IN:JOY

28.01.2020 - 14:08 | Max Kretschmann

Am 1. Februar präsentiert das Staatstheater Augsburg um 19 Uhr in der Brechtbühne einen Kurzfilm von Sebastian Baumgart, Ana Wybkea Guschke und Sophia Cecco.

Mit dem Staatstheater verbindet man wohl in erster Linie die darstellenden Künste. Doch Schauspiel findet hier gewöhnlich auf den Bühnen statt und nicht auf der Leinwand. Sebastian Baumgart, der seit sieben Jahren in Augsburg schauspielert, wollte diesen Zustand offenbar auflockern. Mit einer Drehbuchidee für einen Kurzfilm wandte er sich eine seine Kollegin Ana Wybkea Guschke: Er wollte das Leben einer jungen Frau mit Depression skizzieren, doch ohne dabei zu sehr in einen erzählenden Stil zu verfallen. Gemeinsam mit Sophia Cecco, die sich mit Kameraführung und Schnitt auskennt, entwarfen sie allerdings ein anderes Bild. Nicht mehr Depressionen sollten im Vordergrund stehen, sondern die Frage nach dem Glück im Alltag überhaupt. Ana Wybkea Guschke sollte deshalb eine »normale« junge Frau Ende Zwanzig porträtieren.

Wichtig war den Produzenten, dass es zu keinem Klimax komme, ja alle narrativen Mittel möglichst zurück gefahren werden. Stattdessen soll das Publikum unmittelbar empfinden, wahrnehmen und erleben. Um dieser Handlungslosigkeit einen weiteren affektiven Anstrich zu verleihen, gibt es keine Rede, stattdessen bedienen sich die Produzenten des filmischen Mittels der Musik, die Julian Kuhrdt bereitstellt. 

Die Ergebnisse dieses engagierten Experiments »IN:JOY« können Interessierte kostenlos am 1. Februar um 19 Uhr in der Brechtbühne im Gaswerk erleben, wo der Kurzfilm seine Weltpremiere feiert. Aufgrund des begrenzten Kontingents an Sitzplätzen ist es sinnvoll, sich vorab eine kostenlose Platzkarte im Besucherzentrum des Staatstheaters am Rathausplatz zu besorgen.

www.staatstheater-augsburg.de/in_joy

Themen:

Weitere Nachrichten

15.07.2020 - 09:04 | Martin Schmidt

Die brandneue Ausgabe von »KULT«, die Live-Sendung des Augsburger Uni-Fernsehens, ist am Mittwoch, 15. Juli, um 20.15 Uhr, im Live-Stream zu sehen. Produziert wurde sie coronabedingt in einem Online-Semester. Die Sendung bleibt auch anschließend abrufbar.

14.07.2020 - 11:57 | Martin Schmidt

Wolfgang Schenk ist Kunstpreisträger 2020 der Stadt Gersthofen. Zum ersten Mal in der Geschichte des Kunstpreises fand, pandemiebedingt, die Verleihung unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Ballonmuseum statt. Gewinnerin des Publikumspreises wurde Barbara Mechler.

14.07.2020 - 07:51 | Martin Schmidt

Im Gersthofer Autokino übernehmen Konzertfilme das Steuer. Über die Leinwand flimmern im Juli jeweils ab 21 Uhr Linkin Park (Freitag, 17. Juli), Rammstein (»Paris«, Freitag, 24. Juli) und Depeche Mode (Samstag, 25. Juli).

13.07.2020 - 07:00 | Martin Schmidt

Heute abend, Montag, 13. Juli, werden um 19.30 Uhr online die Preisträger*innen des Augsburger Pop-Preis Roy 2020 bekanntgegeben und mit Laudatio gewürdigt. Die Ballonfabrik wird Club des Jahres.

12.07.2020 - 07:43 | Martin Schmidt

Beim Messeflimmern trifft, und das in angenehm, Blechlawine auf Blechlawine: Denn dort spielt am Samstag, 18. Juli, 21:30 Uhr, Mnozil Brass – ein Blechbläser-Siebenköpfer aus Österreich.

12.07.2020 - 07:24 | Martin Schmidt

Die Ballonfabrik | Fabrik unique erhält nach dem Pop-Preis Roy 2020 als Club des Jahres den »Backstage Club Award« für beste Nachwuchsarbeit und Förderung der lokalen Szene. a3kultur gratuliert seinen Hausgenossen.

11.07.2020 - 07:00 | Martin Schmidt

Das Moussong Theater mit Figuren trotzt der Pandemie und hat ein neues Live-Theater-Format entwickelt: Die »Theater-Rikscha« mit der Inszenierung »Die drei Wünsche« im Handwerkerhof und im Park am Parktheater beim Kurhaus Göggingen.

09.07.2020 - 14:58 | a3redaktion

Die Leiterin des Friedensbüros und Organisatorin des Friedensfests Christiane Lembert-Dobler zu Gast beim a3kultur Podcast »Kulturregion mit Corona«. Gastgeber Jürgen Kannler spricht mit ihr über das Thema des diesjährigen Friedensfests: »Rituale«.

08.07.2020 - 11:26 | Martin Schmidt

Als erstes Theater im deutschsprachigen Raum hat das Staatstheater Augsburg nun eine Projektleitung für Digitale Entwicklung. Tina Lorenz (siehe Bildmitte), sowohl am Theater als auch im Digitalen »zu Hause«, wird das Team um Staatsintendant André Bücker ab der kommenden Spielzeit als Projektleiterin unterstützen.

07.07.2020 - 09:42 | a3redaktion

Die Ausstellung »Kunstspaziergang« wurde um mehrere Exponate angereichert: In den acht Glaskultursäulen in der Augsburger Innenstadt präsentieren zwei der teilnehmenden Künstlerinnen weitere Werke.