Kultur Bezirk 2015

29.01.2015 - 12:06 | Patrick Bellgardt

Die Kultureinrichtungen des Bezirks Schwaben präsentierten jüngst ihr Programm für 2015. Eine erste Übersicht

Ausstellungen, Konzerte, Märkte, Fachtagungen sowie das vielfältige Angebot der Trachten- und Volksmusikberatung zeigen einmal mehr: der Bezirk gestaltet das kulturelle Leben in unserer Region aktiv mit.


Schwäbisches Volkskundemuseum Oberschönenfeld

Vier Kunstausstellungen und zwei kulturhistorische Sonderausstellungen stehen im Mittelpunkt des Programms 2015. 1840 – vor genau 175 Jahren – wurde die Bahnverbindung zwischen München und Augsburg fertiggestellt. Anlässlich dieses Jubiläums beleuchtet die Ausstellung »Höchste Eisenbahn! – Mobilität für alle?« vom 22. März bis 18. Oktober das Thema Mobilität auf unterschiedlichste Weise. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Bedeutung für ländliche Gegenden. Auch in der Schwäbischen Galerie gibt es 2015 »Schöne Aussichten«: Felix Weinold vereint in seiner neuen Ausstellung vom 26. April bis 12. Juli Malerei und Fotografie. In beiden Bereichen bilden für ihn Motive anderer Urheber den Ausgangspunkt. Diese integriert er in seine Bilder und verfremdet sie bis zur Unkenntlichkeit.
www.schwaebisches-volkskundemuseum.de

Hammerschmiede und Stockerhof Naichen

Die Außenstelle des Schwäbischen Volkskundemuseums öffnet vom 12. April bis 8. November sonntags von 13 bis 17 Uhr ihre Pforten. Werkstatträume und Kraftanlage ermöglichen, Technikgeschichte aus der Nähe zu erleben und in die Arbeitswelt eines ländlichen Handwerksbetriebes einzutauchen. Ab dem 10. Mai zeigt die Sonderausstellung »Siegt, spendet, schreibt an die Front!« Plakate aus dem Ersten Weltkrieg. Anlässlich der Gedenkjahre zur 100-jährigen Wiederkehr der »Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts«, ist eine Auswahl aus der Sammlung des Volkskundemuseums zu sehen, wo die Schau bereits Anfang vergangenen Jahres zu besichtigen war.
www.hammerschmiede-naichen.de

Rieser Bauernmuseum Maihingen

Vom 15. März bis 10. November dreht sich im Museum alles um die ländliche Kultur im Ries. In zwei Gebäuden einer barocken Klosteranlage werden auf einer Fläche von 2.400 Quadratmetern volkskundliche Bestände vom Leben, Wohnen und Arbeiten gezeigt. In neuem Gewand präsentiert sich die Dauerausstellung im ehemaligen Brauhaus: Der neue, barrierearme Rundgang führt durch 300 Jahre Alltagskultur. Die moderne Gestaltung mit interaktiven Medien hält so manche Überraschung bereit. Im Rahmen der Sonderausstellung »Zeit-Raffer« wird der lange Weg zum neuen Museum beleuchtet.
www.rieser-bauernmuseum.de

Schloss Höchstädt

Die Saison im Renaissanceschloss startet am 1. April. Neben der Dauerausstellung zur Schlacht von Höchstädt, zur Baugeschichte und dem Museum Deutscher Fayencen widmet sich das Haus bis zum 4. Oktober einem höchst aktuellen Thema. »Neustart. Heimatvertriebenen- und Flüchtlingskindheit« lautet der Titel der neuen Sonderausstellung. Nach dem Zweiten Weltkrieg verließen 12 Millionen Deutsche unfreiwillig ihre Heimat, zurzeit sind weltweit über 50 Millionen Menschen auf der Flucht. Wie Kinder die Flucht und ihren Neustart in Deutschland erlebten und erleben, davon erzählt die Ausstellung.
www.hoechstaedt-bezirk-schwaben.de

Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren

Das Schwäbische Bauernhofmuseum wird 60: Vom 1. März bis 30. November dürfen sich die Besucher auf zahlreiche Aktionen freuen. Im Rückblick auf das Gründungsjahr thematisieren diverse Veranstaltungen die 1950er-Jahre. Zu den Highlights zählen der kulinarisch-musikalische Saisonauftakt am 1. März, das Jubiläumswochenende am 13. und 14. Juni, die Museumsnacht am 8. August und die Ausstellung »Lebensgefühl 1950er-Jahre« im September. 2015 wird zudem der erste Teil eines Kinderpfades eröffnet. Das Schwäbische Bauernhofmuseum ist aber auch so einen Besuch Wert: 32 eingerichtete Häuser geben Auskunft über bäuerliche Lebensumstände.
www.bauernhofmuseum.de
 
Trachtenkulturberatung

Das neue Programm der Trachtenkulturberatung mit Sitz in Krumbach präsentiert sich umfangreicher denn je. Im Mittelpunkt steht das umfangeiche Kursangebot. Egal ob Festtagstracht und Werktagsgewand, Knöpfe, Hemden, Westen, Schultertücher, Krägen, Strümpfe oder historische Detailtechniken – Kreative, Laien und Profis, Handwerker und Hobbykünstler kommen gleichermaßen auf ihre Kosten. Und auch auf diversen Märkten ist die Trachtenkulturberatung wieder vertreten. So wird das Team unter anderem bei den Trachten- und Volksmusiktagen im Bauernhofmuseum Illerbeuren am 11. und 12. Juli, dem Schwäbischen Trachtenmarkt in Krumbach am 10. und 11. Oktober und dem Textilmarkt im tim am 21. und 22. November anwesend sein.
www.trachten-schwaben.de

