Kolonko, Chaplin, Tikaram

11.09.2019 - 10:30 | a3redaktion

Das Parktheater im Kurhaus Göggingen startet in die neue Spielzeit.

Der Spielplan 2019/2020 lädt mit vielfältigen, auch ganz besonderen Vorstellungen und Festivals in die einzigartigen Räume des Parktheaters ein. Der Kleinkunstwettbewerb um den »Goldenen Muhaggl« geht in die zweite Runde (15. bis 30. Januar) – der große Zuspruch, den der Auftakt hervorrief, lässt Bestes für diese Eigenentwicklung erwarten.

Neben bewährten Klassikern – »Nacht der Stimmen« (20. Oktober), »Augsburg Magisch« (25./26. April) und »Nacht der Clowns« (15. Mai) sowie dem »Salsa Festival« (1.–3. Mai) und dem »Internationalen Django Reinhardt Festival« (5.–7. Juni) – gibt es in dieser Spielzeit erstmals seit längerer Zeit wieder Gastspiele, die mehrfach aufgeführt werden: Chris Kolonko gastiert zwei Wochen lang mit seiner neuen Show »So wie jetzt!« (18. bis 29. März) und mit drei Musical-Aufführungen wird des 130. Geburtstages des großen Charlie Chaplin gedacht (18. Oktober, 3./4. März). Eine kleine Sensation ist sicher das Konzert von Tanita Tikaram (Foto) am 23. September, die anlässlich ihres 50. Geburtstages mit neuer Platte auf Jubiläumstournee geht. Da sieht man, dass sich sorgfältige Kontaktpflege auszahlt.

Bernd Stelter (10. September), Mathias Richling (12. September), Jürgen Becker (26. September), Wigald Boning und Bernhard Hoecker (14. Oktober), Wolfgang Krebs (5. Dezember) … – für Kabarett ist im Parktheater stets gesorgt. In Sachen Theater bietet das Kurhaus eine Reihe namhaft besetzter Schauspiel- und Opernproduktionen, darunter die Komödie »Ketten der Liebe« (24. September, unter anderem mit Tom Gerhardt) und Verdis »Troubadour« in einer Inszenierung der Compagnia d’Opera Italiana di Milano (6. November).

Den kompletten Spielplan, Infos zum Vorverkauf und zum Abosystem des Parktheaters finden Sie unter:
www.parktheater.de

Themen:

Weitere Nachrichten

10.08.2020 - 07:28 | Martin Schmidt

Am 10. August (20:15 Uhr) hat die Verfilmung von Franz Doblers Roman »Ein Schlag ins Gesicht« im ZDF Premiere: »Nicht tot zu kriegen« heißt der Thriller von Nina Grosse (Serie »Die Protokollantin«), die auch das Drehbuch schrieb.

09.08.2020 - 07:16 | a3redaktion

Unsere Region hat mehr Strandkilometer als Rimini. Wir finden sie an den Flüssen und Bächen, an Seen, den Kanälen der Stadt und natürlich in den Freibädern. Sie bieten Badestellen in Wäldern, auf Kiesbänken und mitten in der Stadt. So vielfältig wie der Charakter dieser Orte ist auch das Spiel der Farben unter Wasser. In diesen Wasserfarben spiegeln sich Reichtum und die Vielfalt eines Ortes, der sich mit dem Thema Wasser aufmachte, UNESCO-Welterbe zu werden. In Corona-Zeiten ein guter Ort im Freien. Von Jürgen Kannler

08.08.2020 - 07:44 | Martin Schmidt

Augsburger Hohes Friedensfest am 8. August mit vielen Friedenspicknicks statt nur einer großen Tafel auf dem Rathausplatz.

Freiluftkino Stadbergen
06.08.2020 - 15:58 | Thomas Ferstl

Ab 6. August findet auf der Liegewiese des Gartenhallenbads Stadtbergen ein temporäres Freiluftkino statt.

05.08.2020 - 07:06 | Martin Schmidt

Blick auf die Goldenen 20er-Jahre in Augsburg: Das Soul-Pop Duo Miss Grace entwickelte im Rahmen eines Forschungsprojekts der TU München einen Video-Clip zu ihrer neuen Single »Walk with me«.

04.08.2020 - 07:10 | a3redaktion

Die Friedenstafel am 8. August wird corona-bedingt durch Friedenspicknicks abgelöst. Die gebackenen Friedenstauben können per Mail bestellt werden.

03.08.2020 - 09:52 | Martin Schmidt

Brunnenhofbühne steht Freier Kulturszene kostenfrei zur Verfügung. Das Städtische Kulturamt übernimmt Nutzungsgebühr.

03.08.2020 - 07:37 | Bettina Kohlen

Die Sonderausstellung »Glanzvolles Andenken« im Maximiliansmuseum zeigt Augsburger Silber aus dem Vermächtnis von Kurt F. Viermetz.

03.08.2020 - 07:30 | Martin Schmidt

Das Parktheater im Kurhaus Göggingen präsentiert sein Spielzeitprogramm 2020/21 – und eine neue Webseite. Am 3. August startet der allgemeine Vorverkauf für die neue Saison.

02.08.2020 - 16:56 | Thomas Ferstl

Lange hat es gedauert, doch nun haben die meisten Kinos in der Bundesrepublik ihren Betrieb wiederaufgenommen.