Jesus, Marx und Peutinger

11.04.2018 - 09:04 | Martin Schmidt

Das Annahof-Programm widmet sich der 68er-Bewegung, aber auch Peutinger und seinem Verhältnis zur Reformation.

Nicht nur am Theater Augsburg beschäftigt man sich mit dem Thema »50 Jahre 68er-Bewegung« (siehe die aktuelle Ripberger-Inszenierung »1968«) – auch das Evangelische Forum Annahof widmet diesem Jubiläum in seinem neuen Halbjahresprogramm März–August 2018 einen eigenen Schwerpunkt. Dabei wird die Bewegung auch in ihrem religiösen Kontext beleuchtet. Zentral steht hier der Vortrag »Die entscheidende Revolution der Weltgeschichte – Rudi Dutschke und das Christentum« am Montag, 23. April. Der Studentenführer Dutschke (1940–1979) zog in jungen Jahren seine revolutionäre Kraft aus dem christlichen Glauben. Später zog er diesen religiösen Boden immer mehr in Zweifel, auch wenn einige Kirchenmänner ihm zu besonderen Freunden wurden. Referentin ist die Pfarrerin und Kirchenhistorikerin Dr. Angela Hager. Der Vortrag mit Diskussion findet statt im Annahof (Hollbau), 19:30 Uhr.

Ein weiterer Vortrag zum Schwerpunkthema wird am Montag, 7. Mai, folgen. Er beschäftigt sich mit dem Theologen und Sozialisten Helmut Gollwitzer (1908–1993), der in Augsburg am Gymnasium St. Anna im Jahr 1928 sein Abitur ablegte. Gollwitzer trat klar für die 68er-Bewegung ein, war mir Rudi Dutschke befreundet und hielt die Grabrede für die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof. Unter dem Titel »Helmut Gollwitzer: Marxismus zwischen Weltanschauung, Philosophie und Theologie« beleuchtet Dr. Katja Bruns (19:30 Uhr im Ausstellungsraum des Hollbaus), wie sich Gollwitzers Theologie in Auseinandersetzung mit der marxistischen Theorie formte.

Daneben sticht im regulären Programm des Annahofs im April ein Vortrag hervor, der sich einer Augsburger historischen Gestalt, dem Humanisten und Stadtschreiber Konrad Peutinger (1465–1547) widmet. Die am Mittwoch, 18. April, stattfindende Veranstaltung »Konrad Peutinger – Humanist und Kritiker der Reformation« beleuchtet die kritische Haltung Peutingers gegenüber der Lutherbewegung, insbesondere der in Augsburg eingeführten Form der Reformation. Referent ist der Peutingerspezialist Dr. Helmut Zäh. Der Altphilologe und Historiker wirkt entscheidend am Peutingerprojekt der Uni Augsburg, der Rekonstruktion von Peutingers Bibliothek, mit. Der Vortrag mit Aussprache und anschließender Kurzführung durch den Cimeliensaal der Bibliothek findet um 18:30 Uhr im Lesesaal der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg statt. Eintritt frei, Spenden erbeten.

www.annahof-evangelisch.de

Weitere Nachrichten

16.09.2019 - 09:40 | a3redaktion

2017 erhielt Maximilian Prüfer den Kunstpreis des Bezirks Schwaben als Reisestipendium für ein hochaktuelles Projekt: eine Recherche zur manuellen Bestäubung von Obstbaumblüten in der Nähe der Stadt Chengdu in China.

16.09.2019 - 09:13 | a3redaktion

Die Spielzeiteröffnungsshow des Jungen Theaters Augsburg steigt am 21. September.

16.09.2019 - 07:43 | a3redaktion

Passend zum neuen Schuljahr kann mit Herrn Schröder in die »World of Lehrkraft« eingetaucht werden. Am 22. September um 19 Uhr beginnt im Spectrum Club der therapeutische Trip durch die Bildungsbrutstätten unserer Zeit.

15.09.2019 - 08:34 | a3redaktion

Der britische Songwriter Mute Swimmer kommt am 18. September ins Grandhotel Cosmopolis.

13.09.2019 - 07:28 | a3redaktion

Im September startet die neue Saison der Stadthalle Gersthofen.

12.09.2019 - 14:41 | a3redaktion

In der BBK-Kunsthalle im abraxas findet am Sonntag, 15. September, um 11 Uhr die Vernissage und Performance zur Ausstellung »beSITZen« statt.

11.09.2019 - 10:40 | a3redaktion

Die Kulperhütte und das Parkhäusl laden zu Livemusik ein.

11.09.2019 - 10:30 | a3redaktion

Das Parktheater im Kurhaus Göggingen startet in die neue Spielzeit.

09.09.2019 - 14:44 | a3redaktion

Der Kunstverein Aichach zeigt im SanDepot (Donauwörther Straße 36) einen 45 Werke starken Überblick über aktuelle Strömungen zeitgenössischer Kunst.

09.09.2019 - 09:32 | a3redaktion

Ihren kunstvoll-smoothen Sound mit hebräischen und englischen Texten präsentiert Sivan Talmor plus Band am Samstag, 14. September, ab 21.30 Uhr im Grandhotel Cosmopolis.