Kostenfreie Wunschkonzerte

15.09.2020 - 14:09 | a3redaktion

»Kultur vor dem Fenster« im Rahmen der Aktion »Kultur hält zusammen« – Die ersten 20 Bewerberinnen und Bewerber erhalten jeweils einen Auftritt geschenkt.

Die Spendenaktion zugunsten der freien Augsburger Kulturszene »Kultur hält zusammen – Halten wir die Kultur zusammen« konnte seit April 30.000 Euro ausschütten. Nun geht das Projekt, initiiert von den Mitgliedern des Orchestervorstands der Augsburger Philharmoniker, in die vierte und letzte Runde. Dank des Engagements des ehemaligen Konzertmeisters der Philharmoniker, Wilhelm F. Walz, wurden weitere 8.000 Euro gesammelt, die nun zur Ausschüttung bereitstehen.

Als Abschluss der Spendenaktion sollen die Bürgerinnen und Bürger mit Kultur vor Ort beschenkt werden. Gleichzeitig werden Musikerinnen und Musiker mit Auftrittsmöglichkeiten unterstützt.

Augsburgerinnen und Augsburger, die einen Auftrittsort im Freien bieten können, bei dem sich ein Publikum mit Abstandsregeln rund um eine Spielfläche einfinden kann, können sich nun im Kulturamt für ein Privatkonzert bewerben. Benötigt wird lediglich ein eigenes Grundstück im Stadtgebiet. Die Konzerte müssen im Freien stattfinden. Für ein solches Wunschkonzert bewerben können sich soziale Einrichtungen genauso wie Privatpersonen und Gastronomen mit Außenbereich. Für die Einhaltung der Hygieneregeln vor Ort sorgt der Gastgeber oder die Gastgeberin.

Auf der Webseite www.kultur-vor-dem-fenster.de/augsburg findet sich ein vielfältiges Angebot an Augsburger Ensembles unterschiedlichster Genres. Interessierte kontaktieren ihren Wunsch und legen einen Termin fest. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Die ersten 20 erhalten jeweils einen ca. 45-minütigen Auftritt geschenkt. Dabei kann jede Gruppe oder jeder Solist insgesamt nur einmal kostenlos gebucht werden. Die Gage für die Auftretenden wird dabei zu 100 Prozent aus dem Spendentopf finanziert und nach dem Konzert direkt an die Künstlerinnen und Künstler überwiesen. Weitere Informationen über das Kulturamt unter 0821–324 3251 oder per Mail: kulturamt@augsburg.de

Auch über die Aktion hinaus stehen weiter Augsburger Künstlerinnen und Künstler mit ihren Programmen auf der Webseite www.kultur-vor-dem-fenster.de für eine Buchung zur Verfügung. Die Gage und die Auftrittsmodalitäten werden nach dieser Aktion wieder untereinander selbst vereinbart.

Foto: Hannes Hiller

Themen:

Weitere Nachrichten

18.09.2020 - 12:12 | a3redaktion

Eine facettenreiche, eigenwillige Interpretation des modernen Jazz bietet das Horst Hansen Trio am Mittwoch, 23. September, 20:30 Uhr, im Jazzclub Augsburg.

17.09.2020 - 14:32 | a3redaktion

In kleinem Rahmen präsentiert die neue Galerie am Berg in Friedberg Werke zeitgenössischer Kunst aus den Bereichen Malerei, Druckgrafik und Skulptur.

17.09.2020 - 06:10 | a3redaktion

Am 21. September um 19:30 Uhr veranstaltet die Buchhandlung am Obstmarkt in Kooperation mit der Stadtbücherei Augsburg eine Lesung mit Thomas Hettche.

16.09.2020 - 14:11 | a3redaktion

LEW und context verlag haben das Taschenbuch »Der Lech« neu aufgelegt. Auch die Ausstellung im Lechmuseum Bayern wurde aktualisiert.

16.09.2020 - 13:42 | a3redaktion

Das erfolgreiche Musikvermittlungsprojekt »Fräulein Tönchens Musikkoffer« bekommt eine zweite Staffel. Los geht es am 27. September – wie gewohnt auf YouTube.

16.09.2020 - 06:56 | a3redaktion

Das neue Ausstellungsformat »Schwabillu« präsentiert vom 17. September bis 25. Oktober Zeichnungen, Illustrationen und Grafiken in der ehemaligen Staatsgalerie Moderne Kunst im Glaspalast.

15.09.2020 - 14:55 | a3redaktion

Zum 27. Aichacher Kunstpreis zeigt der Kunstverein Aichach im SanDepot (Foto) einen Überblick über aktuelle Strömungen zeitgenössischer Kunst.

14.09.2020 - 13:07 | a3redaktion

»Berührungspunkte – Keramik und Malerei« ist der mehrdeutige Titel der Ausstellung von Roswitha Brandt und Alexandra Vollbracht, die am 19. und 20. September von 14 bis 21 Uhr in der Galerie des Künstlerhauses Antonspfründe eröffnet wird.

14.09.2020 - 06:53 | a3redaktion

Stephan Reusses »Collaborations« sind vom 18. September bis 10. Januar in der Neuen Galerie im Höhmannhaus zu sehen.

14.09.2020 - 06:04 | a3redaktion

Beim performativen Parcours »contact(less)« im Hofgarten zeigt die Gruppe »performic« an drei Abenden ein Stationen-Ausdrucksspiel in Tanz, Schauspiel und Gesang.