger live auf die Bildschirme.

neue stadtbücherei
21.01.2021 - 15:35 | a3redaktion

Die Stadtbücherei Augsburg darf ihren »Click and Collect«-Service wieder aufnehmen.