Volksmusikberatung

Vor 25 Jahren, im September 1990, nahmen die Forschungs- und die Beratungsstelle für Volksmusik in Schwaben ihre Arbeit im Hürbener Wasserschloss auf. Dieses Jubiläum soll mit einer Reihe von Veranstaltungen in Krumbach gebührend gefeiert werden: Am 12. September wird zu einem bunten Abend mit Wirtshausmusik und Tanz geladen, am 18. September stellt die Gruppe Liadhaber bei einem Konzert Lieder aus der Feldforschung der letzten Jahre vor und zum Abschluss gibt es am 26. September einen großen Festabend, bei dem der Volksmusikpreis »Schwäbische Nachtigall« verliehen wird. Bereits über das ganze Jahr hinweg wird wie gewohnt ganz Schwaben bespielt. So gastiert zum Beispiel die Konzertreihe »Volksmusikschätze« am 8. Februar um 19:30 Uhr im Parktheater im Kurhaus Göggingen.
www.bezirk-schwaben.de/volksmusik
 
Bezirksheimatpflege

Die Projekte und Veranstaltungen der Bezirksheimatpflege gestalten sich auch 2015 sehr vielfältig. Neben der Verleihung des Denkmalpreises, des Kunstpreises und des Schwäbischen Literaturpreises ist insbesondere das Engagement im Theaterbereich hervorzuheben. So findet am 30. und 31. Januar sowie am 6. und 7. November jeweils ein Amateurtheaterseminar in der Schwabenakademie Irsee statt. Und auch für das Schwäbische Theaterjugendfestival, das am 24. und 25. Oktober im Sensemble gastiert, zeigt sich die Amateurtheaterberatung des Bezirks verantwortlich. Bereits im Januar erschien die neue Publikation »Die NS-Zeit in Ortsgeschichten«. Im achten Band der Schriftenreihe der Bezirksheimatpflege zur Geschichte und Kultur nähern sich sieben Historiker den Schwierigkeiten und Möglichkeiten einer umfassenden Aufarbeitung des Nationalsozialismus in Bayrisch-Schwaben.
www.bezirk-schwaben.de/heimatpflege
 
Schwäbisches Jugendsinfonieorchester

Zweimal jährlich kommt das Jugendsinfonieorchester unter der Leitung von Allan Bergius zu Probenwochen zusammen, um anschließend Konzerte in ganz Schwaben und darüber hinaus zu geben. Im Frühjahr stehen Termine in der Musikakademie Marktoberdorf (10. April, 19 Uhr), im Stadtsaal Kaufbeuren (11. April, 20 Uhr) und im Kongress am Park in Augsburg (12. April, 19 Uhr) auf dem Programm. Modest Mussorgskys »Eine Nacht auf dem Kahlen Berge«, Sergej Prokofjews »Klavierkonzert Nr. 3 C-Dur« und Nicolai Rimsky-Korsakows »Scheherazade« versprechen einen Spaziergang durch die russische Musikgeschichte. Als Solist wird der Pianist Yi Lin Jiang zu hören sein.
www.sjso.de
 

Alle Veranstaltungen, Ausstellungen und Projekte im Überblick finden Sie auf den jeweiligen Homepages. Insbesondere die umfangreichen museumspädagogischen Angebote lohnen einen genaueren Blick.
www.bezirk-schwaben.de

Themen:

Weitere Nachrichten

29.10.2020 - 15:15 | a3redaktion

Der Freistaat Bayern setzt die Bund-Länder-Beschlüsse vom Mittwoch, 28. Oktober, unverändert um. Die beschlossenen Corona-Einschränkungen in Sachen Kultur im Überblick ...

29.10.2020 - 06:40 | a3redaktion

Dr. Claus Oberhauser von der Universität Innsbruck und der Pädagogischen Hochschule Tirol ist am Dienstag, 3. November, Gast einer »DenkRaum«-Online-Veranstaltung.

28.10.2020 - 14:33 | a3redaktion

Das Mozartfest Augsburg verschiebt die letzten beiden Konzerte des Festivalprogramms ins nächste Jahr.

28.10.2020 - 14:18 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg bringt die für Samstag geplante Ballett-Uraufführung »Winterreise« als Live-Stream zur Premiere – erstmals auch über die Streaming-Plattform Twitch.

27.10.2020 - 11:36 | a3redaktion

Die Preisträger*innen des Kunstförderpreises 2020 der Stadt Augsburg stehen fest. Die Auszeichnungen werden heuer im kleinen Rahmen verliehen.

27.10.2020 - 06:23 | a3redaktion

Besucherinnen und Besucher können seit Anfang Oktober das Museum Oberschönenfeld nochmal neu entdecken.

27.10.2020 - 06:00 | a3redaktion

Andreas Nohl stellt im Sensemble Theater seine im Steidl Verlag erschienene Reihe »Nocturnes« vor, deren Thema das Ungewöhnliche und Unheimliche ist.

26.10.2020 - 11:29 | Martin Schmidt

In der Reihe »Kulturregion trotz Corona« präsentiert a3kultur die Podcast-Staffel »Musik im Blut!?« des Jungen Theaters Augsburg. Teil 2 untersucht, inwiefern die Familie und das familiäre Umfeld den Weg zum eigenen Musikmachen beeinflussen.

26.10.2020 - 10:04 | a3redaktion

Die Kulturlandschaft unserer Region trauert um eine große Schauspielerin, Sängerin und Rezitatorin.

26.10.2020 - 09:34 | a3redaktion

Die Stadtbücherei Augsburg informiert regelmäßig über ihre digitalen Angebote. Nächster Termin: Samstag, 31. Oktober, 11 bis 12 Uhr.