Kino trifft Kabarett und Livemusik

09.05.2020 - 13:55 | Marion Buk-Kluger

Das Messeflimmern auf dem Augsburger Messeparkplatz verbindet bald das Erlebnis Autokino mit einer Veranstaltungsbühne für Liveauftritte.

Die Messe Augsburg hat den passend großen Parkplatz, der leer steht, da keine Messen stattfinden. Franz Fischer und Ellen Gratza (ARB Kino GmbH, Kinodreieck Augsburg) wollen Filme zeigen, nicht nur im Lechflimmern, das demnächst starten soll, sondern eben auch in einem Autokino. Und das Konzertbüro von Erwin Kistler und Maria Löffler sowie deren Tochter Nadine Kistler-Engelmann hat Künstler (Kabarettisten, Comedians und Musiker) an der Hand, die auftreten möchten. So liegt es nahe, dass sich die drei Institutionen zusammentaten: Entstanden ist das Messeflimmern, das erste Augsburger Autokino mit Veranstaltungsbühne auf dem Messeparkplatz.

In Corona-Zeiten, wo sich doch einige nicht so gerne unter zu viele andere mischen, ist die Alternative, den Kino- und Kunstgenuss aus dem eigenen Auto heraus zu erleben, eine mögliche, um weiterhin diese Segmente anbieten zu können. Wenn die Genehmigung durch ist, wovon die Macher ausgehen, steht dem Start, innerhalb von zwei Wochen nach selbiger nichts im Wege, heißt es. Und weiter wird in der Präambel zum Messeflimmern mitgeteilt: »Wir möchten den Künstlern und Besuchern Kino, Kultur und Lebensfreude zurückbringen und zusammen viele tolle Veranstaltungen erleben! Die Grundvoraussetzung für die Durchführung des Messeflimmerns ist für uns als Veranstalter die strenge Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Sicherheitsvorgaben vom Freistaat Bayern und der Bundesrepublik Deutschland und die Berücksichtigung der momentan besonderen Verhaltensregeln im öffentlichen Raum.«

Pro Auto mit zwei Erwachsenen und Kindern kommt ein Kinobesuch auf 22 Euro, außerdem können Speisen und Getränke sowie Popcorn online hinzu bestellt oder aber selbst mitgenommen werden. Die Tickets gibt es ausschließlich als Online-Tickets »Print at Home« unter autokino.bayern

Franz Fischer betonte, dass neben aktuellen Kinohits wie »Systemsprenger«, den »Känguru-Chroniken« oder »Le Mans 66« auch Filmpremieren wie etwa »Der Boandlkramer und die ewige Liebe« mit Bully Herbig und Hape Kerkeling u.a. mit Darstellerbesuchen geplant sind.

Start der Live-Veranstaltungen ab Mitte Juni

Ab 13. Juni soll Sebastian Reich mit seiner Amanda den Reigen der Live-Auftritte starten, bei denen dann z.B. am 20. Juni Günter Grünwald und in Folge Klüpfel & Kobr, Willy Astor, Bülent Ceylan, Erkan und Stefan, Martina Schwarzmann, Michael Mittermeier, Max Raabe und weitere folgen. Hier liegen die Preise ab 49 Euro aufwärts pro Auto. Weitere Kooperationen wie etwa mit Künstlern der Region oder dem Staatstheater Augsburg sind denkbar.

Foto oben – Zum Info-Gespräch luden ein (v.l.): Ellen Gratza und Franz Fischer (Geschäftsführer ARB Kino GmbH, Kinodreieck Augsburg), Lorenz A. Rau (Geschäftsführer Messe Augsburg) sowie Maria Löffler und Erwin Kistler (Geschäftsführung Konzertbüro Augsburg GmbH).

Weitere Nachrichten

20.10.2020 - 16:14 | a3redaktion

»Wunderbare Darstellerin mit facettenreichem Talent« – Der Bayerische Kunstförderpreis geht an das Ensemblemitglied des Staatstheaters Augsburg Jihyun Cecilia Lee.

19.10.2020 - 13:43 | a3redaktion

Die Themen Rituale, Wasser und Reinigung greift am Mittwoch, 21. Oktober, die Installation »abwaschbar« auf. Die Projektion ist zwischen 20 und 22 Uhr an der Fassade der Moritzkirche zu sehen.

19.10.2020 - 07:03 | Martin Schmidt

In der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur die Podcast-Staffel »Musik im Blut!?« des Jungen Theaters Augsburg. Hörgeschichten mit 21 Bürger*innen quer durch die Stadtgesellschaft, die in ihrer Freizeit gerne Musik machen. Das ursprüngliche Theaterprojekt 2020 der Bürgerbühne wurde durch Corona zur Audiobühne.

18.10.2020 - 08:01 | a3redaktion

Die interkulturelle Reihe präsentiert sich 2020 in einer Sonderedition.

18.10.2020 - 06:54 | Martin Schmidt

Im Bukowina-Institut erinnert die Ausstellung »ORDER 7161« an eine fast vergessene Periode europäischer Nachkriegsgeschichte: der Deportation von 70.000 Rumäniendeutschen durch Stalin vor 75 Jahren. Vernissage ist am 22. Oktober.

17.10.2020 - 06:36 | Martin Schmidt

Vortrag am Mittwoch, 21. Oktober: »Judenfeindschaft im Schatten des Holocaust: Die antisemitische Politik des französischen Vichy-Regimes«. Zu Gast im Jüdischen Museum Augsburg Schwaben ist Experte Dr. Michael Mayer.

15.10.2020 - 14:38 | a3redaktion

Das tim verlängert »Amish Quilts meet Modern Art«. Die ursprünglich bis Ende Oktober geplante Ausstellung läuft nun bis ins neue Jahr hinein.

barcsay009.jpg
15.10.2020 - 14:19 | a3redaktion

Stefan Barcsay und Gerald Fiebig präsentieren am Mittwoch, 21. Oktober (20 Uhr), im abraxas ihr erstes gemeinsames Konzertprogramm.

14.10.2020 - 16:22 | a3redaktion

Am 16. Oktober, 20 Uhr, lädt die Reihe »Zukunft(s)musik« des Staatstheaters Augsburg zu ihrem Auftaktkonzert ins MAN-Museum ein.

13.10.2020 - 11:27 | a3redaktion

Das Kinodreieck Augsburg zeigt ab dem 15. Oktober sechs aktuelle italienische Filme in Originalfassung mit deutschen Untertiteln.